Werbung/Ads
Menü

Themen:

Stadt kauft Waldflächen für Radweg

Bund lässt zunächst Holzeinschlag vornehmen

erschienen am 14.09.2017

Eibenstock. Rund fünf Hektar Waldflächen erwirbt die Stadt Eibenstock für den Radwegbau im Bereich des Rähmerbachtals nördlich des Rähmerdammes an der Bundesstraße 283. Die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) des Bundes hatte mehrere Flächen an der Talsperre Eibenstock zum Verkauf ausgeschrieben. Gerade noch rechtzeitig hatte die Stadt Eibenstock davon erfahren und konnte mit der BVVG aushandeln, dass wenigstens die für den weiteren Ausbau des Muldentalradweges benötigten Flächen nicht an Dritte gehen. Die Stadt hatte sich schon seit Jahren um die Waldflächen bemüht. Die Stadt bezahlt für die fünf Hektar Wald 22.000 Euro. Das ist laut Bürgermeister Uwe Staab (CDU) die preiswerte Variante, denn die BVVG lässt vor dem Verkauf noch Holzeinschlag vornehmen, erzielt also noch eine Einnahme. Auf dem Hang an der Talsperre ist bereits zu sehen, dass ein großer Teil abgeholzt wurde. Die Stadt ihrerseits will die außerplanmäßige Ausgabe für den Flächenerwerb mit Holzverkauf von eigenen Waldflächen ausgleichen.

Zur Stadtratssitzung erläuterte Staab auch den für den Radweg geplanten Streckenverlauf. Unter anderem wird er am Hang über eine Schleife geführt, damit die maximal für Radwege zulässige Steigung von sechs Prozent eingehalten werden kann. Laut Staab verhandelt die BVVG derzeit auch mit anderen Kommunen zum Verkauf von Waldflächen. Aue und Bad Schlema seien darum auch wegen des Radwegs bemüht. (ike)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Kay Nietfeld
Kreise: Jamaika mit mehr als 35 Milliarden Spielraum

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen gehen inzwischen von einen Finanzspielraum für die kommenden vier Jahre von mehr als 35 Milliarden Euro aus. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin aus Verhandlerkreisen. Es werde aber noch um die genaue Größenordnung gerungen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.11.2017
Silas Stein
Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen haben sich einmal mehr beim Thema Verkehr festgefahren. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 13.11.2017
Andreas Kretschel
Unfall in Wickersdorf

Zu einem Unfall ist es am Montagabend im Oberwieraer Ortsteil Wickersdorf gekommen. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Schwarzenberg
Mo

6 °C
Di

8 °C
Mi

10 °C
Do

11 °C
Fr

11 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Schwarzenberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Schwarzenberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm