Werbung/Ads
Menü

Themen:



Foto: Thomas Fritzsch/Archiv

Sachsen und Bund fördern Sanierung der Fichtelbergschanze

erschienen am 10.09.2017

Oberwiesenthal (dpa/sn) - Die Fichtelbergschanze in Oberwiesenthal kann weiter saniert werden. Wie das Sächsische Innenministerium am Sonntag mitteilte, unterstützen der Freistaat und der Bund die Modernisierung mit insgesamt 578 000 Euro. Einen entsprechenden Förderbescheid werde Innenminister Markus Ulbig (CDU) an diesem Montag an den Bürgermeister von Oberwiesenthal, Mirko Ernst (FDP), übergeben. Die Investition sei auch ein wesentlicher Schritt zur Stärkung und Weiterentwicklung des Spitzensportstandortes Oberwiesenthal, sagte der Innenminister.

Das Geld soll zur umfassenden Sanierung des Innenbereichs im Schanzenturm genutzt werden. Zudem soll ein Sicherheitszaun um das Schanzenareal errichtet werden. Dafür sind Gesamtkosten von mehr als 960 000 Euro vorgesehen, an denen sich neben Freistaat und Bund auch der Erzgebirgskreis und die Stadt Oberwiesenthal beteiligen.

Hauptnutzer des Gesamtareals mit mehreren Schanzen ist der WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, dem unter anderem der Olympiasieger in der Nordischen Kombination, Eric Frenzel, angehört. Die Schanzenanlagen werden bereits seit 2012 grundlegend modernisiert. Nach Ministeriumsangaben haben Freistaat und Bund dafür bislang rund fünf Millionen Euro und der Erzgebirgskreis mehr als drei Millionen Euro ausgegeben.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.09.2017
Henning Kaiser
Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Berlin (dpa) - Neuer Bekenntnismut im Bundestagswahlkampf? ESC-Siegerin Lena, der Sänger Heino, das Model Sophia Thomalla, Schauspieler wie Uschi Glas und Heiner Lauterbach, Sportler wie Arne Friedrich und Hans Sarpei sowie die Magier Siegfried und Roy unterstützen zum Beispiel offen Angela Merkel und die CDU. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.09.2017
Frank Rumpenhorst
Merkel auf IAA: Autoindustrie muss Vertrauen zurückgewinnen

Frankfurt/Main (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Autoindustrie nach dem Vertrauensverlust durch den Abgas-Skandal zu starken Investitionen in neue Antriebe aufgefordert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 13.09.2017
Andreas Kretschel
Clueso gibt Konzert in Glauchau

Pop-Sänger Clueso hat beim heutigen Schulhof-Konzert in der Glauchauer Wehrdigtschule um die 1000 Schüler begeistert. ... Galerie anschauen

 
  • 12.09.2017
--
CDU-Urgestein Heiner Geißler ist tot

Berlin/Gleisweiler (dpa) - Er galt bis ins hohe Alter als einer der profiliertesten und streitbarsten Vertreter der CDU: Der frühere Bundesminister und CDU-Generalsekretär Heiner Geißler ist tot. Das sagte sein Sohn Dominik der Deutschen Presse-Agentur. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
Fr

13 °C
Sa

15 °C
So

11 °C
Mo

13 °C
Di

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
Wahlomat zur Bundestagswahl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Fahren Sie das volle Programm - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm