Wilde Fahrt um den großen Preis

Sechs Renntretautos gehen in der Osterschau des Gelenauer Depots Pohl-Ströher auf die wilde Fahrt um den großen Preis. Initiiert hat die Szenerie Sammler und Restaurator Eckhard Holler (Foto). Das Feld wird angeführt vom Rennwagen Silberpfeil. Das Tretauto wurde um das Jahr 1938 gebaut. Die nachfolgenden fünf Fahrzeuge sowie drei weitere Tretautos stammen aus der umfangreichen Sammlung des Chemnitzers. Ein Boxenstopp und die Streckenfeuerwehr vervollständigen die Vision vom Gelenauer Bergring. Die Osterschau ist bis 19. April jeweils Freitag, Sonnabend und Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Auch am Ostermontag kann die Ausstellung am Emil-Werner-Weg 96 besucht werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...