Regionalpreis: Bald gibt's erste "ERZgeBürger"

Annaberg-Buchholz. Bald gibt es nicht nur Erzgebirger und Erzgebirgler - sondern auch den "ERZgeBürger" (siehe Logo). So jedenfalls heißt der Große Regionalpreis, den der Erzgebirgskreis im Sommer anlässlich seines zehnten Gründungsjubiläums besonders engagierten Bürgern verleihen will. Dem hat der Kreistag in seiner Sitzung soeben zugestimmt. Danach soll der Preis jährlich in drei mit jeweils 2000 Euro dotierten Kategorien verliehen werden: für Engagement fürs Gemeinwohl, für eine lebenswerte Heimat, für Kultur, Sport und Tourismus. In den jeweiligen Kategorien können noch bis zu zwei weitere Preise in Höhe von 1000 sowie 500 Euro verliehen werden. Zudem gibt es einen mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis "Jung und engagiert". Und auch hier sind noch zwei weitere Preise in Höhe von 500 und 250 Euro möglich.

Für den Preis kann jedermann Vorschläge einreichen. Über die Auswahl entscheidet eine Jury mit dem Landrat an der Spitze. Und die Auszeichnung soll nicht im stillen Kämmerlein stattfinden, sondern "presseoffen" wie in einer entsprechenden Satzung explizit festgelegt wurde. (alu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...