Werbung/Ads
Menü

Themen:

Sebastian, Hanna und Andrea Macherius sowie Gunter Schröter sitzen am Tisch im neuen großen Wohnzimmer. Der Tisch steht im ehemaligen Schlafzimmer. Der Wanddurchbruch ist noch erkennbar.

Foto: Jan Görner

Wenn die Familie wächst: Dann wächst die Wohnung einfach mit

Die Wohnungsgenossenschaft Lengefeld-Pockau will ihren Mitgliedern das passende Heim bieten. Da werden auch mal Wände eingeschlagen.

Von Jan Görner
erschienen am 14.11.2017

Pockau. Andrea und Sebastian Macherius haben jetzt ausreichend Platz für ihr Familienglück. Das verdanken sie einer unkomplizierten Lösung der Wohnungsgenossenschaft Lengefeld-Pockau. Sie legte zwei Wohnungen zu einer zusammen. Seit 2015 wohnen die beiden in einem Mehrfamilienhaus an der Straße des Friedens. Dort fühlen sie sich wohl. Das Umfeld und die Nachbarschaft sind genau nach ihrem Geschmack. Die kleine Wohnung war für die frisch Verheirateten noch optimal. Selbst als ihre erste Tochter das Licht der Welt erblickte, reichte ihnen der Platz aus. Die Wohnung war klein, aber gemütlich. Als sie von der erneuten Schwangerschaft erfuhren, wurde Andrea und Sebastian Macherius jedoch klar, dass es nun zu eng werden würde. Größere Wohnungen konnte die Genossenschaft nicht anbieten. "Bei uns steht nicht eine der insgesamt 265 Wohneinheiten leer", sagt der Vorstandsvorsitzende Gunter Schröter. Darauf ist er stolz. Schließlich ist ihm keine andere Genossenschaft in Sachsen bekannt, in der ebenso alle Wohnungen belegt sind. Der jungen Familie nützte die 100-prozentige Auslastung aber nichts. Daher suchte Sebastian Macherius nach einem eigenen Haus, wurde aber nicht fündig. Dann wurde ausgerechnet die Nachbarwohnung frei. "Ich wollte die junge Familie nicht als Mitglied verlieren und habe ihr angeboten, die beiden kleinen benachbarten Wohnungen zu einer großen zusammenzulegen." "Von dieser Idee waren wir begeistert", erzählt Sebastian Macherius. Am 25. September starteten die Arbeiten. Die Familie zog für etwa vier Wochen um in den Bungalow der Eltern, damit die Baumaßnahmen auf vollen Touren laufen konnten. Nun stehen den vier Pockauern statt knapp 50 Quadratmetern fast 100 zur Verfügung. Das Wohnzimmer ist um das ehemalige Schlafzimmer erweitert. Es gibt zwei Bäder mit Toilette, eines davon mit Wanne, das zweite mit Dusche, eine Küche und zwei Kinderzimmer. Außerdem verfügt die Wohnung über zwei Balkons, deren Anbau erst in diesem Jahr abgeschlossen worden ist. "Das ist einfach ein Traum, und wir können in dem Umfeld wohnen bleiben, das uns gefällt", so der 28-Jährige. Die Genossenschaft hat für den Umbau etwa 15.000 Euro investiert. Die Arbeiten wurden von Unternehmen aus der Stadt und deren Umgebung ausgeführt.

Das ist nicht der einzige Umbau, den die Genossenschaft vorgenommen hat. Eine Vielzahl von Wohneinheiten ist mittlerweile barrierefrei. Außerdem wurden an mehreren Wohnblöcken Balkone angebaut. Weitere sollen in den nächsten Jahren folgen. Erst kürzlich konnte Gunter Schröter eine Maisonettewohnung in Lengefeld übergeben. Dazu erfolgte der Durchbruch einer Decke. Die beiden Etagen sind durch eine Wendeltreppe verbunden. "Wir leben in einer Zeit, in der es ein Überangebot an Wohnungen gibt. Wenn man seine Mitgliederschaft pflegt und natürlich auch behalten will, dann muss man flexibel sein", sagt Gunter Schröter.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 13.11.2017
Sebastian Kahnert/dpa
Bundespräsident Steinmeier besucht Oberwiesenthal

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist am Montagmittag auf dem Fichtelberg eingetroffen. Sachsen ist die neunte Station seiner Antrittsbesuche in den 16 Bundesländern. ... Galerie anschauen

 
  • 10.11.2017
Andreas Seidel
DHL weiht neue Zustellbasis in Chemnitz ein

Die Deutsche Post DHL Group nimmt am Freitag eine mechanisierte Zustellbasis für die Paketzustellung in Chemnitz in Betrieb. ... Galerie anschauen

 
  • 06.11.2017
Pawel Sosnowski
Wie werde ich Klavierbauer/in?

Seifhennersdorf (dpa/tmn) – In der Familie Kiechle spielt jeder ein Instrument. Bei der 19-jährigen Paula ist es das Klavier. Musik hatte sie als Abiturfach, inzwischen absolviert sie bei der Firma C. Bechstein eine Ausbildung zur Klavierbauerin. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 04.11.2017
Peggy Fritzsche
Gewählt: Miss und Mister Sachsen 2018

Natassja Bittner und Edison Hoti sind neue Miss beziehungsweise neuer Mister Sachsen. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
So

1 °C
Mo

4 °C
Di

5 °C
Mi

6 °C
Do

10 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm