Abgeordnete gehen auf Pegida-Demonstranten zu

Vor knapp 100 Tagen ist der Landtag gewählt worden. Derzeit beschäftigen die lokalen Vertreter im Parlament vor allem die Montagsdemonstrationen.

2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    2
    gelöschter Nutzer
    16.12.2014

    Liebe Pegida-Teilnehmer, die Ihr das christliche Abendland verteidigen wollt: in einer Woche ca. ist Weihnachten, zu diesem Fest erinnern die Christen an die Geburt Jesus Christus als Kind von Flüchtlingen in einem Stall. Hätten die heiligen drei Könige (aus dem Morgenland - ups!) erst fragen sollen, ob es sich um Wirtschaftsflüchtlinge handelt? Egal. Denkt mal über den Sinn des Weihnachtsfestes nach und darüber, ob, wenn zu DIESER Zeit im Jahr 15.000 "christliche Abendländer" gegen Flüchtlinge auf die Straße gehen, es sich überhaupt noch lohnt, dieses Abendland zu verteildigen. Es hat ja offensichtlich seine Werte komplett verloren.

  • 2
    1
    16.12.2014

    Vielen Dank an alle, die sich an dieser machtvollen Demo in Dresden beteiligt haben. Ihr tut es für uns alle! Die Umvolkungspolitik des in der BRD herrschenden Regims ist schon lange unerträglich. Wir Deutsche wollen kein Mischlingsvolk nach US-Muster werden. Wir wollen Herr im eigenen Land bleiben. Auch wenn die herrschende Politclique und ihre Medien Kübel voll Dreck über die jeden ausschütten, der nicht ihrer Meinung ist: Sie sollen sich nicht so sicher sein, vielleicht ist die Meinung einer Merkel, eines Gauk oder Özdemir in Deutschland auch nicht mehr gefragt. Wir sind das Volk!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...