Werbung/Ads
Menü

Themen:

Andreas Müller überreicht Koordinatorin Anne Bayer ein Blumen-Arrangement zur Feier.

Foto: Armin Leischel

Wo Sterbenskranke betreut werden

Der Tod ist keine Frage des Alters. Ist ein Kind betroffen, hilft der ambulante Kinderhospizdienst in Bad Schlema - und das schon seit zehn Jahren.

Von Armin Leischel
erschienen am 13.11.2017

Bad Schlema. Zu erfahren, dass das eigene Kind früher stirbt als man selbst, ist für Eltern oft ein Schock. Doch mit diesem Schicksal müssen im Erzgebirge viele Familien fertig werden. Hilfe bietet in solchen Fällen der ambulante Kinderhospizdienst Westsachsen mit Sitz in Bad Schlema - und das schon seit zehn Jahren. Anlässlich des runden Geburtstags gab es am Samstag eine kleine Feierstunde im Kulturhaus "Aktivist". Was für die Hospizarbeit wichtig ist, brachte dabei Andreas Müller auf den Punkt: "Wir müssen die Hospizarbeit sorgsam hüten wie ein kleines Pflänzchen, das mit viel Liebe heranwachsen muss, um zu gedeihen", sagte der Geschäftsführer des Landesverbandes für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen während seiner Begrüßungsrede.

Im Jahr 2007 als eigenständiger Verein gegründet, gehört der Kinderhospizdienst seit 2012 in Trägerschaft zum Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz und ist damit einer von sechs ambulanten Kinderhospizdiensten in ganz Sachsen. "Wichtigster Bestandteil unserer Arbeit sind drei Säulen", sagt Koordinatorin Anne Bayer. "Die Förderung durch die Krankenkassen mit ihren Pflichtleistungen, die Kommunen sowie das Land Sachsen und unsere ehrenamtlichen Helfer." Das seien Eltern, Netzwerkpartner und Selbsthilfegruppen, die die Hospizarbeit in den Familien leisten und sich für Spenden ins Zeug legen.

Eine schöne Geste anlässlich des zehnjährigen Bestehens gab es bereits eine Woche zuvor. Sven Schirmer, Leiter der Schnitzgruppe im Erzgebirgszweigverein Zwönitz, überreichte einige Schnitzereien an die Bad Schlemaer, die seine Mitglieder beisteuerten. Die hölzernen Gaben sollen auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt am 1. Adventwochenende feilgeboten und der Erlös aus dem Verkauf für die Hospizarbeit genutzt werden.

Für ehrenamtliche Helfer, die in Bad Schlema seit mehr als fünf Jahren beziehungsweise von Anfang an helfen, gab es am Samstag silberne und goldene Ehrennadeln vom ambulanten Kinderhospizdienst. Kulturell umrahmt wurde die Veranstaltung von der Band "Invitas" von der Behindertenwerkstatt der Lebenshilfe in Schneeberg, die musikalisch vom Musiklehrer Holger Schmiedel aus Bad Schlema geleitet wurde.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 13.11.2017
Sebastian Kahnert/dpa
Bundespräsident Steinmeier besucht Oberwiesenthal

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist am Montagmittag auf dem Fichtelberg eingetroffen. Sachsen ist die neunte Station seiner Antrittsbesuche in den 16 Bundesländern. ... Galerie anschauen

 
  • 13.11.2017
Niko Mutschmann
Verkehrsbehinderungen nach Schneefall im Erzgebirge

Der erste Schnee hat am Wochenende und in der Nacht zu Montag für Verkehrsbehinderungen im Erzgebirge gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 10.11.2017
Andreas Seidel
DHL weiht neue Zustellbasis in Chemnitz ein

Die Deutsche Post DHL Group nimmt am Freitag eine mechanisierte Zustellbasis für die Paketzustellung in Chemnitz in Betrieb. ... Galerie anschauen

 
  • 06.11.2017
Pawel Sosnowski
Wie werde ich Klavierbauer/in?

Seifhennersdorf (dpa/tmn) – In der Familie Kiechle spielt jeder ein Instrument. Bei der 19-jährigen Paula ist es das Klavier. Musik hatte sie als Abiturfach, inzwischen absolviert sie bei der Firma C. Bechstein eine Ausbildung zur Klavierbauerin. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Mi

8 °C
Do

12 °C
Fr

12 °C
Sa

10 °C
So

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm