Werbung/Ads
Menü

Themen:

An der Ampel am Ende der Schneeberger Straße wünschen sich Anwohnereinen Grünen Pfeil, damit sie schneller abbiegen können.

Foto: Anna Neef

Nadelöhr beschert Umsatzeinbußen

Bockau ist durch den Neubau der Rechenhausbrücke von der Außenwelt abgeschnitten. Beim Ortschef beklagen Unternehmer Umsatzeinbußen. Die Umleitung innerorts bleibt weiter ein großes Thema.

Von Anna Neef
erschienen am 07.12.2017

Bockau. Stresstest Brückenbau: Bockau befindet sich seit Wochen im Ausnahmezustand. Zumindest mit Blick auf den Straßenverkehr. Denn mit dem Neubau der Rechenhausbrücke am Ortseingang des Laborantendorfs kämpfen die Einwohner mit großen Problemen. "Es ist bitter", sagt Bürgermeister Siegfried Baumann (parteilos). Mehrfach hat seit Beginn der Sperrung der Brücke am Ortsausgang, wo es nach Aue beziehungsweise Richtung Albernau sowie Eibenstock und Burkhardtsgrün geht, die Verkehrskommission getagt. "Eine optimale Lösung gibt es nicht. Wir haben viel probiert. Alle sind nie zufrieden. Dabei ist uns klar, dass es gerade für Anwohner der Schneeberger Straße besonders hart ist", so Baumann.

Die aktuelle Lösung scheint ganz gut zu funktionieren. So ist die Schneeberger Straße, die parallel zur Hauptstraße verläuft, eine Einbahnstraße gen Ortsausgang. Im unteren Bereich besteht eine Ampelregelung - zur Durchfahrt geradeaus gen Gewerbegebiet nach Albernau beziehungsweise Eibenstock oder zum Rechtsabbiegen auf die Hauptstraße, um nach Aue oder in die Ortsmitte zu gelangen.

Wobei Letzteres vor allem für Anwohner der Schneeberger Straße wichtig ist, die anders nicht mehr ins Ortszentrum gelangen. "Aber dieser Schleichweg ist eben nur für Einwohner gedacht", sagt Baumann und appelliert an die Vernunft der Autofahrer: "Alle anderen sollten wirklich die großräumigen Umleitungen nutzen, sonst gibt es Chaos." Es sei irre. "Ganz zu schweigen vom wilden Parken einiger Anwohner, die stur bleiben, aber so unter anderem den Winterdienst gefährden", sagt der Ortschef. Denn der Fahrer habe schon gesagt, dass er die enge Straße nicht räumt, wenn zu große Gefahr besteht, an falsch abgestellten Autos anzuecken.

Wirtschaftliche Schäden für ortsansässige Unternehmer und Handwerker kalkuliert Baumann inzwischen ein. "Sie müssen viel weitere Wege und teils viel mehr Zeit für An- und Abfahrten in Kauf nehmen." Viel ausrichten könne die Gemeinde jedoch nicht. "Das Lasuv hat den Hut auf." Baumann rechnet damit, dass sich die Lage verschärft, wenn die Ortsausfahrt gen Jägerhaus - wie jedes Jahr bei entsprechender Witterung - im Winter gesperrt wird. "Dann konzentriert sich noch mehr auf die zentrale Ortsaus- und -einfahrt über Haupt- und Schneeberger Straße."

Unlängst fragten Anwohner während der Gemeinderatssitzung, ob die Ampel auf der Schneeberger Straße mit zwei Spuren versehen werden oder wenigstens einen Grünen Pfeil aus Blech bekommen kann, damit jene, die nach rechts auf die Hauptstraße wollen, gleich abbiegen können anstatt bei "Rot" für die Geradeausfahrer ewig warten zu müssen. Versprechen mochte es keiner. "Zwei Spuren sind wegen Platzmangel ausgeschlossen. Doch wegen des Pfeils haken wir nach."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 03.12.2017
Detlev Müller
Katzenwiegen in Voigtsdorf

Ausnahmezustand in Voigtsdorf (Mittelsachsen): 300 Besucher, Kameraleute und Reporter von vier Fernsehsendern sind am Sonntag zum vierten Katzenwiegen in das kleine Dorf im Erzgebirge gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 03.12.2017
Eberhard Mädler
Märchenweihnachtsumzug lockt Besucher nach Eibenstock

Zum 20. Mal hat am Samstag der Märchenumzug in Eibenstock stattgefunden. ... Galerie anschauen

 
  • 01.12.2017
Georg Ulrich Dostmann
Aue: Warnwesten für Mini-Hühner

Aue. Im Auer Zoo der Minis greift man zu ungewöhnlichen Maßnahmen, um künftig die Zwerghühner vor Krähenattacken zu schützen. ... Galerie anschauen

 
  • 30.11.2017
Niko Mutschmann
Aue: Tödlicher Unfall auf B 101

Tödlicher Unfall auf der B 101: Ein 79-Jähriger ist am Mittwochabend zwischen Aue und Lauter-Bernsbach ums Leben gekommen. ? ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Sa

3 °C
So

2 °C
Mo

1 °C
Di

1 °C
Mi

5 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm