Werbung/Ads
Menü

Themen:

Wolfgang und Ruth Fritzsche sammeln gemeinsam Mineralien und sind bei der Marienberger Mineralienbörse mit von der Partie.

Foto: Jan Görner

Lautaer Paar setzt auf Mineralien aus der Region

Am Wochenende findet in der Baldauf-Villa die 13. Marienberger Börse rund um schöne Steine statt. Mit von der Partie ist dabei auch ein Paar aus dem Marienberger Ortsteil.

Von Jan Görner
erschienen am 09.02.2018

Marienberg. Amethyste aus dem Erzgebirge und speziell aus dem Raum Marienberg sind bei vielen Sammlern beliebt. Das wissen Ruth und Wolfgang Fritzsche aus eigener Erfahrung. Die Eheleute sammeln gemeinsam und freuen sich stets, wenn sie dieses farbenfrohe Mineral finden.

Die Marienberger Mineralienbörse schätzen die beiden Lautaer vor allen Dingen deshalb, weil dort viele einheimische Mineralien zu finden sind. "Wir haben bislang immer wieder etwas Neues aufgespürt", sagt Wolfgang Fitzsche. Am Wochenende ist es wieder soweit. 24 Aussteller aus dem Erzgebirge, aus Brandenburg, der Tschechischen Republik und den Niederlanden haben sich angesagt. Darunter viele, die schon öfter in Marienberg waren, wie eben Wolfgang und Ruth Fritzsche. Wie anerkannt die Börse in der Szene ist, zeigt allein die Tatsache, dass Ina Kindel, Projektleitern in der Kultur- und Freizeiteinrichtung, dieses Jahr nicht alle Bewerber unterbringen konnte.

Die Aussteller halten eine farbenfrohe Vielfalt bereit. Ruth und Wolfgang Fritzsche dürften auch die beiden großen Amethyste mitnehmen, die sie unlängst aufgespürt haben. Von braun über rot bis hin zu violett schimmert das Gestein, wenn es glatt geschliffen ist. Das Schlei- fen übernimmt der Lautaer dabei selbst.

Die Region ist reich an Mineralien und Erzen. "Etwa 280 sind nachgewiesen", sagt der Sammler. Leicht zu finden sind die Amethyste schon lange nicht mehr. Viele Stellen sind nicht mehr zugänglich. Sie befinden sich auf privaten Grundstücken, in Wasserschutzzonen oder in Naturschutzgebieten. "Es gibt immer wieder mal Zufallsfunde, wenn etwa eine Straße gebaut oder eine Baugrube ausgehoben wird. Man kann auch im Wald unerwartet fündig werden", konstatiert Wolfgang Fritzsche.

Er und seine Frau haben schon als Kinder gesammelt. Was irgendwie geglitzert hat, wurde aufgehoben und mitgenommen - damals kannten sich die beiden noch nicht mit Mineralien aus. Die Faszination für die schönen Farben und Strukturen der Mineralien und Erze hat das Paar unterdessen nie verlassen. "Es ist heute noch so, dass wir uns unabhängig voneinander auf unseren gemeinsamen Spaziergängen nach schönen Steinen bücken, sie aufheben und dann gemeinsam genauer begutachten", berichtet Ruth Fritzsche. Die Augen der Lautaer seien unterwegs immer nach unten gerichtet.

Die Mineralienbörse in der Marienberger Baldauf-Villa ist morgen in der Zeit von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr geöffnet. An beiden Tagen besteht für die Besucher die Möglichkeit, unter fachgerechter Anleitung die Herstellung individuellen Schmucks aus Edelsteinen zu erlernen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 10.02.2018
Eberhard Mädler
Ski-Fasching in Carlsfeld

Einen neuen Teilnehmerrekord hat es am Samstag beim?45. Carlsfelder Ski-Fasching gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.02.2018
Wissam Nassar
Bilder des Tages (09.02.2018)

Viecher und Bestien, Hundeschau, Winterwetter in Chicago, Check-up, Eröffnungsfeier, Staatsmänner unter sich, Eiskunst ... ... Galerie anschauen

 
  • 06.02.2018
Marcelo Camargo
Bilder des Tages (06.02.2018)

Abstraktes am Himmel, Wie durch ein Wunder, Schön weiß, Aufgeplustert, Luftangriffe in Syrien, Dirk wer?!, Finanzmärkte in Panik ... ... Galerie anschauen

 
  • 03.02.2018
Ennio Leanza
Bilder des Tages (03.02.2018)

Autogrammstunde, Auf dem roten Teppich, Ladestation, Mantra auf Eis, Parkettpflege, Impression von oben, Feuer frei! ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Mo

2 °C
Di

0 °C
Mi

-1 °C
Do

-1 °C
Fr

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm