Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Die unendliche Geschichte: Radwegbau gleicht einer Farce

Gut Ding will Weile haben, heißt ein altes Sprichwort. Für Bärensteins Bürgermeister Bernd Schlegel spenden diese Worte aber keinen Trost. Das Thema Radweg entlang der Bundesstraße 95 von Annaberg-Buchholz ...

erschienen am 27.01.2013

5
Kommentare
5
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 30.01.2013
    21:08 Uhr

    MoritzvonMax: Vom E-Bike oder vom Pedelec haben die Erzgebirgler noch nichts gehört?! In der Schweiz und in Bayern brummt jedenfalls schon lange das Geschäft. Wenn der Berg etwas länger ist, gibts `ne Akkutauschstation!

    0 1
     
  • 28.01.2013
    18:37 Uhr

    olib: "Die Topographie..."

    Ach du liebe Zeit! Nur weil es mal etwas bergan geht? Dafür geht´s doch auch wieder bergab! Deluxe, man sollte nicht die eigene Faulheit auch anderen Leuten unterstellen;)... Fahr mal im Sommer nach Oberwiesenthal und du wirst sehen, dass sehr viele Radler unterwegs sind! Zugegeben, es sind vorwiegend Mountainbiker, was aber eher am Zustand der Wege liegt! Mir ist es lieber meine Kinder machen Sport und leben auch mit einer nicht so supermodernen Schultoilette...

    2 4
     
  • 28.01.2013
    17:31 Uhr

    Deluxe: Was dagegen spricht? Die Topographie...

    5 2
     
  • 28.01.2013
    11:26 Uhr

    olib: Ich bin schon der Meinung, dass Erzgebirge und Vogtland ihre Zukunft verstärkt im Tourismus sehen sollten. Die Landschaft bietet ein einzigartiges Potential, was besser genutzt werden sollte und wo alle Beteiligten an einem Strang ziehen sollten. Radfahren ist elementarer Bestandteil einer Tourismusregion und warum sollte das Erzgebirge keine "Fahrrad-Tourismus-Region werden"? Was spricht dagegen? Alle Voraussetzungen sind doch gegeben! Allerdings würde ich eher eine für Fahrräder (nicht nur MTB!) geeignete Instandsetzung (nicht Asphaltierung!) von Wald- und Feldwegen mit einer ordentlichen Beschilderung abseits der Straßen favorisieren. Direkt an der B95 entlang radeln ist doch nicht reizvoll?! Landbesitzer sollten auch überlegen, ob sie nicht auch Vorteile aus einem funktionierenden Tourismus ziehen können.


    2 5
     
  • 28.01.2013
    07:24 Uhr

    Deluxe: Glaubt man hier wirklich, das Erzgebirge könne eine Fahrrad-Tourismus-Region werden?

    Das fertiggestellte Teilstück ist auch nichts weiter als Infrastrukturvernichtung, denn früher war das eine Bahnstrecke, die abgerissen und in einen Radweg verwandelt wurde.

    Nun also per Fahrrad von Annaberg nach Oberwiesenthal. Man darf gespannt sein, für wie wenige Radfahrer man soviel Geld ausgeben wird - Geld, das in dieser Gegend viel dringender für wirklich wichtige Infrastrukturprojekte benötigt wird. Für 90.000? könnte man ein paar Schul-Toiletten sanieren oder einen Kindergarten...

    5 2
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.02.2018
Dmitri Lovetsky
Bilder des Tages (22.02.2018)

Auftritt, Goldjungs, Schloss im Eis, Zerstörung, Feuer frei, Wahl der Schönsten, Nadelwald im Frost ... ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Thomas
Der Trend zu dunklem Geschirr

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ein Sprichwort besagt: Weiß erkennt man am besten, wenn man Schwarz dagegenhält. Wer derzeit auf der Suche nach einem neuen Tafelservice oder Kaffeegeschirr ist, wird genau das feststellen: zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Bernd Wüstneck
Auch zweite Fahrbahn der A20 abgesackt

Tribsees (dpa) - Das Loch auf der Autobahn A20 in Mecklenburg-Vorpommern ist erneut deutlich größer geworden und betrifft nun beide Fahrtrichtungen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 08.02.2018
Tobias Hase
Bilder des Tages (08.02.2018)

Auf dem Gipfel, Quartier, Analog-Astronauten, Sonnenuntergang, Freestyle, Rote Nasen, Gedenken ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
Do

-2 °C
Fr

-2 °C
Sa

-3 °C
So

-6 °C
Mo

-8 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm