Gäste kommen auch ohne Theater auf ihre Kosten

Der Marionettenspieler, der gestern im Depot Pohl-Ströher auftreten sollte, hat abgesagt. Einige Besucher waren nur wegen des Stücks nach Gelenau gereist - und hatten dennoch Freude in der Ausstellung.

Gelenau.

Den Besuchern des Gelenauer Depots Pohl-Ströher sollte gestern wieder etwas Besonderes geboten werden. Das Marionettentheater des Dresdners Olaf Bernstengel war angekündigt und einige Gäste waren extra deswegen angereist. Doch Depotleiter Michael Schuster hatte schlechte Nachrichten für alle Liebhaber des sächsisch-böhmischen Marionettentheaters: "Ich habe heute die Nachricht von Olaf Bernstengel erhalten, dass er nicht spielen kann. Das tut mir natürlich leid für unsere Gäste." Der Dresdner habe sich schwer am Knie verletzt und unmöglich mit dem Auto anreisen können.

Das Gelenauer Depot war auch über die Weihnachtsfeiertage das Ziel vieler Ausflügler. Kamen am ersten Weihnachtsfeiertag noch knapp über 300 Besucher, waren es gestern 725. "Das liegt im Trend der Vorjahre. Die Besucher nutzen ihre freie Zeit, um zu uns zu kommen", so Schuster. Die Gelenauer Gudrun und Stefan Kleinhempel waren unter den Gästen, die wegen des Marionettenheaters gekommen waren. "Da kann man nichts machen. Für uns ist es die Gelegenheit, gleich im Depot Kaffee trinken zu gehen", nahm das Ehepaar die Absage gefasst auf, aber nicht ohne ein spezielles Objekt wieder in Augenschein zu nehmen: eine große Pyramide, die Stefan Kleinhempel dem Depot als Leihgabe zur Verfügung gestellt hatte. "Die Weihnachtspyramide ist hier in sehr guten Händen und besser restauriert worden, als ich es gekonnt hätte."

Monika Zoschke war schon einmal im Depot Pohl-Ströher, gestern brachte sie Schwiegertochter und Enkelin mit. "Meine Schwiegermutter hatte so geschwärmt, da mussten wir einfach her. Und sie hatte nicht übertrieben, es ist wirklich einmalig", sagte Jana Zoscke, die mit Ehemann und Tochter in Göttingen lebt und über Weihnachten die Eltern in Chemnitz besucht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...