Gewerkschafter verlangen vom Zoll mehr Baustellen-Kontrollen

Im Erzgebirgskreis arbeiten etwa 4300 Menschen bei fast 470 Baufirmen. Jüngst ist der Mindestlohn in der Branche angehoben worden. Doch nicht alle halten sich an die Regeln, auch Schwarzarbeit ist ein Thema. Nur: Ist das Erzgebirge wirklich betroffen?

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...