Von der Fischerwiese zur modernen Fußball-Arena

Hobbyhistoriker gehen achteinhalb Jahrzehnten Stadiongeschichte nach

Fischerwiese, Stadion an der Gellertstraße, neuerdings Community-for-you-Arena: Unter ganz unterschiedlichen Namen ist die Heimspielstätte des Chemnitzer Fußballclubs am Rande des Sonnenbergs nicht nur fußballbegeisterten Chemnitzern ein Begriff. Das hat nicht zuletzt mit der Geschichte der Anlage zu tun, die mittlerweile mehr als 80Jahre zurückreicht und deren jüngstes Kapitel der im Sommer vergangenen Jahres vollendete Neubau des Stadions darstellt.

Wie sich die Entwicklung vom Sportplatz des Chemnitzer Polizeisportvereins zur modernen Fußballarena gestaltete, darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Sonnenberg-Geschichte morgen Nachmittag in einem Vortrag im Bürgerzentrum an der Sonnenstraße. "Vordergründig geht es dabei um die Baugeschichte, die Änderungen, Umbauten und den Neubau, so wie er sich heute präsentiert", kündigt deren Sprecher Jürgen Eichhorn an. Dabei werde thematisch der Bogen gespannt vom ersten Spatenstich 1932 über die Nachkriegszeit und das Dr.-Kurt-Fischer-Stadion bis zur offiziellen Eröffnung des heutigen Stadions des CFC. "Eingebettet in die Stadiongeschichte gibt es aber auch Ausführungen zur Geschichte der jeweiligen Vereine, die in diesem Stadion beheimatet waren", so Eichhorn. Wer außer dem CFC und dem FCKarl-Marx-Stadt das gewesen sein soll? Beispielsweise eine Sporttruppe namens SG Chemnitz Nord.

Termin Morgen, 17.15 Uhr, Bürgerzentrum Sonnenstraße 35. Eintritt frei. Ab 14 Uhr kann in der Sonnenstraße 23 eine Dauerausstellung zur Geschichte des Stadtteils besichtigt werden. Drei neue Ausstellungstafeln nehmen Bezug auch auf das Fußballstadion.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...