Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auf dem Bahnhofs-Areal in Schneeberg soll bald ein Lebensmittel-Discounter und ein Drogeriemarkt entstehen.

Foto: Ralf WendlandBild 1 / 2

Auf Bahnhofs-Areal soll Aldi entstehen

Eine Firmengruppe will über fünf Millionen Euro in Schneeberg investieren. Da die Häuser aber unter Denkmalschutz stehen, ist das Vorhaben kompliziert.

Von Ralf Wendland
erschienen am 17.05.2018

Schneeberg. Das Bahnhofs-Areal in Schneeberg soll komplett umgestaltet werden. Geplant ist die Ansiedlung eines modernen Aldi-Marktes und eines weiteren Fachmarktes. Voraussichtlich wird das ein Drogeriemarkt sein. Das Investitionsvolumen liegt zwischen fünf und sechs Millionen Euro.

Mittlerweile sind es über drei Jahre, dass die Firmengruppe Krauße aus Bayreuth, ein Projektentwickler und Investor im gewerblichen Einzelhandelsbereich, sich um besagtes Areal bemüht. Die Projektierung habe sich bis dato aus vielerlei Gründen schwierig gestaltet, erklärt Matthias Cordes, zuständig für Standortentwicklung. Man habe es erst Anfang 2018 geschafft, das Grundstück zu erwerben. Eigentümer der Grundstücksfläche ist jetzt die Krauße Bauträger-Holding GmbH.

Die Schwierigkeit bestehe unter anderem darin, dass es auf dem Gelände umfangreiche Altlasten zu beseitigen gilt. Zudem stehen die Gebäude unter Denkmalschutz und können nicht einfach abgerissen werden.

Um das Vorhaben realisieren zu können, muss auf dem Areal, das über 10.000 Quadratmeter umfasst, Baufreiheit geschaffen werden. Bedeutet: das Bahnhofsgebäude, der Lokschuppen und weitere Gebäudeteile sollen abgebrochen werden. Wie Matthias Cordes sagt, laufen derzeit Gespräche mit der Denkmalschutzbehörde und dem Landratsamt des Erzgebirgskreises.

Eine Herausforderung ist zudem die Notwendigkeit, das Areal von der Bundesstraße 169 aus zu erschließen. Gebaut werden soll zu diesem Zwecke eine Brücke für Pkw. Um das zu ermöglichen, benötigt man die Zustimmung der Bergsicherung Schneeberg, von der etwas Gelände in Anspruch genommen werden muss. Dazu habe es Vorgespräche mit der Geschäftsführung geben, so Cordes, der zuversichtlich ist, eine Einigung zu erzielen.

Im Austausch für die Fläche, die man nutzen wolle, soll der Bergsicherung eine Fläche auf dem Bahnhofsareal zur Verfügung gestellt werden. Wenn alles reibungslos läuft, geht man davon aus, im kommenden Jahr mit dem Bau zu beginnen und die Märkte zeitnah eröffnen zu können. Doch das stehe und falle mit dem Erreichen der Baureife, sagt Cordes.

Wie Schneebergs Bürgermeister Ingo Seifert (Freie Wähler/Bika) zum Vorhaben erklärt, werde Aldi nach Fertigstellung des neues Marktes den Standort an der Bruno-Dost-Straße schließen. Neue, moderne Räumlichkeiten seien die Bedingung des Discounters gewesen, in Schneeberg zu bleiben.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 26.05.2018
Niko Mutschmann
Zwei schwer Verletzte bei Kollision mit Baum

Schneeberg. Ein 25-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag gegen Mitternacht mit seinem BMW von der Silberbachstraße in Schneeberg abgekommen und gegen einen Baum gefahren.? ... Galerie anschauen

 
  • 23.05.2018
Niko Mutschmann
Dachstuhl in Schneeberg in Flammen

Wegen eines Dachstuhlbrandes ist am Mittwochnachmittag die Feuerwehr zu einem Großeinsatz in den Schneeberger Ortsteil Griesbach ausgerückt. ... Galerie anschauen

 
  • 23.05.2018
Niko Mutschmann
Brand in Schneeberg

Ein Spielturm und eine Garage sind am Dienstagabend in Schneeberg in Brand geraten. ... Galerie anschauen

 
  • 22.05.2018
Marcel Schlenkrich
B 173 bei Freiberg: Motorradfahrer landet im Graben

Ein Motorradfahrer hat am Pfingstmontag gegen 18 Uhr bei einem Unfall auf der B173 zwischen Oberschöna und Freiberg schwere Verletzungen erlitten. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Mo

27 °C
Di

28 °C
Mi

25 °C
Do

22 °C
Fr

24 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm