Werbung/Ads
Menü

Themen:

Zum Wochenende : Braun- Schwarz

Von Björn Josten
erschienen am 13.01.2018

Mit einem roten Lappen Fleisch kann man in Niederdorf keinen Blumentopf gewinnen, wenn die Junge Union Erzgebirge zur Grillmeisterschaft aufruft. Braun mit schwarzen Streifen ist da eher die präferierte Farbkombination. Diese kleine Farbenlehre scheint auch abseits des Grills gültig zu sein. Warum das? Hier hilft ein Blick in das CDU-Mitgliedermagazin "Union im Erzgebirge". Auf Seite 7 der Dezemberausgabe schreibt darin der Politnachwuchs mit dem schwarzen Parteibuch von der Grillmeisterschaft in Niederdorf im Sommer. Die Junge Union (JU) muss extrem stolz darauf, wenn sie davon noch im Dezember den Mitgliedern unbedingt berichten muss.

Extrem ist ein gutes Stichwort. Die Jury um den CDU-Landtagsabgeordneten und JU-Ehrenvorsitzenden Rico Anton hatte damals die Heimattreue Niederdorf zum Sieger gekürt. Dass der Verfassungsschutz deren Vorsitzenden als rechtsextremistisch einstuft und andere Mitglieder beobachtet, war da noch nicht offiziell. Die braune Geisteshaltung der Grillkameraden sehr wohl. Der Landtagsabgeordnete Rico Anton schien daran keinen Anstoß genommen zu haben. Die Junge Union tat es auch Ende 2017 noch nicht. Das lässt tief blicken.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1

Lesen Sie auch

Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 13.01.2018
    17:15 Uhr

    1953866: Irgendwann genügt ein kleiner Text (Tropfen), der das Fass zum Überlaufen bringt. Der Autor dieser Zeilen sollte sich einmal mit dem Grundgesetz vertraut machen: Abschnitt I ?Die Grundrechte?
    Artikel (3)
    ? Niemand darf wegen seiner ...politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden?
    Die von Ihm benannten Personen, sind immer noch im Besitz der grundgesetzlich garantierten Grundrechte. Wenn der Autor meint, diese Leute müssten wie Aussätzige behandelt werden (soll der Sieg bei diesen ?Braun mit schwarzen Streifen?- Grillen jetzt annulliert werden), dann ist das nicht mit meinem Verständnis von Demokratie kompatibel. Ideologien, wie sie vor fast hundert Jahren in Diktaturen hier im Land und weiter östlich in Europa üblich waren, werde ich nicht unterstützen. Deshalb Tschüss!
    P.S.: Das eingesparte Geld werde ich einem Verein meiner Wahl spenden.

    0 3
     
Bildergalerien
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen

 
  • 12.01.2018
Badegärten Eibenstock
Saunaerlebnisse von Finnland bis Südtirol

Eibenstock (dpa/tmn) - Handtuch, heiße Steine, rund 80 Grad Hitze, Aufgusseimer: Mehr braucht es eigentlich nicht für Entspannung und Abhärtung in der Sauna. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.01.2018
KL-Fotografie
Sturm sorgt für Behinderungen im Erzgebirge

Kräftige Sturmböen haben am Dienstagfrüh für Behinderungen auf den Straßen im Erzgebirge gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 08.01.2018
Bernd März
Erzgebirge: Verletzter bei Unfall mit Laster

Scheibenberg/Elterlein. Bei einem Unfall auf der S258 zwischen Scheibenberg und Elterlein ist am Montagnachmittag ersten Informationen der Polizei zufolge eine Person verletzt worden. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Stollberg
Sa

2 °C
So

0 °C
Mo

3 °C
Di

5 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Stollberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Stollberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09366 Stollberg
Herrenstraße 19
Telefon: 037296 6990-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm