Schweinsköpfe vor Flüchtlingsheimen aufgespießt

Hakenkreuzfahnen, Plakate gegen Flüchtlinge, aufgespießte Tierteile: In Niederdorf und Thalheim ermittelt der Staatsschutz.

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag je einen Schweinskopf vor zwei Asylbewerberheimen im Erzgebirgskreis angebracht. Betroffen waren das ehemalige Landratsamt in Niederdorf bei Stollberg und dem zur Notunterkunft umfunktionierten stillgelegten Erzgebirgsbad, teilte die Polizeidirektion Chemnitz mit. In Niederdorf befestigten die Täter den aufgespießten Schweinskopf an der Grundstücksumfriedung. Zudem hängten sie an einem Lichtmast flüchtlingsfeindliche Plakate auf. Darauf stand unter anderem: "Bitte flüchten Sie weiter. Es gibt hier nichts zu wohnen." Niederdorfs Bürgermeister Stephan Weinrich sagte: "So ein Verhalten ist inakzeptabel."

In Thalheim spießten die Täter nahe dem Erzgebirgsbad ebenfalls einen Schweinskopf auf einem Pfahl auf. Daneben wurden an zwei Bäumen Plakate mit schwarzen Hakenkreuzen angebracht. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen. Die Provokationen zielten auf die religiösen Gefühle der Heimbewohner. Bekanntlich ist der Verzehr von Schweinefleisch sowohl Juden als auch Muslimen verboten.

Thalheims Bürgermeister Nico Dittmann machte sich am Mittwoch selbst vor Ort ein Bild. "Was ich da gesehen habe, erschüttert mich. Was soll das? So viel Verachtung für Menschen kann ich nicht in Worte fassen", so der Rathauschef.

Thomas Witte, der Veranstalter der Niederdorfer Demos gegen die Asylpolitik, sagte der "Freien Presse": "Wir, die protestieren, heißen so was nicht gut. Punkt. Es dient unserer Sache nicht. Die das machen, sind verwirrte Köpfe. Das einzig Gute, wenn man es überhaupt so nennen kann, ist, dass sie nur Schweineköpfe aufspießen und keine Leben gefährden mit Brandanschlägen." Das allerdings geschieht in Sachsen immer häufiger: Allein bis September wurden nach Angaben des Innenministeriums 66 Angriffe auf Asylbewerberunterkünfte registriert, bei denen es nicht bei Plakaten und Teilen toter Tiere blieb.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
44Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    1
    voigtsberger
    12.12.2015

    Schinderhannes: Noch einen Beitrag zu meiner NULL-Ahnung über Syrien, warum Assad nicht den IS mit Bodentruppen angreift ist doch ganz einfach, wenn man Karten lesen kann, denn die USA hat Rebellen und islamische Milizen mit Waffen ausgerüstet und die stehen zwischen den Fronten, mit dem Kalkül das diese Marodeure sich hauptsächlich gegen Assad wenden und mit dem IS paktieren und warum bombardiert die USA nur
    verlassene Dörfer und keine Ölfelder, um dem Geldfluss des IS auszutrocknen und dem Handel mit der Türkei als Nato-Mitglied zu beenden. Wo im Nahen Osten überall Menschenschlächter sitzen ist doch hoffentlich auch ihnen bekannt und da fährt Hr. Gabriel, Hr. Steinmeier zu den Saudis um nach schön Wetter zu betteln und die Zentrale der Aufklärungsstaffel und Luftbildauswertung ist in Katar stationiert, die zwei besten Unterstützer des IS, werden durch Politiker, die auch gleichzeitig Freunde der Asylpolitik sind hofiert. Wenn ich Kosten und die Realität der illegalen Einwanderung aufzähle, jammere ich nicht, nein ich möchte alle aufrütteln diesen Spuk gemeinsam ein Ende zu machen und endlich zur Verabschiedungskultur überzugehen.

  • 2
    3
    aussaugerges
    12.12.2015

    Wir waren im Betrieb sehr kritisch.
    Aber keiner war in der Partei.
    Und die da waren sind alle normal gewesen.
    Nur sie verlangen ständig eine Info, geht sie gar nichts an.
    In meiner Arbeit hatten wir nie ,nie was mit der Stasi zu tun.
    Kannten das Wort gar nicht sie Irrer.
    Das Wurde erst nache Wende benutzt.
    Im Westen gab es 5 Stasi Zentralen.Ist alles bekannt.
    (Kommunistenhetzjagd.)
    Mir ist jeder ehrliche KOMMUNIST LIEBER WIE DAS GESINDEL WAS WIR JETZT HABEN.
    Bänkster ,I-Mobilienhaie, Anwälte.

  • 0
    4
    Schinderhannes
    12.12.2015

    Sie, "aussaugerges", sind noch einer Lüge schuld. Ich schreibe nur STRAßENBAHN.

    Auch waren Sie doch höchstwahrscheinlich ein guter IM in Ihrer geliebten DDR. Diese Frage an Sie steht noch aus. Sie haben dies nie abgestritten. Gesinnungswandel.

  • 6
    2
    aussaugerges
    12.12.2015

    Der S-Hannes wird wohl auch keiner Arbeit in der DDR nachgegangen sein.
    Ich kenne viele solche bornierte Hetzer,Verräter und Wirtschaftflüchtlinge.
    Die sind aber alle wiedergekommen,komisch.
    BRÜSTEN SICH ABER WAS SIE IM westen geleistet haben.

    Es ist eben nicht alles schlecht gewesen.

  • 1
    5
    Schinderhannes
    12.12.2015

    @ „voigtsberger“:

    Ach, Herr „voigtsberger“, der Betonkopf sind wohl Sie. Die so genannte „DDR“ war auch meine Heimat auf deutschen Boden. Aber mir wäre es niemals in den Sinn gekommen, gegen meine Brüder im Westen eine Waffe in die Hand zu nehmen. Sie haben wohl einen Gesinnungswandel über Nacht gehabt. Damals für die Kommunisten eine Waffe in die Hand nehmen und heute reihen Sie sich in die Fremdenhasser a la AFD und Pegida ein, so wie Sie den rechtsradikalen Überfall auf den Bus in Jahnsdorf und die Schweineköpfe unter dem Hakenkreuz relativieren.

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/STOLLBERG/In-Jahnsdorf-entlaedt-sich-der-Fremdenhass-artikel9381305.php

    Von Syrien haben Sie 0, in Buchstaben NULL Ahnung. Assad kämpft kaum gegen den IS, weil dieser sie indirekt benutzt, um die FSA und andere Ableger zu schwächen. Ich würde nicht zu einem barbarischen Menschenschlächter und Diktator wie Assad zurückkehren. Aber dies nur nebenbei. Auch Ihnen empfehle ich dazu folgendes Buch:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/christoph-reuter-ueber-den-is-die-schwarze-macht-13617031.html

    Ist aber sicherlich auch für Sie nur „Lügenpresse“.

    Sicherlich besitzen Sie eine gewisse Intelligenz mit Ihrem Meisterabschluss. Aber ich vermute, dass Ihr Emotionaler Intelligenzquotient weit unter 100 liegt.

    Jammern tun doch Sie, wenn Sie immer hochrechnen, was Kriegsflüchtlinge kosten und was dies Sie kostet. In der Mehrzahl werden auch die ältesten Söhne vorausgeschickt, um eine Flucht nach Deutschland zu organisieren. Falls Sie Kinder haben, würden auch Sie für diese das Beste wollen und von einem bitterarmen Flüchtlingslager in der Türkei oder Jordanien als Kriegsflüchtling weiter ziehen.

    Ich habe noch ein gutes Zitat für Sie:

    „Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Dann kommt der Krieg zu Dir.“

  • 2
    3
    aussaugerges
    12.12.2015

    Genau;Linke Grüne,Kinder von Beamte.

    Die haben ja schon ihre Posten die nur "Vererbar" sind.
    Wie auch Wasserwirtschaft.

  • 1
    3
    aussaugerges
    12.12.2015

    SONDERMELDUNG: MDR INFO HEUTE NACHT

    """FRONTEX""" MACHT IN ALLE GRENZEN IN EUROPA DICHT.(TOTAL)

  • 3
    2
    fp2012
    11.12.2015

    @voigtsberger:
    "Es gab eine Zeit, da nannte man solche wie @Saftpresse, fp2012, Schinderhannes usw. einfach nur "Betonkopfe"
    Da haben Sie recht.
    Heute nennt man solche Menschen.
    Damit habe ich kein Problem. :-)

  • 2
    4
    voigtsberger
    11.12.2015

    Es gab eine Zeit, da nannte man solche wie @Saftpresse, fp2012, Schinderhannes usw. einfach nur "Betonkopfe" und heute sind es die Freunde der Willkommenskultur, denn sie sind so leicht zu durchschauen und dichten anderen einfach etwas an, um von ihren staatsfeindlichen Meinungen abzulenken. Auch habe ich in meinen langen Arbeitsleben zu genügend solche Type kennengelernt, die waren in das Arbeitsleben einfach nicht integrierbar und lästern jetzt über die Kritiker dieser Asylpolitik, da sie selber am besten moralisch in die fremden Kulturen und Lebensauffassungen passen! Auch ist es eine Frechheit, Christen vorzuwerfen, dass die Hilfsbereitschaft nur in den Gottesdiensten geheuchelt wird, wo viele ehrenamtlichen Helfer aus den christlichen Vereinen und Organisationen kommen und der große Rest der Helfer in Vollzeit beschäftigt sind, mit voller Entlohnung. Wo kommen all die staatlichen Gelder mit einmal her, bei immer leeren Kassen der letzten Jahre und warum steigen jetzt die Krankenbeiträge, bei jahrelangen Überschuss, warum fallen die Energiekosten nicht, bei immer geringeren Strom- und Ölpreisen, wo ist der Überschuss an Steuern der letzten Jahre und für dieses Jahr geblieben, beim Bürger nicht, aber mit Garantie bei der Bewältigung der Asylproblematik. Also wer drischt hier Phrasen und wer ist in diesen Land verweichlicht,da schauen sie sich die Leute der Wehrdienstverweigerer in den letzten Jahren der Wehrpflicht an, Linke , Grüne, Migranten, Vegetarier, Kinder von Beamten und Kinder von Angestellten im öffentlichen Dienst und wer würde sich heute, wenn es ernst werden würde drücken, die Freunde der Willkommenskultur, also solche Personen wie die oben genannten.

  • 2
    4
    voigtsberger
    11.12.2015

    Schinderhannes: Ich hatte eine Waffe in der Hand und hätte mein Land und meine Familie, gegen jede Art von Übernehme und Zerstörung verteidigt, denn es geht immer um die Heimat und nicht in erster Linie um die Regierenden. Auch müssen sie mich nicht aufklären, was im nahen Osten und speziell in Syrien abgeht. Da können sie mir doch bestimmt auch erklären, warum KEIN EINZIGER fahnenflüchtiger syrischer illegaler Einwanderer zurück nach Syrien gegangen ist, als Assad eine Amnestie für diese Personen ausgegeben hat, um gemeinsam gegen den IS zu kämpfen, was aus Assad danach wird steht auf einen anderen Blatt und ich würde nicht meine Frau, meine Kinder und Enkel schutzlos verlassen, um meine Haut zu retten, vor allem wenn ich schon in einen Flüchtlingslager außerhalb Syriens wäre, also hört doch alle Asylfreunde endlich auf zu jammern und hört endlich auf uns die illegalen Einwanderer, als die Helden der Flucht zu verkaufen. €fp2012: Wie viele deutsche Kinder werden auch schon vor der Flüchtlingswelle in den Schulen von Migrantenkindern gemobbt, wo der Anteil der Migranten in den Klassen, den der deutschen Schüler übersteigt. Also den Ball immer schön flach halten. Auch sollten sich einige der "besonders Schlauen" einmal informieren, wer die meisten Helfer der Asyllawine stellt, doch meist Christen und christliche Vereine, also sind solche Kommentare, wie"in den Kirchen Nächstenliebe heucheln" einfach nur widerlich. Auch gab es zur Zeit des "kalten Krieges" den Spruch: "es ist Krieg und keiner geht hin"; was wäre wenn sich die Freunde der Willkommenskultur den Spruch angenommen hätten: "es kommen Flüchtlinge und keiner geht hin"; da wäre das Problem Asyl, Asylmissbrauch und illegale Einwanderung ins gelobte Land Deutschland, schon längst erledigt, da das staatliche System Asyl, schon längst zusammengebrochen wäre und der "Spuk" schon längst vorbei!

  • 5
    7
    Schinderhannes
    11.12.2015

    @ „voigtsberger“:

    Erst einmal sind diese Zahlen nicht meine Erkenntnis, sondern die Erkenntnis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Ich weiß, Sie haben gegen solche Ämter eine Phobie. Ich aber nicht. Ich vertraue immer noch im Großen und Ganzen unserer Regierung und den Ämtern. Diese haben zur Zeit Großes und viel zu stemmen. Froh bin ich, dass Menschen in ehrenamtlicher Tätigkeit unsere Regierung und die Ämter, welche mit den Kriegsflüchtlingen zu tun haben, unterstützen. Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit weiß ich, in welcher Situation hier viele Kriegsflüchtlinge ankommen und deshalb machen Sie mir nichts vor, was Erfahrungen betrifft, wenn man nah am Herd ist.

    Ein paar schwarze Schafe, welche aus wirtschaftlichen und kriminellen Gründen aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan mit einsickern gibt es. Schwarze deutsche Schafe haben wir aber auch zu Hauf in Deutschland. Paradebeispiel ist momentan der Vorfall in Wurzen.

    Wenn in Ihrer Nähe Fassbomben fallen oder Enthauptungen stattfinden, wenn der IS kurz vor der Türe steht, wenn in Ihrem Land mindestens 10 Kriegsparteien gegeneinander kämpfen und die Fronten verwischen, „voigtsberger“, SIE würden genau das gleiche tun, wie die Kriegsflüchtlinge momentan. Vor allem, wenn Sie noch Familie haben.

    Auch Sie würden sich nicht registrieren lassen, damit Sie erst einmal weiter zu Freunden und Familien weiter ziehen können. Viele Schreiberlinge des rechten Sektors in diesen Foren würden gar nicht schaffen, was diese Menschen wegen Krieg, Vergewaltigung, Enthauptung, Verfolgung und Folter auf sich nehmen. Dazu sind diese viel zu verweichlicht.

    Sie Herr „voigtsberger“ picken sich nur die negativen Dinge heraus, was durch Fremde auf der Flucht geschieht und stellen damit alle Flüchtlinge unter Generalverdacht und Kollektivschuld. Auch sind Sie hier mit der größte Neider. Was bekommen die, was bekomme ich.
    Und überhaupt, mit Ihren Kommentaren indirekt das aufspießen von Schweineköpfen unter dem Hakenkreuz zu relativieren, spricht für sich.
    Ich hoffe, dass Sie zu DDR-Zeiten bei der NVA nicht eine Waffe in die Hand genommen haben um den Kommunismus zu verteidigen. Denn wenn das der Fall sein sollte, dann geht es von ganz weit links nach rechts.

  • 6
    6
    fp2012
    11.12.2015

    @voigstberger:
    Ist es normal, wenn, wie nun in Wurzen geschehen, die Saat aufgeht und mittlerweile schon Kinder auf Flüchtlinge losgehen?
    Und kommen Sie mir nicht mit Sprüchen wie "Man braucht sich nicht zu wundern,..." oder "Das ist zwar abzulehnen, aber"
    Wenn das für Sie normal ist, dann bin ich nicht normal, da haben Sie Recht. Und dann bin ich stolz darauf, nicht normal zu sein.
    Pfui Teufel!

  • 3
    3
    aussaugerges
    11.12.2015

    Warum sind die Flüchtlinge nicht geflohen wo noch nicht die NATO
    Befreiungsarmee kam ???

    In Syrien wurden die gesammte Baumwollernte in die Türkei durch den IS geschafft.
    Das Land ist klimatisch so wichtig für die gierige Türkei die können es nicht lassen,

  • 3
    5
    voigtsberger
    11.12.2015

    schinderhannes: Nach ihrer Erkenntnis kommen 70,9 % der Flüchtlinge aus Afghanistan, Irak und Syrien. Wie soll diese Zahl stimmen, wo sie so gern bei Kritikern der Asylpolitik "das Haar in der Suppe" suchen, denn wenn sie schon einmal bei einer Registrierung anwesend gewesen wären, würden sie wissen das die Asylbewerber erst einmal nur das "Kreuz" an die richtige Stelle setzen müssen und sie sind Syrier oder Iraker, oder...., oder.... oder und deshalb stehen an den Registrierstellen genügend Freunde der Willkommenskultur, die hilfsbereit das setzen des "Kreuzes" an die jeweilige Stelle beeinflussen, um die illegalen Einwanderern die Freizügigkeit als Kriegsflüchtling zu ermöglichen, auch wenn diese z. Bsp. aus Marokko, Algerien, Tunesien usw. kommen. Besser einmal sich ein Bild von der illegalen Einwanderung ins gelobte Land an Ort und Stelle machen, um bei dem Thema Asyl mitreden zu können und das trifft auf die Meisten der "super schlauen" Asylbefürworter in den Forums zu. Natürlich haben Menschen unterschiedliche Meinungen, aber wenn ich und viele andere Bürger mein Land, meine Kultur , meine Normen und Werte unserer Gesellschaft preisgeben soll, dass dieses Land in kürzester Zeit von den meisten Deutschen nicht wieder zu erkennen ist, dann können doch die meisten deutschen Bürger ihrer Meinung und ihren Vorstellungen von Asyl und damit verbundenen Asylmissbrauch nicht folgen, denn wenn es den Einwanderern wirklich um Asyl in einen sicheren Land gehen würde, müssten nicht alle nach Deutschland strömen und hier über die Unterbringung in Notunterkünfte jammern oder einfach aus den Einrichtungen "bei Nacht und Nebel" verschwinden, um sich die Stadt der Registrierung aus zu suchen, denn dann würden solche Zustände, wie in Berlin am LaGeSo gar nicht geben oder wie sind die Asylbewerber dorthin gelangt, wenn diese beim betreten unseres Landes Asyl beantragen müssen, um sich registrieren zu lassen und dann in die Städte und Gemeinden kontrolliert untergebracht zu werden, sonst sind sie illegal in Deutschland oder wie nennen sie dieses Verhalten der vielen Flüchtlinge? Ich glaub ich möchte es gar nicht wissen, denn es ist so wie so nur wieder eine provokante Antwort, fern der Realität!

  • 4
    2
    gelöschter Nutzer
    10.12.2015

    @voigtsberger:
    "Freunde der Willkommenskultur",
    "Freunde der Asylpolitik"
    "vom linken Mob inszeniert",
    "was haben sie persönlich für einen Nutzen aus der illegalen Einwanderung?"
    "wehrfähige Syrier und junge Iraker in den Fußgängerzonen",
    "auch wenn man wie sie erst 10:15 h aus der "Kiste" fällt"

    Phrasen über Phrasen, mehr kommt einfach nicht, wie zu erwarten.
    Wie soll man da mit sachlichen Argumenten durchdringen?
    Sie haben mich in meiner Einschätzung über sie einmal mehr bestätigt. Danke voigtsberger!

  • 4
    4
    voigtsberger
    10.12.2015

    saftpresse: Wenn sie behaupten ich bin untere Schublade, da passe ich wenigsten in eine Schublade und bin nicht schon im Abfall gelandet. Was berechtigt, das deutsche Soldaten in Syrien zum Einsatz kommen und sich wehrfähige Syrier und junge Iraker in den Fußgängerzonen der Städte provokant umher drücken und den Macho spielen, sollten diese Typen nicht lieber ihr Land befrieden helfen und wenn sie die vorhergehenden Kommentare lesen, habe ich diese Aktion auch als sinnlose Tat verurteilt und das dies nur "Wasser auf die Mühlen" der Freunde der Willkommenskultur gibt. Auch bin ich ein Verfechter der Verschwörungstheorie, dass dies vom linken Mob inszeniert wurde, um die Proteste der einfachen Bürger zu verunglimpfen.
    Auch sind sie, die Freunde der Asylpolitik mir noch die Antwort schuldig, was haben ihnen die meisten deutschen Bürger getan und was haben sie persönlich für einen Nutzen aus der illegalen Einwanderung und wo soll die nächste Million Einwanderer 2016 untergebracht werden, denn der Leerstand in den Städten und Kommunen ist fast ausgebucht und das wird alles von unserer Regierung finanziert, trotz "schwarzer Null" des Herrn Schäuble.
    Da kommt mir aber nicht das Gähnen wie einigen in der Diskussionsrunde, nein das treibt mir den "kalten Schauer" über den Rücken, bei soviel Ignoranz zur Realität. Vielleicht mal alle Freunde der Asylpolitik, das Medikament wechseln oder auf den Drogenkonsum verzichten, denn anders sind ihre wirren Kommentare für mich nicht zu deuten, auch wenn man wie sie erst 10:15 h aus der "Kiste" fällt.

  • 5
    2
    fp2012
    10.12.2015

    @voigtsberger:
    "was haben sie für einen persönlichen Nutzen aus der illegalen Einwanderung, denn normal sind ihre Kommentare und Meinungen nicht?"
    Ich habe keinerlei persönlichen Nutzen. Wie kommen Sie darauf? Aber eine Frage hätte ich dann doch noch. Wenn man nicht Ihrer Meinung ist, ist man also nicht normal? Ist natürlich auch eine Herangehensweise :-)
    Ich fühle mich ziemlich normal. Aber wenn Sie es sagen, gehe ich nochmal schwer in mich...

  • 4
    8
    Schinderhannes
    10.12.2015

    Januar bis November 2015:

    Flüchtlinge Irak, Afghanistan und Syrien zusammen: 46,8 %
    Flüchtlinge aus anderen bekannten Ländern: 32,6 %
    Ungeklärte Staaten Flüchtlinge: 1,9 %
    Sonstige Staaten Flüchtlinge: 18,7 %

    November 2015:
    Flüchtlinge Irak, Afghanistan und Syrien zusammen: 70,9 %

    Quelle:
    https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/statistik-anlage-teil-4-aktuelle-zahlen-zu-asyl.pdf?__blob=publicationFile

  • 5
    5
    Nikalx
    10.12.2015

    @Schinderhannes: Mehrheitlich sind es Migranten mit wirtschaftlichen Beweggründen. Sie kommen nachweislich aus sicheren Drittstaaten oder aus Flüchtlingslagern aus der Periphere um Syrien. Vollkommende fehlgeleitete Masseneinwanderung aus fremden Kulturkreisen führt zwangsläufig zu Abwehrreaktionen. Das weitere Versagen der Politik wird die Lage weiter verschärfen und die Menschen werden sich radikalisieren.

  • 5
    8
    Schinderhannes
    10.12.2015

    @ „voigtsberger“:

    Wann verstehen Sie endlich einmal, dass es hier mehrheitlich um Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geht, welche Hilfe benötigen. Da fangen auch Sie immer wieder mit rechnen an, was der Eine und der Andere bekommt und es klingt immer so, was bekomme ich und Deutschland weggenommen. Haben Sie damals bei der NVA auch schon so gedacht?

  • 4
    6
    weberle
    10.12.2015

    Ist es eigentlich üblich, dass die Artikel nachträglich geändert werden? Wenigstens wurde eine Stellungnahme des Niederdorfer Demoveranstalters Witte eingefügt. Überlegt der Herr eigentlich auch mal, bevor er was erzählt oder hat die eilig herbeigerufene "Lügenpresse" ihn nur falsch zitiert?

    "Das einzig Gute, wenn man es überhaupt so nennen kann, ist, dass sie nur Schweineköpfe aufspießen und keine Leben gefährden mit Brandanschlägen."

    Ist ja nicht so, dass es auf das Niederdorfer Heim noch keinen (dilletantischen) Brandanschlag gegeben hat. Oder auch Böllerwürfe.

    Aber das waren sicher alles nur false-flag-Aktionen der Gutmenschen, um dem Niederdorfer Bürgeransinnen zu schaden...

  • 6
    6
    gelöschter Nutzer
    10.12.2015

    @voigtsberger: Welche Argumente könnten denn ihrer hochgeschätzten Meinung nach auf der anderen Seite eine solche Sinnlostat rechtfertigen?
    Die Fehlleistungen in der Asylpolitik kann man sicher einigen Entscheidungsträgern überantworten, die Flüchtlinge zu terrorisieren ist menschenverachtend, rassistisch und überhaupt unterste Schublade.
    Sie schlagen regelmäßig in diese Kerbe. Man weis also wo man sie zu verorten hat. In so fern bringen Diskussionen mit ihnen wenig bis nichts, weil sie sich sachlichen Argumenten generell verweigern. Da müssen sie sich über Reaktionen wie von fp2012 nicht wundern oder beleidigt tun.

  • 7
    6
    cspangemann
    10.12.2015

    Spart Euch die langen Diskussionen. Die Dorftrottel haben wieder zugeschlagen. Mit solchen Aktionen macht sich die Region einfach nur lächerich und vor allem immer entbehrlicher. Solche jämmerlichen Gestalten, denen es wohl an sinnvoller Beschäftigung während ihrer offenbar zu großzügig bemessenen Freizeit fehlt, sind eine Schande für Deutschland. Ich möchte die verantwortlichen Personen und ihre Helfershelfer bitten, einfach in den Wald zu gehen und danach für immer zu verschwinden. Hat um die Jahrtausendwende auch schon mal geklappt. Danke!

  • 5
    7
    voigtsberger
    09.12.2015

    fp2012, yellist: So ein "Mist", wenn die Argumente ausgehen, da geht es dann nicht mehr um den Inhalt, nur noch um die Form und da sind sie und die Freunde der Willkommenskultur ja "Spitze", wenn es ums denunzieren und bloßstellen geht, nur immer gegen die Kritiker dieser Asylpolitik, da frag ich mich immer wieder, was hat ihnen die deutsche Bevölkerung getan und was haben sie für einen persönlichen Nutzen aus der illegalen Einwanderung, denn normal sind ihre Kommentare und Meinungen nicht?

  • 5
    3
    weberle
    09.12.2015

    @voigtsberger

    Ich habe nicht behauptet, im Zusammenhang mit den Straftaten an den Heimen in Niederdorfund Thalheim verarscht zu werden, sondern eine Frage gestellt. Das ist ein feiner Unterschied und lange kein Grund für Schnappatmung.

    Ich sehe vieles in der Flüchtlingspolitik und in der Regierungsarbeit kritisch und halte eine dringende Durchsetzung der bestehenden Asylgesetze für erforderlich und auch ausreichend. Sie brauchen mir hier auch nichts vorrechnen, ich kenne die Zahlen und der soziale Sprengstoff ist mir auch bewusst.

    Und dennoch bin ich der Meinung, dass dieses eitle patriotische Gehabe und diese zunehmend aggressive und in Teilen sogar offen antidemokratische Grundhaltung keinen Lösungsansatz darstellt.

    Solange hier in unserer Stadt Hetzredner wie der Musolt auflaufen, solange bedeutet das für mich und viele andere auch ein Maximum an Unglaubwürdigkeit.

  • 7
    13
    yellist
    09.12.2015

    Herr voigtsberger, Satzzeichen bedeuten für Verfasser und Leser eine Art "inneres Luft holen". Ist aber nicht der einzige Punkt, in dem Ihr Deutschlehrer in Ihrem Fall leider auf ganzer Linie versagt hat.

  • 6
    15
    fp2012
    09.12.2015

    @voigtsberger:
    Es wird nicht besser. Sie erzählen immer wieder dasselbe.
    Ich lese die ersten drei Zeilen und kenne den Rest. Gähn.

  • 11
    6
    voigtsberger
    09.12.2015

    weberle: Sie sind der Meinung sie werden von den Kritikern dieser Willkommenskultur verarscht, da frag ich mich warum fühlen sie sich nicht von den illegalen Einwanderern verarscht und was haben sie gegen den Bevölkerungsanteil, die sich an das Grundgesetz §16, Absatz 2, 2 a halten und deren Umsetzung fordert, denn danach hätten nur ca. 2 % der Asylbewerber ein Recht auf Asyl in unseren Land und was ist das widerrechtliche eindringen in ein Land oder in eine Staatengemeinschaft, wie sie der Schengen-Raum darstellt, ohne sich registrieren zu lassen, um sich das Land auszusuchen, wo man annimmt, es fließt da Milch und Honig und das Geld wächst auf den Bäumen. Auch wurde Heute bekannt gegeben das die Unterbringung, Versorgung und Betreuung der Asylbewerber, im nächsten Jahr
    den Bundeshaushalt mit ca. 35 Milliarden € belastet und nun fragen sie sich doch mal, warum es zu solchen Aktionen kommt und in Zukunft noch verstärkt kommen wird, da rechnen sie doch mal den sozialen Sprengstoff gegeneinander auf, wie die Kosten für Aufstocker, Armutsrenten, Hartz IV trotz langer Arbeitsbiographie uvm. und dann die Gesamtkosten pro Asylbewerber, da sind nicht nur die 365 €/405 € bei Bewilligung +Unterbringung, + Hausmeister + Gebäudereinigung + Sicherheitspersonal + tägliche Betreuung + medizinische Versorgung und warum müssen Hartz IV - Empfänger, Geringverdiener, Armutsrentner, Aufstocker uvm., bei Rezepte in Apotheken Zuzahlung leisten (mindestens 2 % des Jahreseinkommens) und Asylbewerber bekommen die Medikamente, Krankenhausaufenthalte, Brillen, Zahnersatz und zahnärztliche Sonderleistungen für "lau", denn unsere armen Bürger müssen dies von den eingerechneten Taschengeld, sich ansparen und wo sind die Waschmaschinen und Kühlschränke für die Bürger unseres Landes am unteren Ende der Fahnenstange, bei dem Sachverhalt "arm trotz Arbeit", das ist doch mal ein Thema für "Besserwisser" und "Heuchler" dieser Asylpolitik und nun wer wird hier von Medien, von den Politikern und von den Freunden der Willkommenskultur verarscht und was werden hier für Straftaten laut Grundgesetz, gegen die Bürger dieses Landes, durch Politiker und Behörden und Ämter begangen, indem Gesetze ausgehebelt und ausgesetzt werden und wo ist mit einmal das Geld her, bei immer leeren Kassen und was soll die Änderung des Krankengeldbezuges, wenn die gesetzlichen Kassen in den letzten Jahren immer Überschuss hatten und mit einmal ist alles verschwunden und verbraucht, doch von wem und für was, so viel Fragen und da fühlen sie sich von den Kritikern dieser Asylpolitik verarscht, na dann mal aufgewacht und der Realität ins Auge geschaut, bevor sich unser Land so sehr verändert hat, das wir es alle nicht wieder erkennen werden.

  • 3
    11
    geiluc
    09.12.2015

    yellist...bitte was ist narzissmus?????????

  • 12
    6
    1953866
    09.12.2015

    Für mich gibt es 2 Varianten: Variante 1, es handelt sich um Idioten, Variante 2, es handelt sich nicht um Idioten und es steckt eine Absicht dahinter.
    Ich tendiere zu Variante 2. Bei einem Schweinskopf (kommt man eigentlich so einfach an ganze Schweinsköpfe?) in Niederdorf ODER Thalheim würde ich noch von Variante 1 ausgehen. Aber gleichzeitig in beiden Orten plus Hakenkreuz-Plakaten in Thalheim, da werde ich stutzig.
    Seit Wochen wird in diesen und anderen Orten friedlich gegen die Politik der Regierung, insbesondere der Flüchtlingspolitik protestiert. Die Proteste richten sich nicht gegen die Flüchtlinge, Gewalt jeder Art wird ausdrücklich abgelehnt. Das kommt in vielen Reden, besonders in den Ansprachen der Organisatoren immer zum Ausdruck. Die Kundgebungen werden dominiert von ganz normalen Bürgern. Neonazis sind weder äußerlich, noch verbal erkennbar. Dass sich die eine oder andere Person mit rechtsradikalem Gedankengut unter die Demonstranten mischt, ist natürlich nicht auszuschließen.
    Seit Beginn der Demos wird aber auch mit allen Mitteln versucht, die protestierenden Bürger als rassistisch, fremdenfeindlich und rechtsradikal zu diskreditieren. Allerdings fehlen stichhaltige Belege, die Beweislage steht auf wackligen Beinen, bzw. ist schlicht nicht vorhanden. Was liegt da näher, als etwas nachzuhelfen. Es ist ja nicht so, dass es das nur in schlechten Filmen gibt!

  • 8
    5
    yellist
    09.12.2015

    @ Hübnererich: Dieses ungute Gefühl habe ich leider auch. Und irgendwo weit weg freuen sich gewisse Leute (beider extremer Seiten) ein zweites Loch in den Hintern, weil wir uns hier unten zerfleischen.

  • 14
    3
    Hübnererich
    09.12.2015

    Ich weiß nicht wieviel vor einer Radikalisierung der Bürger durch den Asylirrsinn gewarnt haben, auch hier in den Kommentaren der Freien Presse. Nun haben wir den Salat, die einen verwüsten Büros, die anderen schocken Muslime mit Schweineköpfen. Und ein Ende dieser unseligen Spirale ist leider nicht abzusehen, eher das Gegenteil.

  • 10
    6
    TheBeastFromTheEast
    09.12.2015

    @weberle: Ich würde da noch einen Schritt weitergehen. Selbstredend sind diese Taten bar jeder Würde, was zunächst auf die Täter zurück fällt. Unwürdig ist es aber auch, eine Legitimation für eine derartige Tat herbei konstruieren zu wollen. Auch, wer einem Christen, gar noch einem Deutschen einen Schweinekopf auf den Gartenzaun hämmert, oder Hakenkreuze in den Baum hängt, will beleidigen, erschrecken und den/die Betroffenen öffentlich herabwürdigen. Die Speisevorschriften im Koran spielen da eine allenfalls untergeordnete Rolle - oder würde "voigtsberger" sich nicht beleidigt, erschreckt und öffentlich herabgewürdigt sehen, hätte der Schweinskopf auf seinem Zaun gesteckt ? Den zugrunde liegenden Rechtsatz, den zu kennen es keines Abiturs bedarf, kannte schon mein Großvater:" Was Du nicht willst, daß man Dir tu´- das füg´ auch keinem Andern zu !"

  • 6
    12
    yellist
    09.12.2015

    Naja, traue mich meinen Narzissmus leider nicht so offen zu zeigen wie Sie ;-)

    @ voigtsberger - das ist genau das stundenlange "ich kann alles erklären"-Gesabbel, was ich meine.

  • 6
    14
    weberle
    09.12.2015

    Na da sind wir aber alle gespannt wie ein Flitzebogen, welche deutliche Verurteilung dieser Straftat der Herr Witte bei seinem nächsten Patriotenwurstabend in Niederdorf formuliert. Recht und Gesetz gelten nämlich nicht nur für Ausländer! Aber von sowas sprechen Leute wie Curd Schumacher ja auch nicht so gerne. Von daher...

  • 11
    10
    gelöschter Nutzer
    09.12.2015

    Hallo yellist,

    auf unsere Demos kommen - nix sagen - und hier im Internet immer fleißig kommentieren.

    ...und nicht mal den Arsch in der Hose haben, den richtigen Namen zu verwenden...

  • 4
    8
    gretahermann
    09.12.2015

    Dieser Vorgang zeugt von wenig interkultureller Kompetenz.
    Schweinefleisch ist lt. Koran verboten.

    Erschwerend kommt hinzu, daß durch solche Tierteile die Rechtgläubigen, ob sie wollen oder nicht, an Juden erinnert werden, welche im Koran als Schweine und Affen bezeichnet werden:

    http://www.focus.de/politik/experten/wolffsohn/judenhass-im-koran-die-wahrheit-ueber-mursis-schweine-zitat_id_2869170.html

  • 14
    14
    weberle
    09.12.2015

    @ voigtsberger

    Fällt es tatsächlich so schwer, die Aktion mit den Schweineköpfen und den Hakenkreuzfahnen einfach mal nur als das zu bezeichnen, was sie ist? Als verwerfliche Strafttat, die einer modernen und aufgeklärten Gesellschaft unwürdig ist? Jetzt mal ganz unabhängig von Pro oder Contra in der Asylthematik. Gerade die besorgten Bürger, zu denen sie sich ja offensichtlich zählen, distanzieren sich dort sonst immer von Hass und Gewalt. Oder wollt ihr uns alle nur verarschen?

  • 9
    11
    yellist
    09.12.2015

    Tja, die demokratieliebenden, friedensstiftenden "Werte" verteidigenden Fackelträger eben... Dazu wird am Freitag in den "Informationen aus dem Dorf" bestimmt wieder in ganz vielen Sätzen dargelegt, was für bösen Quatsch die Presse schreibt...

  • 22
    10
    voigtsberger
    09.12.2015

    Ob diese Aktion die illegale Einwanderung in unser Land verhindert, bezweifle ich, aber gibt wieder "Wasser auf die Mühlen" der Freunde der Willkommenskultur und der Medien. Man muss sich aber doch die Frage stellen, warum müssen Wir uns um die Befindlichkeiten der muslimischen illegalen Einwanderer immer so verständlich zeigen und haben die muslimischen "Flüchtlinge" nicht gewusst in welches Land mit welcher Kultur sie eindringen, oder sind sie doch nicht alle vor Krieg und Terror geflohen, sondern nur in das Land mit den besten Sozialleistungen. Auch habe ich mich bei Besuchen in Unterkünften immer gefragt, warum überall Schilder hängen, wo das Einbringen von Schweinefleisch und Schweinefleischerzeugnisse verboten ist, da sind auch noch christliche Flüchtlinge in den Unterkünften, die vor islamischen Terror geflohen sind und nun werden die religiösen Befindlichkeiten der muslimischen Asylbewerber in Vordergrund gestellt und das finde ich als eine Diskriminierung der andersgläubigen Flüchtlinge und soll so die Integration in unsere Gesellschaft aussehen, wer am lautesten Fordert und Gewaltbereitschaft zeigt, wenn im täglichen leben nicht auf seine religiösen Lebensauffassung eingegangen wird, ist in unseren Land und in der EU am falschen Platz. Wer flieht vor Krieg und Verfolgung, ist bestimmt bei den meisten Bürgern willkommen, aber die Mehrheit der Einwanderer fordern nur und wollen ihre Religion über unsere Gesetze stellen, dabei werden die Probleme, die zu Krieg und Vertreibung führten, auch zu uns getragen. Bei uns sagte man immer zu den Unbelehrbaren, die es auch bei uns gab immer, Zitat: "dumm geboren und nicht dazu gelernt". Aber was sagen wir zu unseren Gästen, die nicht gewillt sind sich zu integrieren, denn in den Medien und von den Politikern wird in letzter Zeit immer die Meinung vertreten, wir sollen uns mit Verständnis den Gepflogenheiten der Asylbewerber annähern und diese Akzeptieren, was ist das für Integration und wer soll sich hier integrieren. Auch fehlt mir jedes Verständnis dafür, das Flüchtlinge in andere EU Länder registriert sind und nun in Deutschland illegal umherziehen, um zu sehen, wo die besten Lebensbedingungen für ihre Religion und Lebensmaxime besteht oder habe ich da etwas verpasst und die Reisefreizügigkeit der EU-Bürger ist jetzt auch auf die ganze Welt ausgeweitet wurden, wenn ja, dann ist EU-Recht und nationales Recht und Gesetz ausgehebelt für unsere Einwanderer und gelten Gesetze nur noch für unsere Bürger, oder?

  • 9
    11
    TheBeastFromTheEast
    09.12.2015

    Sicher wäre es gescheiter, aus einem Schweinskopf eine Sülze zu machen - aber mit "gescheit" haben Einige halt nichts am Hut. Wenn die Täter der Auffassung wären, mit dieser Aktion straffrei ihre Meinung zu äußern - warum kommen sie dann in dunkler Nacht ? Und hängen gleich noch ein paar Hakenkreuz-Plakate dazu ? Einfach, weil sie wissen, daß sie sich nach allen Regeln strafbar machen. Wenigstens haben einige der Protagonisten der Szene ihre "Jubel-vor-Hass"-posts auf facebook gelöscht - Pech, daß das Netz nichts vergißt, und die Strafverfolger so quasi über eine gemähte Wiese spazieren können.
    Was Politiker an "Unheil" über Thalheim gebracht haben sollen, wird nicht klar: Das ehemalige Erzgebirgsbad. dessen Finanzierung die Kommune fast in die Zwangsverwaltung gebracht hat, würde ohne die Flüchtlinge nur Geld kosten, das jedenfalls in Thalheim eh nicht erwirtschaftet wird. Sicher sind solche Aktionen keine Argumente für neue Betriebsansiedlungen, kein Grund, in Thalheim Urlaub zu machen oder wenigstens einzukehren. Ehrlich ? Ja. Eine Schande ? Was sonst ?

  • 9
    9
    weberle
    09.12.2015

    Bin ja mal gespannt, ob sich der Herr Oberbürgermeister hier mal zu Wort meldet und diese unsägliche Tat in aller Deutlichkeit verurteilt. Für das Verlesen eines Grusswortes an die versammelte Schar der besorgten Bürger (wieviel kamen eigentlich tatsächlich aus Stollberg? - 10%%?) am 27.11. und das Bezeugen unverhohlener Sympathie mit deren Weltbild hat es ja immerhin schon gereicht. Selbiges trifft auf Stadtrat Günter Colditz zu, der nach eigenem Bekunden die Demos gern anführen würde. Herrschaften sollten sich nämlich auch darüber Sorgen machen, dass wir kurz dafür stehen, in ganz finstere Zeiten der eigenen Geschichte zurückzufallen. Angefangen hat es damals genauso.

    Hier noch ein nachdenklicher Text eines ehemaligen Stollbergers, dem ich weitestgehend zustimme
    https://medium.com/@FalkGruner/stollberg-du-machst-mich-traurig-b275e17d1047#.1svub7si6

  • 8
    4
    Duster
    09.12.2015

    ich denke die Flüchtlingsunterkünfte werden über- bzw. bewacht, wieso kann so etwas passieren?

  • 20
    6
    ElenderKriebelausTriebel
    09.12.2015

    Nu wieddr su e Sach! S werd immer verücktr! E Schweinskopo is e verfassungsfeindlich Kennzeichn. IIch bi Baur iR und halt mer noch es Sau übersch Goahr weil de Rente net reicht! Do muss iich wuhl itze mei Sau dinne Stall versteckn wenn a Arabischer vorbeigieht? Nuja. Dr Schweinskopp vorm Heim. S fälltn in Leitn aber aa bledes Zeich ei. Iich hät bessr e schiene Schweinskopfsülz draus gemacht. Do hät iich wos dinne Ranzn ze Weihnachtn. Mer weiß wie lang mer noch friedliche Weihnachtn hom. Und ned wegn de Auslänner oder de Nazi! Wegn dere verlogene Politik! die sei schuld un treibn de Leit gegenanner auf! Werd mr Angst als Kriegskind!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...