Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein Wintergewitter am dritten Advent lässt die Bundesstraße 174 bei Hohndorf spiegelglatt werden.

Foto: Bernd MärzBild 1 / 2

Wintergewitter verwandelt Straßen in Eispisten

Auf der B 174 ging gestern am frühen Nachmittag nichts mehr. Die Wetterkapriolen sind noch nicht ausgestanden.

Von Bernd März
erschienen am 18.12.2017

Zschopau/Marienberg. Ein Wintergewitter hat gestern den Verkehr im mittleren Erzgebirge teilweise lahmgelegt. In nur fünf Minuten schneite es so heftig, dass sich Straßen in Eispisten verwandelten. Auf der B 174 kam am frühen Nachmittag der Verkehr zum Erliegen. Lkw-Fahrer ließen auf Anraten der Polizei ihre Fahrzeuge stehen. Ein Lkw-Fahrer setzte sein Gefährt in den Graben, um es zum Stehen zu bringen. "Es war spiegelglatt. Innerhalb weniger Minuten war die gesamte Fahrbahn vereist", meinte er. Auch Pkw kamen unter anderem zwischen Hohndorf und Heinzebank kaum vorwärts. Autos mussten zum Teil mit Muskelkraft geschoben werden.

Auf der Staatsstraße zwischen Börnichen und Wünschendorf geriet ein Geländewagen in den Straßengraben. Zwei Personen wurden bei dem Unfall eingeklemmt. Ersthelfer konnten die Verletzten aus ihrem Fahrzeug befreien, bevor sie anschließend ins Krankenhaus gebracht wurden. Herbeigeeilte Feuerwehrleute berichteten, dass sie selbst Probleme hatten, zum Einsatzort zu kommen. Auch auf der Talstraße zwischen Frohnau und Schönfeld kam ein Auto von der Straße ab und rutschte einen Abhang hinunter.

Schon am Freitag hatte sich nach Schneefällen am Vormittag auf der B 174 zwischen der Schwarzbachtalbrücke bei Dittersdorf und der Heinzebank der Verkehr gestaut. Auf den Nebenstraßen kam es ebenso zu Verkehrsbehinderungen. Unfälle hatten sich nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz unter anderem in Gornau, Grünhainichen und Großolbersdorf ereignet.

Auch für heute geben die Meteorologen noch keine Entwarnung. Erneute Schneefälle bei Temperaturen um den Gefrierpunkt werden vorhergesagt. Eine neue Schneefront naht aus Westdeutschland. (mit mb/mik)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen

 
  • 17.01.2018
Härtelpress
Tödlicher Unfall in Memmendorf

Ein Unfall mit tragischem Ausgang hat sich laut Polizei am Dienstagabend auf der B 173 im Oederaner Ortsteil Memmendorf ereignet. ... Galerie anschauen

 
  • 12.01.2018
Badegärten Eibenstock
Saunaerlebnisse von Finnland bis Südtirol

Eibenstock (dpa/tmn) - Handtuch, heiße Steine, rund 80 Grad Hitze, Aufgusseimer: Mehr braucht es eigentlich nicht für Entspannung und Abhärtung in der Sauna. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.01.2018
KL-Fotografie
Sturm sorgt für Behinderungen im Erzgebirge

Kräftige Sturmböen haben am Dienstagfrüh für Behinderungen auf den Straßen im Erzgebirge gesorgt. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Mo

3 °C
Di

3 °C
Mi

6 °C
Do

6 °C
Fr

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Unser Onlineshop wird 1 Jahr und alle Märkte feiern mit - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm