Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der beliebte Spielplatz hat nun einen passenden Namen.

Foto: Undine Weise

"Räuberfleck'l": Spielplatz erhält passendenden Namen

Im wahrsten Sinne: Der Platz, auf dem Neuhausens Kinder seit 2013 toben und rumräubern, ist nun getauft worden.

Von Karlheinz Schlegel
erschienen am 13.06.2018

Neuhausen. Sonntagvormittag: Es herrschte Betrieb auf dem Spielplatz an der Brüxer Straße in Neuhausen. Die Kinder kennen ihre Lieblingsspielgeräte auf dem alten Turnplatz schon sehr gut. Seit 2013 wurden hier nacheinander Rutsche, Wippe, Schaukel und Karussell angeschafft. Gebannt schauten die Kinder mit ihren Eltern auf das Schild, das wenige Sekunden später enthüllt werden sollte. Dann war es soweit. Feierlich wurde das Tuch entfernt und der Name "Räuberfleck'l" kam unter dem Beifall der Gäste zum Vorschein. "Zum Namenswettstreit im Amtsblatt bekamen wir fast 40 Vorschläge. Räuberfleck'l war auch mit dabei und so haben wir uns dafür entschieden", sagte Undine Weise, Chefin der Neuhausener Tourist- Information.

"Der Spielplatz ist der Einzige im Zentrum des Erholungsortes und ist vor allem dank vieler Spenden möglich gemacht worden. Wir möchten ihn noch populärer für Einheimische und Touristen machen und ihn aufwerten. Nicht zuletzt deshalb haben wir ihm einen Namen gegeben", so Bürgermeister Peter Haustein.

Im Laufe des Vormittages fanden sich rund 200 kleine und große Gäste ein. Ulrike Scholz war mit ihren beiden Kindern dabei. "Dieser Platz hat es verdient, einen schönen, reizvollen Namen zu erhalten. Ich gehe mit meinen Kindern oft und gern hierher. Inzwischen sind neun Spielgeräte zusammengekommen. Für jedes Alter etwas, aber auch etwas für die Gleichgewichts- und Koordinationsschulung", freute sich die Neuhausener Physiotherapeutin.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 11.06.2018
Boris Roessler
Ermittler prüfen Aussagen von Ali B. im Fall Susanna

Wiesbaden/Mainz (dpa) - Die Ermittler nehmen nach dem gewaltsamen Tod der 14-jährigen Susanna die Aussagen des Tatverdächtigen Ali B. und weiterer Zeugen unter die Lupe. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.06.2018
Boris Roessler
Fall Susanna: Ali B. nach Geständnis in U-Haft

Wiesbaden/Frankfurt (dpa) - Der im Fall Susanna gefasste Verdächtige Ali B. hat die Tötung der 14-Jährigen gestanden. Eine Ermittlungsrichterin ordnete Untersuchungshaft an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Wiesbaden mitteilten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 08.06.2018
Arne Dedert
Irak soll mutmaßlichen Mörder von Susanna ausliefern

Wiesbaden/Frankfurt/Quedlinburg (dpa) - Der Tatverdächtige im Fall der getöteten 14-jährigen Susanna ist im Irak festgenommen worden und muss mit seiner Auslieferung nach Deutschland rechnen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 05.06.2018
Tobias Hase
Justizministerin Barley für schärfere Mietpreisbremse

Berlin (dpa) - Mieter sollen sich in Zukunft leichter gegen überhöhte Mieten zur Wehr setzen können. Einen Entwurf der geplanten Verschärfung der Mietpreisbremse legte Justizministerin Katarina Barley (SPD) in Berlin vor. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Do

26 °C
Fr

13 °C
Sa

12 °C
So

16 °C
Mo

19 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm