Werbung/Ads
Menü

Themen:

Dirk Eulitz erklärt den Lippersdorfer Kindern an einem Traktor die Waldarbeit.

Foto: Jan Görner

Schüler verlegen Unterricht in den Wald

Noch bis heute finden in Gelobtland die Waldjugendspiele statt. Knapp 300 Kinder nehmen daran teil. Sie lernen dabei den Wald und seine Facetten kennen. Der Forstbezirk will mit dem Projekt einer Entwicklung entgegenwirken.

Von Jan Görner
erschienen am 14.06.2018

Gelobtland. Kinder kennen sich heutzutage längst nicht mehr so gut im Wald aus wie noch vor Jahrzehnten. Thomas Köhler spricht von einer zunehmenden Entfremdung in allen Generationen. Er ist beim Forstbezirk Marienberg für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich: "Mit der Entfremdung ist auch der Verlust des Wissens verbunden." Dem möchte der zum Staatsbetrieb Sachsenforst gehörende Forstbezirk entgegenwirken.

Dazu werden unter anderem die Waldjugendspiele angeboten, die noch einschließlich heute am Tourismuszentrum in Gelobtland stattfinden. An zehn Stationen bringen Mitarbeiter des Forstbezirkes den Kindern verschiedene Facetten des Waldes näher. Der Wald am Tourismuszentrum in Gelobtland wird von Fichten dominiert. Es finden sich hier aber auch Kiefern, Buchen, Ahorn und Ebereschen. Deren Unterscheidung bildet nur ein Thema an den zehn Stationen des zwei Kilometer langen Parcours. Die Kinder lernen Wissenswertes über den Borkenkäfer und andere Tiere des Waldes und spüren Müll auf, der dort nicht hingehört.

Sogar einen Einblick in die Technik der Waldarbeiter bekommen die Mädchen und Jungen geboten. Dazu stehen Dirk Eulitz mit einem großen Traktor sowie Gottfried Schreiter und seine Lehrlinge mit den Kettensägen bereit. Beim Zapfenzielwurf und Umstapeln eines Holzpolters sind obendrein Ausdauer, Kraft und Feinmotorik gefragt. Die letzte Station bildet ein Wissensquiz. Dabei erkennen die Kinder, wie gut sie unterwegs zugehört und aufgepasst haben.

Manja Buschbeck leitet die Grundschule "Am Schwarzwasser" in Kühnhaide. Sie findet die Waldjugendspiele sehr lehrreich. Die meisten ihrer Schüler sind regelmäßig im Wald und kennen sich ihrem Alter entsprechend gut aus. Die Veranstaltung selbst beschreibt sie als anschaulich und sehr gut organisiert. Aus ihrer und der Sicht der Lauterbacher Grundschullehrerin Annika Leuthold stellen die Inhalte entlang des Parcours eine gute Ergänzung und Wiederholung zum Unterrichtsstoffin Sachkunde dar. "Außerdem ist das mal etwas ganz anderes, als Unterricht in der Schule. Das macht den Kindern und auch uns Lehrern einfach Spaß", erklärt Annika Leuthold.

Die Waldjugendspiele werden seit 1999 angeboten. Sie erfreuen sich, wie Thomas Köhler betont, großer Beliebtheit. Veranstaltet werden sie gemeinsam vom Staatsbetrieb Sachsenforst und dem Sächsischen Kultusministerium.

 
Seite 1 von 4
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.06.2018
Mindestens drei Tote und 230 Verletzte bei Erdbeben in Japan

Osaka (dpa) - Ein starkes Erdbeben in der Region der japanischen Millionenstadt Osaka hat am Montag mindestens drei Menschen das Leben gekostet und etwa 230 verletzt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.06.2018
Rebecca Blackwell
Bilder des Tages (14.06.2018)

Sotschi im Abendlicht, WM-Auftakt, Kein böser Wolf, Platzmangel, Empfangskomitee, Hinter Gitter, Entschlossen geschlossen ... ... Galerie anschauen

 
  • 13.06.2018
Sabine Glaubitz
Art Basel: Schillernde Künstlerkritik für Millionen

Basel (dpa) – Sie glänzt und glitzert und besteht aus 40.000 Schusspatronen, die auf den Besucher gerichtet sind. Robert Longo hat aus ihnen eine Kugel gebildet, die auf der Art Basel eines der beliebtesten Smartphone-Motive ist. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.06.2018
Warner Bros.
Neue mobile Spiele: Mutige Wikinger und kreative Bierbrauer

Berlin (dpa/tmn) - Wikinger, Zauberlehrlinge und kullernde Buchstaben - das gibt es in den Spiele-Neuheiten für Smartphones. Sechs Titel im Überblick: zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Fr

12 °C
Sa

12 °C
So

16 °C
Mo

19 °C
Di

21 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm