Werbung/Ads
Menü

Themen:

Das beste Bier ist das Freibier waren sich Sieglinde Hendrischke aus Gelenau und Harald Krebs aus Wilischthal einig.

Foto: Dirk Trautmann

Trotz 20 verschiedener Sorten: Freibier ist das beste Bier

Die "Gemeinsame Mitte" Bärenstein/Weipert ist am Wochenende wieder Treffpunkt für alle Freunde des Gerstensaftes gewesen. Von der einstigen Staatsgrenze war dabei kaum mehr etwas zu spüren.

Von Dirk Trautmann
erschienen am 19.06.2017

Bärenstein. Inzwischen zum vierten Mal ist am Samstag das Sächsisch-Böhmische Bierfest über die Bühne gegangen. Austragungsort war erneut die "Gemeinsame Mitte" Bärenstein/Weipert. Dabei wurde auch dem Jubiläum "25 Jahre Euroregion Erzgebirge/Krušnohoří" gedacht. Das ist eine Interessengemeinschaft der deutschen und tschechischen Grenzkreise. Sie widmet sich hauptsächlich der grenzüberschreitenden nachbarschaftlichen Zusammenarbeit auf den verschiedensten Gebieten. Wie indes das Bierfest zeigte, ist von der ehemaligen Staatsgrenze kaum noch etwas zu spüren.

Deutsche und böhmische Brauereien präsentierten sich nebeneinander. Es war dabei nur schwer festzustellen, auf welche Seite sich die meisten Besucher schlugen. Nur einmal wurde das sichtbar, als die beiden Bürgermeister, Jitka Gavdunová für Weipert und Bernd Schlegel für Bärenstein, Freibier ausschenkten. Das Pilsener Urquell fand reißenden Absatz. Dazu gab es Böhmische Blasmusik, intoniert vom Musikverein Mildenau.

"Wir sind ganz gezielt zum Bierfest gekommen, denn hier gibt es gutes Bier und gute Blasmusik. Ich liebe die tschechische Bierkultur und das tschechische Bier", sagte Harald Krebs aus Wilischthal. Und er konnte es sich schmecken lassen, war er doch gemeinsam mit Freundin Sieglinde Hendrischke mit der Erzgebirgsbahn angereist. Harry Schirl hingegen hatte zur ein paar Meter bis zum Festgetümmel. In Weipert geboren, lebt er auch noch immer hier. "Zu Hause wurde deutsch gesprochen. Tschechisch habe ich im Kindergarten gelernt", erzählte er. Das Fest findet er richtig gut, wie auch das Zusammenleben zwischen Deutschen und Tschechen in Weipert und Bärenstein. Beim Bier bevorzugt Harry Schirl aber eindeutig das Böhmische. "Aber das ist halt Geschmackssache."

Auch mehrere Radler waren zum Bierfest gekommen. "Wir fahren gern nach Böhmen zum Radfahren aber auch zum Biertrinken. Es ist inzwischen so einfach geworden. Wir setzen uns aufs Fahrrad und können ohne Grenzkontrollen ins Nachbarland. Das ist ein Stück gemeinsames Europa", sagten der Zschopauer Thomas Fischer und der Marienberger Uwe Kempe.

 
Seite 1 von 2
Trotz 20 verschiedener Sorten: Freibier ist das beste Bier
Sprachbarriere bleibt Problem
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
So

23 °C
Mo

19 °C
Di

23 °C
Mi

25 °C
Do

18 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Grüne Woche bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm