Werbung/Ads
Menü

Themen:

Fabian Enders überzeugte das Publikum.

Foto: Ralf Wendland

Gastdirigent überzeugt in Aue

Philharmonisches Konzert wird gefeiertes Ereignis

erschienen am 16.05.2017

Aue. Der Schwerpunkt des 9. Philharmonischen Konzerts lag bei Robert Schumann. Höhepunkt sollte dessen viel kritisiertes Requiem op. 148 werden. Dieses Wagnis ging der junge Dirigent Fabian Enders ein, der seinen Sächsischen Kammerchor mitgebracht hatte.

Alle Kritik an Schumanns Totenmesse kann mit dieser Aufführung als widerlegt gelten. Enders hob mit den Mitwirkenden die angeblich fehlenden Kontraste der Musik in strahlend helles Licht, ohne das Dunkle der Musik zur effektvollen Bedrohung werden zu lassen. Als Beispiel für die Wirkungsmacht von Schumanns Requiem sei der zweite Satz genommen. Die Wendigkeit und Strahlkraft der Chorstimmen und der fünf Chor-Solisten erhoben das "Domine Jesu" und das "Sanctus" zu erhebenden Hoffnungszeichen. Der Schlusssatz "Agnus Dei" (Lamm Gottes) verhauchte ergreifend ins Nichts. Das Publikum schwieg lange, dann brandete der Beifall los.

Zu den unumstrittenen Meisterwerken der Romantik zählt Schumanns Sinfonie Nr. 4 d-moll op. 112. Sie erklang vor dem Requiem. Anders als bei vielen ordentlichen bis guten Einspielungen zettelte Enders einen kompromisslosen Aufruhr an, wie ihm Schumann vorgeschwebt haben mag. Enders scheint den legendären Weltklasse-Dirigenten Arturo Toscanini (1867-1957) einholen zu wollen.

Eröffnet wurde das Konzert mit der Fest-Ouvertüre "Die Weihe des Hauses" op. 124 von Beethoven. "Musik soll dem Manne Feuer aus dem Geiste schlagen", forderte Beethoven. Enders hat das als Interpret in die Tat umgesetzt. Es war eine Sternstunde der Musik. (pau)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Mo

21 °C
Di

19 °C
Mi

21 °C
Do

21 °C
Fr

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm