Das Erzgebirge schnürt die Wanderschuhe

Am Samstag beginnt die Frühjahrs-Wanderwoche. 56 geführte Touren stehen auf dem Programm. Einer der Experten ist Jürgen Boschmann. "Freie Presse" hat sich im Vorfeld mit dem Gästeführer und Wegewart in Geyer getroffen und sich beim Laufen über Natur, Lieblingsplätze und Wanderlust unterhalten.

Geyer.

Es gibt Berufe, da ist man bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 22 Grad Celsius immer ein bisschen neidisch auf die Menschen, die sie ausüben dürfen. Gästeführer und Wegewart in Geyer zu sein, gehört dazu. Und der Mann, der diesen Job machen darf, heißt Jürgen Bochmann. 62 Jahre alt, früher arbeitete er auf dem Bau und ist nun seit knapp zehn Jahren ausgebildeter Gästeführer und zeitgleich Orts- und Kreiswegewart. Doch natürlich scheint auch in Geyer nicht jeden Tag die Sonne. Auch von Winter hat man in der Region schon gehört. Sonnenschein pur und milde Temperaturen herrschen also nicht immer, was Jürgen Bochmann dann vielleicht sogar ein bisschen neidisch auf einen Bürojob macht? Den Eindruck macht er nicht.

120 Kilometer Wanderwege stehen unter seiner Beobachtung. 88 Wegweiser, 150 Bänke, Dutzende Tische, 13 Schutzhütten ... um all das kümmert sich der Wegewart. "Ich stand auch schon bis zum Bauch im Schnee", erzählt er. Wenn es kalt ist, zieht er sich eine Wattejacke an, regnet es, wird das Outfit mit einer Art Regenmantel aus Armeezeiten ergänzt. Jürgen Bochmann ist das Wetter also ziemlich egal. Wenn es draußen etwas zu tun gibt, geht er raus. Hunderte Kilometer läuft er pro Jahr. Auch wenn Reparaturen anstehen, Holz getauscht, Schilder angeschraubt oder ein neuer Anstrich ansteht, meistens läuft Bochmann. "Die Leute gehen heute viel zu wenig zu Fuß", sagt der Erzgebirger. Dabei halte Laufen fit, beim Wandern bekomme man den Kopf frei. "Man kann seinen Gedanken freien Lauf lassen." Und wer sich auf das Naturerlebnis wirklich einlasse, der wird seinen Stress los.

Dabei sei Wandern ein Erlebnis, das man mit allen Sinnen genießen sollte. Zwitschernde Vögel, summende Insekten, duftende und blühende Pflanzen, Licht, Schatten, weicher Boden, Ruhe. Das alles bekomme man aber nur mit, wenn man ohne Hektik wandert. Es gehe nicht darum, schnellstmöglich von A nach B zu kommen. Gerade das mache für Jürgen Bochmann die Faszination Wandern aus.

Und hat der Experte auch ein paar Tipps für die Teilnehmer der Frühjahrs-Wanderwoche? Was sollte man tragen, was darf im Rucksack nicht fehlen? "Festes Schuhwerk, bequeme Sachen, vielleicht eine Kopfbedeckung", so die pragmatische Antwort. Ein Laufsteg sei ein Wanderweg jedenfalls nicht. Wer dann noch etwas Verpflegung bei sich hat, ist schon ziemlich gut für eine Wandertour ausgestattet. Die größte Truppe, die Jürgen Bochmann durch den Wald Geyers geführt hat, zählte stolze 42 Personen. Er war aber auch schon nur mit einem Gast unterwegs. Und eine Altersgrenze gibt es auch nicht. Der älteste Teilnehmer war knapp 80, der jüngste noch nicht mal zwei Jahre. Das Kind wurde allerdings von seinen Eltern im Tragetuch "chauffiert". Auch bei der diesjährigen Frühjahrs-Wanderwoche ist Bochmann dabei. Am 23. Mai geht es für Interessierte mit ihm von Wanderparkplatz an der Zwönitzer Straße in Richtung Hermannsdorfer Wiesen. Zwölf Kilometer werden die Wanderer am Ende in den Beinen haben. Oder anders gesagt: Zwölf Kilometer Zeit, den Kopf freizubekommen. Am Lieblingsplatz von Jürgen Bochmann führt die Tour übrigens nicht vorbei. Der Grund ist ganz einfach: Er hat keinen. In seinem Gebiet sei es überall schön -Punkt. So einfach kann es manchmal sein.


Auswahl der Touren der Frühjahrswanderwoche 2018 im Erzgebirgskreis

19. Mai:

Breitenbrunn/OT Rittersgrün "Auf Anton Günthers Spuren zum Rittersgrüner Himmelsstein";

8 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz am Freibad (Kunnerbachstraße); Info:

037757 7243

Marienberg/OT Kühnhaide "Zwei Achthunderter dies- und jenseits der Grenze"; 12 km; Start: 9.30 Uhr Wanderparkplatz Kühnhaide (Am Schwarzwasser 7); Info: 037364 8532, Personaldokumente erforderlich

Oberwiesenthal "Das Kalkwerk von Stolzenhain"; 15 km; Start: 9.30 Uhr Wiesenthaler K3 (Karlsbader Straße 3); Info: 0162 4890561; Gebühr: 5 Euro/Erw.

Bad Schlema "Auf den Spuren alter Bergleute und Flößer"; 8 km; Start: 13.30 Uhr Parkplatz am Kulturhaus (Bergstraße 22); Info: 03771 290223; Gebühr: 2 Euro

Crottendorf "Rund um das obere Crottendorf und zum Räucherkerzenland"; 14 km; Start 9.30 Uhr Wanderparkplatz (August-Bebel-Straße); Info: 037344 17794

20. Mai:

Geyer "Bäume, meine sprechenden Freunde"; 7 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz Waldschänke (Elterleiner Straße 74); Info: 037349 8807; Gebühr: 10 Euro

Oberwiesenthal "Wanderung zur Königsmühle"; 10 km; Start: 9.30 Uhr Wiesenthaler K3 (Karlsbader Straße 3); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro/Erw., Ausweis erforderlich

21. Mai:

Zschopau "Schmale Pfade, Felskanzeln und Stülpnersteig"; 10 km; Start: 9.30 Uhr Brückendenkmal (Bahnhofstraße); Info: 03725 459300

Oberwiesenthal "Wanderung zum Amtsfelsen"; 10 km; Start: 10 Uhr Rathaushotel (Markt 15); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro/Erw.

22. Mai:

Schwarzenberg/OT Pöhla "Bergbau und Zukunft - Naturerlebnisse und Bergbaugeschichte"; 9 km; Start: 9.30 Uhr ehem. Rathaus Pöhla (Hauptstraße 72); Info: 03774 22540; Gebühr: 3 Euro

Grünhainichen/OT Borstendorf "Im Zeichen von Dame und König - auf dem Schachwanderweg unterwegs"; 10 km; Start: 9.30 Uhr Bahnhof Borstendorf (Am Güterbahnhof); Info: 037294 96568

Oberwiesenthal "Rund um den Klinovec"; 18 km; Start: 9.30 Uhr Wiesenthaler K3 (Karlsbader Straße 3); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro/Erw.; Personaldokumente erforderlich

23. Mai:

Johanngeorgenstadt "Moore im Kammgebiet"; 10 km; Start: 9.30 Uhr Gasthaus Henneberg (Henneberg 1); Info: 037465 401997; Gebühr: 5 Euro

Wolkenstein "Was wächst zwischen Wolken und Stein"; 8 km; Start: 9.30 Uhr Schloss (Parkplatz Annaberger Straße); Info: 0162 7286733; Gebühr: 3 Euro

Geyer "Natur pur"; 12 km; Start: 9.30 Uhr Wanderparkplatz (Zwönitzer Straße); Info: 0173 8783149

Marienberg/OT Rübenau "Vom Lehmheider Teich zum Cihadlo"; 16 km; Start: 9.30 Uhr Wanderparkplatz (Rübenauer Waldstraße/Görkauer Straße); Info: 037360 689866; Gebühr: 3 Euro; Personaldokumente erforderlich

Zwönitz "Der Panoramaweg von Zwönitz"; 12 km; Start: 9.30 Uhr Stadtinformation Zwönitz (Markt 3a); Info: 037754 350

Oberwiesenthal "Wanderung nach Tschechien"; 18 km; Start: 10 Uhr Ski & Sport Kowarik (Breite Gasse 4); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro; Personaldokumente erforderlich

24. Mai:

Marienberg/OT Rübenau "Rund um Rübenau - Durch die größte Streusiedlung Sachsens"; Start: 9.30 Uhr Rübenauer Waldstraße 18; Info: 0174 7887588; Gebühr: 4 Euro für Imbiss

Oberwiesenthal "Drei auf einen Streich - 1000er im Visier"; 12 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz Skiarena (Fichtelbergstraße); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro/Erw., Personaldokumente erforderlich

25. Mai:

Olbernhau "Wanderung zum Bruchberg"; 8 km; Start: 9.30 Uhr Museum (Markt 7); Info: 037360 689866; Gebühr: 3 Euro

Oberwiesenthal "Die Suche nach dem Joachimsthaler geht weiter"; 18 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz Skiarena (Fichtelbergstraße); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro/Erw.; Personaldokumente erforderlich

Deutschneudorf "Unterwegs auf dem 1. Deutschen Glockenwanderweg"; 12 km; Start: 9.30 Uhr an der Kirche (Bergstraße); Info: 037362 8438

Annaberg-Buchholz "Zwischen Pöhlbergalm und Butterfässern"; 11 km; Start: 9.30 Uhr Kätplatz; Info: 037209 70371

26. Mai:

Johanngeorgenstadt "Neuoberhaus-Bergbausiedlung im Wandel der Zeit"; 6 km; Start: 9 Uhr Bahnhof (Schwarzenberger Straße 26); Info: 03773 888222

Marienberg/OT Satzung "Bunte Bergwiesen, Moore und der Haßberg"; 24 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz (Ziegengasse); Info: 03735 6681221; Gebühr: 5 Euro/Erw., ab 12 Jahre 2,50 Euro

Börnichen "Große Wasserläufertour - das Lautenbachtal, Trinkwasserlieferant der Region"; 15 km; Start: 9.30 Uhr Gaststätte Waldhof (Hauptstraße 50); Info: 037294 90676 (ab 19 Uhr)

Geyer "Heitere Heilkräuterwanderung für Kinder"; 2 km; Start: 9.30 Uhr Wanderparkplatz (Zwönitzer Straße); Info: 037349 8807; Gebühr: 5 Euro

Eibenstock/OT Carlsfeld "Wanderung mit dem Förster"; 7,5 km; Start: 9.30 Uhr Carlsfelder Hauptstraße 58; Info: 037752 2000; Gebühr: 3 Euro

Schwarzenberg "EAB trifft Wanderwochen"; 12 km; Start: 9.30 Uhr Bahn- und Busbahnhof (Bahnhofstraße 2); Info: 03774 22540; Gebühr: Fahrtkosten der EAB lt. Tarif

27. Mai:

Oberwiesenthal "Durch den Zechengrund zum Fichtelberg"; 15 km; Start: 9.30 Uhr Wiesenthaler K3 (Karlsbader Straße 3); Info: 037348 155050; Gebühr: 5 Euro/Erw.

Olbernhau "Oberneuschönberg-Brandov"; 11 km; Start: 9.30 Uhr Hüttenladen (Hütte 2); Info: 037360 689866; Gebühr: 3 Euro; Personaldokumente erforderlich

Marienberg/OT Pobershau "Pobershau und seine waldreiche Umgebung"; 16 km; Start: 9.30 Uhr Parkplatz Böttcherfabrik (Ratsseite-Dorfstraße 112); Info: 03735 669860

Grünhainichen/OT Waldkirchen "Am Puls der Natur Ruhe finden - Streicheleinheiten für die Seele"; 5 km; Start: 9.30 Uhr Krumhermersdorfer Straße 3b; Info: 03725 84307; Gebühr: 10 Euro

Oelsnitz "Rund um den Glück-Auf Turm"; 11 km; Start: 9.30 Uhr Bahnhof (Bahnhofstraße 94); Info: 0152 27558228; Gebühr: 1,50 Euro/Erw.

Grünhainichen "Auf dem Weg eines Blumenkindes"; 4 km; Start: 9.30 Uhr Bahnhof Borstendorf (Am Güterbahnhof); Info: 037294 86128; Gebühr: 8,50 Euro

Ehrenfriedersdorf "Entlang des Waldgeisterweges"; 3 km; Start: 9.30 Uhr Skihütte (Albin-Langer-Weg); Info: 037346 6870; Gebühr: 2 Euro pro Kind

Alle 56 Touren der Wanderwoche, die vom 19. bis 27. Mai stattfindet, finden Sie im Internet.

erzgebirge-tourismus.de

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...