Vorbereitung für Tour gestartet

Zum zehnten Mal findet die Zwönitztal-Radtour in diesem Jahr statt. Zum Geburtstag gibt es eine besondere Herausforderung.

Zwönitz.

In vier Wochen ist es soweit - am 24. Juni startet zum zehnten Mal die Zwönitztal-Radtour. Erneut werden dazu rund 1700 Teilnehmer erwartet.

Die Tour steht für das Organisationsteam um Jens Roth unter besonderen Vorzeichen, denn auch der Förderverein "Zwönitztal" muss sich an die neuen Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union halten. Und das bringt vor allem für die Vereinsvorsitzende, Rechtsanwältin Uta Wießner, viel Arbeit mit sich. Denn oberstes Ziel des Organisationsteams ist es, dass die Tour genauso reibungslos und für die Teilnehmer entspannt über die Bühne geht, wie die Veranstaltungen in den vergangenen Jahren.

"Etwa 120 Helfer werden auch in diesem Jahr dafür wieder im Einsatz sein", sagt Jens Roth, Geschäftsführer der Gebrüder Roth GmbH. Helfer werden für die verschiedensten Aufgaben benötigt. Das gehe bei Einweisern auf den Parkplätzen los und höre bei der Anmeldung längst nicht auf. "Dafür müssen wir ab Freitagmittag die Halle einräumen", sagt Jens Roth. Ab 12 Uhr stellen Gymnasium und Oberschule an diesem 22.Juni den Sportunterricht ein. Fünf Kassen wird es in der Halle geben, dazu zwölf Rechnerplätze. "Es müssen die Urkunden gedruckt und alle Teilnehmer registriert werden", so Jens Roth. Zudem steht der Bühnenaufbau an, müssen die Versorgungsstände vorbereitet werden. Zwar haben sich mittlerweile viele Dinge eingespielt, doch jedes Jahr stünde das Organisationsteam vor anderen Herausforderungen, sagt der Cheforganisator.

Die drei Strecken allerdings stehen schon lange fest. Auf die geübten Radler wartet mit 63 Kilometern die Aktivenstrecke (Start: 9 Uhr). Wem dieser Kanten zu lang ist, der kann die Fitnessstrecke mit 40 Kilometern (Start: 9.45 Uhr) ausprobieren. Für beide Runden gibt es in Burkhardtsdorf die Große Rast. "Dort konnten wir den FSV Burkhardtsdorf für unsere Zwönitztalradtour begeistern", so Roth. Die Mitglieder des Vereins werden sich auf dem dortigen Sportplatz um die Versorgung der Teilnehmer kümmern. Für die 20 Kilometer lange Familienstrecke (Start: 10.30 Uhr) ist der Rastpunkt in Dorfchemnitz, so Roth. "Verantwortlich dafür ist der Reit- und Sportverein." Hinzu kommen die Wander-, Lauf- und Nordic-Walking-Strecke. Je nach Lust und Ausdauer können 11, 17 oder 23 Kilometer zurückgelegt werden.

Die Vereine, die sich engagieren, erhalten zum Dank eine finanzielle Unterstützung. "Genaugenommen unterstützt jeder Teilnehmer mit seinem Startgeld die Vereine und damit unsere Region", freut sich Jens Roth über das Konzept, das seit nunmehr neun Jahren aufgeht. Er kann sich unter anderem auf den HSV, den FSV sowie den Turn- und Skiverein Zwönitz verlassen. Auch die Yellow Boogie Dancers, der Förderverein des Gymnasiums und der MC Zwönitz halten seit Jahren zur Stange. Roth weiß, dass jeder einzelne Helfer wichtig ist und der Erfolg der Zwönitztal-Radtour viele Väter hat.

Weitere Informationen gibt es unter www.zwoenitztal-radtour.de oder unter Telefon: 037754 713990.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...