Auer Zoo der Minis: Minipony Tabachi gestorben

Aue. Traurige Nachricht aus dem Auer Zoo der Minis: Minipony Tabachi ist gestorben. Die Mitarbeiter trifft das besonders, weil das Minipferdchen vor 20 Jahren die erste Nachzucht bei dieser Tierart war. "Sie war eine richtige Persönlichkeit, eine ganz Liebe", sagt Tierparkchefin Bärbel Schroller.

Es sei nicht auszuschließen, dass von Besuchern mitgebrachtes Futter für die schweren Koliken sorgte, wegen der Tabachi in die Tierklinik Leipzig musste. Dort starb sie am Sonntag. "Wir finden immer wieder Popcorn oder Pommes in den Gehegen und führen Diskussionen mit unvernünftigen Besuchern", sagt Schroller. (ike)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...