Update: Wohnhaus in Beierfeld nach Brand unbewohnbar

Beierfeld. Zu einem Wohnhausbrand ist es am Donnerstagabend in Grünhain-Beierfeld gekommen. Der Hausbesitzer selbst hatte gegen 19.15 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Als die Feuerwehrleute eintrafen, standen das Obergeschoss und das Dach bereits in Flammen. "Als wir vor Ort ankamen, waren die Bewohner schon raus, für sie bestand keine Lebensgefahr", sagte Einsatzleiter Matthias Müller. Das seit 2015 Haus lebende Ehepaar (55 und 52) konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Im Laufe des Freitags werden Brandursachenermittler ihre Arbeit aufnehmen. Laut Lagezentrum der Polizei ist der Brand offenbar in einem Blockheizkraftwerk außerhalb des Gebäudes ausgebrochen und griff dann auf das Wohnhaus über.

Die Löscharbeiten dauerten bis gegen Mitternacht an. An die 70 Feuerwehrleute aus Grünhain-Beierfeld, Waschleithe, Schwarzenberg, Sachsenfeld und Bernsbach waren im Einsatz. Für die Versorgung mit Löschwasser musste die August-Bebel-Straße im Bereich der Unteren Viehdrift gesperrt werden. Zur Unterstützung der Feuerwehr vor Ort, wurde ein Spezialfahrzeug "Atemschutz" des  Feuerwehrtechnischen Zentrums der Feuerwehr ebenfalls an die Einsatzstelle gerufen. (ike)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...