Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Kameraden vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rittergrün legten sich mächtig ins Zeug beim Lok-Ziehen.

Foto: FOTO: ARMIN LEISCHEL

Vereine ziehen beim Fest an einem Strang

Rittersgrün lud ein zum deutsch-tschechischen Kultur- und Sportwochenende. Premiere hatte eine spezielle Ortsmeisterschaft.

Von Armin Leischel
erschienen am 19.06.2017

RITTERSGRÜN. In diesem Jahr stand das Rittersgrüner Bahnhofsfest unter dem Motto "deutsch-tschechisches Kultur- und Sportwochenende". "Wir haben zu der 27. Auflage unsere Freunde aus der Partnergemeinde Nova Role eingeladen. Besonders am Sonntag ist für einen deutsch-tschechischen Nachmittag einiges vorbereitet", sagte Bernd Kramer vom Museumsverein. Aber bereits am Samstag gab es ein Kinderfest. Als Ehrengast gab Richard Freitag, Weltcupsieger im Teamspringen, vor der Schanzenanlage eine Autogrammstunde. Mehrere Vereine des Ortes haben sich mächtig ins Zeug gelegt und das Bahnhofsfest tatkräftig unterstützt.

"Der Schützenverein bot an seinem Stand Luftgewehr, Armbrust sowie Pfeil und Bogen für Besucher, die viele Treffer erzielen wollten. Die Awo-Kita Kinderland war mit einer Bastelstraße, Kinderschminken und Glücksrad vertreten", erläuterte Ortvorsteher Thomas Welter. "Der Sportverein kümmerte sich mit um das leibliche Wohl. Die Frauen und Männer aus dem Förderverein der Feuerwehr setzten sich für die Ausrüstung mit Gurten und Seilen beim Lok-Ziehen den Hut auf."

Dieses Spektakel wurde erstmals als spezielle Ortsmeisterschaft initiiert. Dabei musste eine zehn Tonnen schwere Diesellok, die der Verein Sächsisches Schmalspurbahnmuseum Rittersgrün 1992 erwarb und wieder flott gemacht hat, rund 15 Meter mit Muskelkraft gezogen werden. Am kräftigsten erwiesen sich an dem Tag die Kameraden der Feuerwehr, die bereits im Vorjahr das Robur-LO-Ziehen gewonnen hatten. Insgesamt nahmen am Samstag am Lok-Ziehen, das am Sonntag wiederholt wurde, zwölf Teams teil, darunter auch Frauen und viele Kinder, die - natürlich "gebündelt" bis zu 14 Mädchen und Jungen - sichtlich Spaß hatten.

"Ein echter Beweis dafür, dass alle Vereine bei uns an einem Strang ziehen", so Bernd Kramer und Thomas Welter. Sie freuten sich, dass ein Teil des Festes durch die Europäische Union gefördert wurde.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Schwarzenberg
Mo

22 °C
Di

21 °C
Mi

27 °C
Do

19 °C
Fr

19 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Schwarzenberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Schwarzenberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm