Werbung/Ads
Menü

Themen:

An den Greifensteinen können Kinder bald einen neuen Spielplatz erobern.

Foto: Heiko Neubert

An Greifensteinen entsteht Spielparadies für Kinder

Seit Jahren wünschen sich die Ehrenfriedersdorfer einen Spielplatz in der Freizeitregion. Dank Fördermitteln kann das Vorhaben nun umgesetzt werden. Hauptattraktion soll ein Baumhaus sein, das auch an ein Stück Geschichte erinnert.

Von Denise Märkisch
erschienen am 17.04.2018

Ehrenfriedersdorf. Noch in diesem Jahr wird es an den Greifensteinen eine weitere Attraktion geben. Die Stadt Ehrenfriedersdorf will gleich hinter der Touristinformation einen großen Spielplatz bauen. 160.000 Euro wird das Vorhaben laut Plan kosten. Allein für die Spielgeräte hat der Stadtrat jüngst einen Auftrag in Höhe von rund 116.000 Euro vergeben. Da der Fördermittelbescheid noch nicht vorliegt, wurde der Beschluss vorbehaltlich der Zusage gefasst.

Was ist geplant? Das Areal hinter dem Berghaus wird zunächst vorbereitet, unter anderem ist eine Begradigung vorgesehen, erklärt Bürgermeisterin Silke Franzl. Danach können die Spielgeräte aufgestellt und aufgebaut werden. Unter anderem wird es ein Baumhaus geben, das an die Burg Greifenstein, die einst in dem Gebiet existierte, erinnern soll. Im 14. Jahrhundert wurde diese Burg erstmals urkundlich erwähnt. Später wurde sie aufgeben und verschwand nach und nach, bis sich irgendwann niemand mehr daran erinnerte, wo sie einst gestanden hat. Im 20. Jahrhundert wurden ihre Überreste aber wieder aufgespürt.

Doch ein Baumhaus in Form der Burg wird nicht der einzige Spielespaß für Kinder an den Greifensteinen sein. Eine Stülpnerhöhle lädt zum Verstecken ein, ein Trampolin ist ebenso geplant wie ein kleiner Kletterfelsen für Kinder und eine Nestschaukel. Die Spielgeräte werden alle aus Robinienholz hergestellt, sodass sich der Spielplatz in die Umgebung optimal einfügt, so die Bürgermeisterin. Einen konkreten Termin für die Eröffnung gibt es noch nicht. Allerdings hofft Silke Franzl, dass der Spielplatz im Sommer fertig sein wird. Als nächstes sollen die Tiefbauarbeiten ausgeschrieben werden.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 13.04.2018
Andre März
Verkehrsunfall auf der B95 bei Ehrenfriedersdorf

Zwei Personen sind am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der B95 zwischen Ehrenfriedersdorf und Kreuz Mönchsbad verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 19.03.2018
Christian Charisius
Udo Lindenberg eröffnet «Panik City»

Hamburg (dpa) - Der Trip in Udo Lindenbergs «Panik City» beginnt im gläsernen Fahrstuhl. Wer den Weg des Rockstars vom Liftboy zum Lindenwerk nachempfinden will, muss nach oben. Zwischen Vergnügungssüchtigen und Gestrandeten mitten im Hamburger Amüsierviertel St. Pauli. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.02.2018
Eberhard Mädler
Ski-Fasching in Carlsfeld

Einen neuen Teilnehmerrekord hat es am Samstag beim?45. Carlsfelder Ski-Fasching gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 22.01.2018
Jens Uhlig
Glätteunfall zwischen Thum und Ehrenfriedersdorf

Schneetreiben und gefährliche Straßenglätte haben am Montagabend auf der B95 zwischen Thum und Ehrenfriedersdorf vermutlich für einen schweren Unfall gesorgt. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
So

24 °C
Mo

18 °C
Di

19 °C
Mi

22 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null steht - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm