Lößnitz: Ödland in Flammen

Lößnitz. Rund ein Hektar Ödland hat am Montag in Lößnitz in Flammen gestanden. Die Feuerwehren aus Dittersdorf, Grüna und Affalter wurden am Nachmittag zur Kühnhaider Straße alarmiert, um den Brand zu löschen. Im Einsatz waren rund 30 Feuerwehrleute. Der Polizei zufolge ist wahrscheinlich, dass eine 75-Jährige Zweige verbrannte, wobei sich durch den Wind das feuer auf die Wiese ausbreitete. Verletzt wurde niemand.

Die seit Wochen anhaltende trockene Eiseskälte ließ das Waldbrandrisiko in Sachsens Wäldern zuletzt steigen. Landesforstpräsident Hubert Braun appellierte deshalb an die Waldbesucher, "die gängigen Verhaltensregeln im Wald einzuhalten, damit wir von größeren Waldbränden verschont bleiben" Da momentan noch die Schäden des Sturmes "Friederike" aufgearbeitet würden, sei es umso wichtiger, jedes Risiko einer Zündung zu vermeiden. (nikm/fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...