Zenti-Umbau: Hilflose Passanten und eine defekte Ampelschaltung

Der vierte Bauabschnitt am innerstädtischen Verkehrsknoten hat begonnen. Für Fußgänger, Autofahrer und Fahrgäste der CVAG läuft noch nicht alles reibungslos.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    0
    Hankman
    06.03.2018

    Schon im November/Dezember vorigen Jahres, als die andere Seite der Bahnhofstraße gesperrt war, fand ich die Verkehrsführung ein wenig verwirrend. Diesmal finde ich sie noch irritierender. Bleibt nur zu hoffen, dass es da möglichst wenig Unfälle gibt.

    Die Autofahrer auf die Annenstraße zu verweisen, finde ich ein wenig zynisch. Die Ampelschaltung dort ist ein Graus. Man wartet an der Kreuzung mit der Bernsdorfer Straße oft ewig, ohne dass es dort nennenswerten Verkehr gibt. Zumindest wenn diese Straße für die Umleitung empfohlen wird, sollte man da mal was tun.

    Für die Fahrgäste der CVAG tut es mir besonders leid. Das Unternehmen hat nach meinem Eindruck viel zu spät über die Änderungen informiert. Und ganz grundsätzlich: Wenn ich mir anschaue, was diesmal an der Zenti gebaut wird, verstehe ich nicht, warum das bis Mai dauern soll ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...