Neues Bad rückt dank Spenden in greifbare Nähe

Familie Korb aus Oberwiesenthal ist glücklich. Mehr als 20.000 Euro sind bei der Aktion "Leser helfen" für ihren Wunsch zusammengekommen. Die Planungen für ein behindertengerechtes Badezimmer können beginnen.

Oberwiesenthal.

Die Zeiten, in denen der fünfjährige Sten in seinem Bett gewaschen werden oder jemand mit in die Dusche steigen musste, sind bald vorbei. Vielleicht noch in diesem Jahr, je nachdem, wie schnell eine Baufirma gefunden werden kann, soll ein behindertengerechtes Bad errichtet werden. Möglich wird das durch die "Leser helfen"-Aktion der "Freien Presse". Unzählige Menschen haben sich daran beteiligt. Allein für den Wunsch der Familie Korb aus Oberwiesenthal kamen mehr als 20.000 Euro zusammen. "Dass es so viel wird, hätten wir nicht gedacht", sagt Mandy Korb. Es sei ein tolles Gefühl, dass so viele Menschen helfen wollen.

Bereits in den kommenden Wochen sollen die Pläne, die bisher eher Wunschdenken waren, konkretisiert werden. Ziel ist es, das Familienbad so umzubauen, dass Sten mit seinem Rollstuhl überall hinkommt, erklärt seine Mutter. Was unbedingt benötigt wird, ist eine behindertengerechte Dusche und ein höhenverstellbares Waschbecken, damit es Sten und die sechs anderen Familienmitglieder nutzen können. Zudem ist ein Wasserhahn mit einem Sensor geplant, damit der Fünfjährige sich die Hände auch allein waschen kann. Einen normalen Wasserhahn könnte der Junge nicht bedienen, erklärt Mandy Korb. Wenn alles klappt, sollen die Bauarbeiten Ende des Jahres beginnen. Die Vorfreude ist schon jetzt groß, genauso wie die Dankbarkeit.

Auf die Korbs wartet also ein aufregendes Jahr, zumindest was die Umbauten im Haus angeht. Ansonsten kann es nach den Wünschen der Familie am besten so ruhig wie möglich zugehen. Der Jahresbeginn sei schon hektisch genug gewesen. Sten, der nach seiner Geburt eine Hirnblutung erlitt, hatte einen schweren epileptischen Anfall und musste ins Krankenhaus. Jetzt gehe es ihm aber wieder gut. Was jetzt noch fehlt, ist ein wenig Unterstützung im stressigen Alltag. So suchen die Korbs unter anderem jemanden, der bei den Hausaufgaben hilft.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...