Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bei der Bestandspflege im Schwarzenberger Stadtwald kam auf stark abschüssigen Abschnitten wie hier zwischen dem Franzosenweg und der Griese auch schon ein Seilkran zum Einsatz, der gefällte Bäume zum Harvester bergauf zog. Diese Maschine entastet die Bäume und schneidet sie auf die gewünschten Längen.

Foto: Nils Bergauer

Holzeinschlag im Stadtwald liegt 2018 über dem jährlichen Schnitt

Schwarzenberg nimmt in diesem Jahr nach Abzug der Kosten voraussichtlich 115.000 Euro durch den Verkauf von Stammholz ein. Nach zwei Jahren werden die kommunalen Waldgebiete nun wieder intensiver durchforstet.

Von Frank Nestler
erschienen am 10.01.2018

Schwarzenberg. Nach den Sturmschäden 2017, dem verstärkten Auftreten des Borkenkäfers in den Beständen und dem Preisverfall auf dem Holzmarkt soll es in diesem Jahr beim Bewirtschaften des Stadtwalds zumindest wieder ein finanzneutrales Betriebsergebnis geben. "Das wäre angesichts aller Aufwendungen und der derzeitigen Holzpreise erfreulich", sagte Schwarzenbergs Stadtförster Michael Neubert im Stadtrat beim Vorstellen des Forstwirtschaftsplans 2018 für die knapp 360 Hektar Kommunalwald.

Pro Festmeter Fichtenstamm mit 25 Zentimetern Durchmesser seien vor zwei Jahren knapp 100 Euro gezahlt worden, jetzt liege der Wert bei etwa 80 Euro, erklärte Neubert auf Nachfrage. "Diesen Preis haben wir auch im diesjährigen Plan berechnet." Was den Fichtenborkenkäfer betrifft, neige der im Erzgebirge zur Massenvermehrung wie im Bayrischen Wald. "Die als schwarze Kisten bekannten Fallen können leicht zur Zuchtstation werden", antwortete der Stadtförster auf die Frage, ob mehr solche Kisten helfen würden. "Besser ist es, kranke Bäume, durch gelbe Nadeln erkennbar, sofort aus dem Bestand zu entfernen." Jeder Hinweis dazu wäre hilfreich.

Der Holzeinschlag in diesem Jahr wird mit 4480 Festmetern deutlich über dem jährlichen Hiebsatz von rund 3000 Festmetern liegen, den die mittelfristige Planung 2015 bis 2024 vorsieht. "Das hängt mit den nicht erfolgten Durchforstungen in den vergangenen beiden Jahren zusammen", sagt Neubert. Für die Holzernte 2018 ist ein Gesamtergebnis von 115.000 Euro veranschlagt. Das ergibt sich aus 238.000 Euro Erlösen und 123.000 Euro Kosten. Schwerpunkte bilden Waldgebiete in Bermsgrün (Hansenmühle), Neuwelt (Ratsförstel), der Magnetenberg bei Crandorf sowie der Schlosswald. Auch kleinere Flächen am Gehringsberg in Neuwelt und am Knochen bei Wildenau sind im Plan. "Für sensible Bereiche wurden höhere Kosten kalkuliert, um da schonend vorgehen zu können", erklärt Neubert. So komme an Steilhängen wieder ein Seilkran zum Einsatz. Auf besonders feuchten Waldflächen an der Griese ist eine Holzrückung mit Pferden vorgesehen.

Pflegearbeiten - so das gezielte Fördern von Mischbaumarten wie Buche, Ahorn und Eiche sowie von seltenen Arten wie Vogelkirsche, Linde und Ulme - sind ein zweiter großer Aufgabenbereich 2018 im Stadtwald. Wichtige Aspekte sind zudem Pflanzung und Waldverjüngung, zum Beispiel durch Anlegen von Flächen mit Weißtanne, Bergahorn und Buche. Analog der Felssicherung und Bewuchsentfernung 2016/17 am Totenstein soll es das in diesem Jahr am Ottenstein geben.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 12.01.2018
Badegärten Eibenstock
Saunaerlebnisse von Finnland bis Südtirol

Eibenstock (dpa/tmn) - Handtuch, heiße Steine, rund 80 Grad Hitze, Aufgusseimer: Mehr braucht es eigentlich nicht für Entspannung und Abhärtung in der Sauna. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.01.2018
KL-Fotografie
Sturm sorgt für Behinderungen im Erzgebirge

Kräftige Sturmböen haben am Dienstagfrüh für Behinderungen auf den Straßen im Erzgebirge gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 08.01.2018
Bernd März
Erzgebirge: Verletzter bei Unfall mit Laster

Scheibenberg/Elterlein. Bei einem Unfall auf der S258 zwischen Scheibenberg und Elterlein ist am Montagnachmittag ersten Informationen der Polizei zufolge eine Person verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 27.12.2017
Haertelpress
Chemnitz: Baum fällt um - sieben Autos beschädigt

Ein Ahorn ist am Mittwoch an der Further Straße in sich zusammengefallen und hat dabei sieben Fahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Schwarzenberg
Di

7 °C
Mi

3 °C
Do

7 °C
Fr

3 °C
Sa

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Schwarzenberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Schwarzenberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm