Wahlkampf im Netz: heftig und unsauber

Facebook-Seiten bringen Kandidaten für das Zschopauer Oberbürgermeisteramt in Misskredit. Die Verfasser bleiben im Dunkeln, doch die Internetdebatte brachte Erhellendes.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...