Tauziehen mit Lkw - Vierjährige stirbt nach Spiel

Schwarzenberg. Ein vierjähriges Mädchen ist beim Spielen in einer Schwarzenberger Betreuungseinrichtung unter einen Lkw geraten und in der Folge an ihren Verletzungen gestorben. Der Unfall ereignete sich am Mittwochmittag. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei veranstaltete die Einrichtung an der Oswaldtalstraße ein Spiel, bei dem es ein Tauziehen mit einem Lkw gab. Im Spielverlauf stürzten die tauziehenden Kinder. Dabei geriet das Mädchen unter ein Vorderrad des Lasters. Ein Rettungshubschrauber flog das Kind in eine Klinik, wo es seinen schweren Verletzungen erlag.

Der 36-jährige Mann, der am Steuer des Lkw saß, stand unter Schock. Facebook-Hinweisen zufolge war die Spielaktion im Rahmen einer Kinderrüstzeit einer Glaubensgemeinschaft organisiert worden. Viele Fragen blieben am Mittwoch noch offen: Wie war die Aktion gesichert? Wie lang war das Seil und somit der Abstand der Kinder zum Fahrzeug? Lief der Motor des Wagens? Die näheren Umstände werden derzeit von der Polizei genauer untersucht. (fp/ matu/nikm)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...