Polizei verhindert rechtes Konzert in Eibenstock

Eibenstock. Die Polizei konnte eine für Montagabend in Eibenstock geplante rechtsextremistische Musikveranstaltung mit dem Liedermacher Michael Regener verhindern. "Durch polizeiliche Ermittlungen war bekannt geworden, dass für die als Liederabend angemeldete Veranstaltung Vereinsräume an der Bühlstraße angemietet worden waren", erklärte eine Polizeisprecherin. Auch die Vereinsleitung habe die Polizei eingeschaltet, nachdem sie feststellte, dass im Veranstaltungsraum Propagandamaterial ausgelegt war, das als politisch rechtsgerichtet angesehen wurde. Da mit der Begehung von Straftaten gerechnet werden wusste, wurde vom Verein der Vertrag mit dem Veranstalter gelöst und die Polizei informiert. Unter Aufsicht der Beamten räumte der Veranstalter die Vereinsräume. Der Einsatz, an dem rund 20 Polizisten beteiligt waren, wurde gegen 19.45 Uhr beendet. (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...