Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auf dem Foto etwas unscharf, aber deutlich zu erkennen: Hier fährt ein Google-Auto.

Foto: Silke Skorzus

Google-Auto tourt durch Aue

Der Internetkonzern fährt derzeit mit mehreren Kamerafahrzeugen durch die Region. Wer zufällig in den Fokus gerät, muss sich laut Datenschützern aber keine Sorgen machen.

Von Jürgen Freitag
erschienen am 11.11.2017

Aue/Schwarzenberg. Erwischt! In Aue ist jetzt ein Google-Auto mit einer Rundrum-Kamera auf dem Dach gesichtet worden. Silke Skorzus ist dem seltsam anmutenden Fahrzeug begegnet und hat das Zusammentreffen mit ihrer Handykamera festgehalten. "Ich war am Mittwoch mit meinem Auto auf dem Zeller Berg unterwegs", sagt sie. Da habe das Google-Auto, das die Aufschrift des Kartendienstes "Google Maps" trägt, ihren Weg gekreuzt. "Es ist mehrmals hin- und hergefahren."

Doch was macht der Internetgigant im Erzgebirge? Diese Frage stellt sich seither auch Silke Skorzus. "Man fühlt sich irgendwie beobachtet. Es ist wie 'Big Brother'." Von Bekannten hat sie erfahren, dass der Wagen bereits am Dienstag im Bereich des Auer Altmarktes unterwegs gewesen sein soll. "Das Fahrzeug sah sehr ungewöhnlich aus. Ein kleines Auto mit einem Riesenaufbau und einer Kugel mit schwarzen Löchern auf dem Dach."

Wie eine Google-Sprecherin auf Nachfrage berichtet, sind mehrere dieser Fahrzeuge noch bis Ende November in weiten Teilen Sachsen unterwegs - außer im Erzgebirge auch im Vogtland, in Zwickau und in Chemnitz. Wann und wo die Autos in der Region in den nächsten Tagen auftauchen, könne sie nicht sagen. Nur so viel verrät sie: "Die Fahrten dienen der Verbesserungen des Kartenmaterials auf Google Maps." Und: Mit dem umstrittenen digitalen Straßenbilder-Dienst Streetview habe die Aktion nichts zu tun.

Im Jahr 2010 gab es Proteste gegen Googles Datensammlung. Fast eine Viertelmillion Haushalte forderten damals, dass ihre Wohnungen auf den Aufnahmen des Datenriesen unkenntlich gemacht werden. Grund zur Aufregung besteht laut Experten diesmal aber nicht. In Sachen Datenschutz ist die Stadt Hamburg für Google zuständig. Von dort heißt es: Man geht davon aus, dass Google sämtliche Gesichter sowie die Auto-Kennzeichen unkenntlich macht. Hinweise, dass das nicht geschieht, gebe es nicht.

Die Datenschützer waren im Vorfeld informiert worden. Am 18. Juli erhielten sie von Google eine Mitteilung. Widersprüche, etwa von Hauseigentümern, gegen die neuen Fahrten sind laut der Experten diesmal aber nicht möglich - aus einem speziellen Grund.

Wie die Google-Sprecherin berichtet, sollen die Aufnahmen nämlich gar nicht veröffentlicht werden. "Bei den jetzt angekündigten Fahrten nutzen wir das Bildmaterial nur, um Google Maps zu verbessern." Konkret will man die Aufnahmen automatisch auswerten, etwa um Straßennamen abzugleichen, Hausnummern genauer zuzuordnen und die Existenz von Geschäften zu überprüfen. (mit bap)

Mehr Informationen zu den Fahrten der Google-Autos gibt es im Internet:

www.freiepresse.de/googleauto

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.11.2017
Kay Nietfeld
Bilder des Tages (19.11.2017)

Pferdekuss, Schwimmender Schrott, Im Abendlicht, In Bangladesch, Blüten, Schneemann, Alltag in Israel ... ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Ellen Liebner
Altchrieschwitz : Scheune geht in Flammen auf

Plauen. Knapp drei Jahre nach der Aufsehen erregenden Brandserie in Altchrieschwitz hat es in dem Plauener Stadtteil erneut einen Großbrand gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 13.11.2017
Sebastian Kahnert/dpa
Bundespräsident Steinmeier besucht Oberwiesenthal

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist am Montagmittag auf dem Fichtelberg eingetroffen. Sachsen ist die neunte Station seiner Antrittsbesuche in den 16 Bundesländern. ... Galerie anschauen

 
  • 13.11.2017
Niko Mutschmann
Verkehrsbehinderungen nach Schneefall im Erzgebirge

Der erste Schnee hat am Wochenende und in der Nacht zu Montag für Verkehrsbehinderungen im Erzgebirge gesorgt. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Mi

8 °C
Do

12 °C
Fr

12 °C
Sa

10 °C
So

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm