Weihnachtsbaum schwebt ein

Wenige Stunden vor seinem Eintreffen gestern auf dem Annaberger Markt stand die rund 100-jährige Rotfichte noch am Ufer der Preßnitz zwischen Großrückerswalde und Niederschmiedeberg. Dort war der Baum auch noch 32 Meter hoch und 11,5 Tonnen schwer. "Aus statischen und transporttechnischen Gründen musste er gekürzt werden", sagt Stadtsprecher Matthias Förster. Über Arnsfeld und Mildenau wurde der Baum in die Kreisstadt transportiert. Hier wird er, nur noch 23 Meter hoch, mit 800 Lampen bestückt den Weihnachtsmarkt schmücken. Ein Video von der gestrigen Aktion finden Sie im Internet. (urm)

www.freiepresse.de/annabergerbaum

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...