Werbung/Ads
Menü

Themen:

Wird seit dem 25. Mai vermisst: die 15-jährige Louisiane.

Foto: Privat

Nach vermisster Louisiane wird jetzt bundesweit gesucht

In der Fernsehsendung "Kripo live" wird der Fall am Sonntag aufgegriffen. Denn von der 15-Jährigen aus Kleinhartmannsdorf fehlt auch nach mehr als drei Wochen noch jede Spur.

Von Thomas Reibetanz
erschienen am 17.06.2017

Kleinhartmannsdorf/Freiberg. Die Suche nach Louisiane Trappe aus Kleinhartmannsdorf wird ausgeweitet. Nachdem die öffentliche Fahndung bislang keine Erfolge brachte, wird nun deutschlandweit nach der seit dem 25. Mai vermissten 15-Jährigen gesucht. Zudem wurde der Fall der Polizeidirektion Chemnitz übergeben, bislang war das Freiberger Revier zuständig.

Laut Polizeiangaben gibt es nur eine vage Spur, die nach Berlin führt. Louisiane könnte dort einen Freund haben, bei dem sie sich versteckt hält. Diesen Verdacht bestätigt auch ihre Mutter Franziska Trappe, die von Tag zu Tag verzweifelter wirkt. "Louisiane hat in der Vergangenheit schon vorgegeben, bei einer Freundin zu übernachten, war dann aber woanders. Allerdings hat sie sich bisher immer nach spätestens zwei Tagen gemeldet. Dass sie so lange verschwunden bleibt, macht mir große Angst."

Autor Rico Wolf und Kameramann Christian Werner gestern bei Dreharbeiten in Kleinhartmannsdorf. Dort wird seit über drei Wochen eine 15-Jährige vermisst. Der Beitrag dazu wird morgen im Fernsehen gesendet.

Foto: MDR

Die Spur nach Berlin, auf die die Ermittler über soziale Netzwerke gestoßen sind, war nun auch Anlass für die bundesweite Fahndung. Sie wird am Sonntagabend in der Fernsehsendung "Kripo live" des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) öffentlich gemacht. Ein Kamerateam war dafür in den vergangenen Tagen mehrmals in Kleinhartmannsdorf und hat Aufnahmen gemacht.

Autor des TV-Beitrags ist Rico Wolf. Er konnte auch mit der Familie des vermissten Mädchens sprechen, vor die Kamera habe aber niemand gewollt, so der MDR-Mitarbeiter. "Bei all unseren Recherchen ist uns aufgefallen, dass dieser Fall irgendwie eigenartig ist", sagt er. "Denn scheinbar haben lange Zeit alle gedacht, dass Louisiane einfach weggelaufen ist, wie es 15-Jährige nun mal gelegentlich tun. Und so langsam wird allen klar, dass mehr als drei Wochen doch eine sehr lange Zeit sind. Und dass vielleicht doch etwas Schlimmeres dahinter stecken könnte."

Wolf hofft, dass die bundesweite Fahndung im Fernsehen Erfolg bringt. "Die Sendung wird im Schnitt von einer Million Menschen gesehen, auch im Berliner Raum haben wir viele Zuschauer", sagt er. "Eventuell merkt das Mädchen ja selbst, dass die Polizei öffentlich nach ihr sucht, und meldet sich."

Mit Schauspielerin Michele Köcher wurde der Weg nachgestellt, den das vermisste Mädchen am 25. Mai zurückgelegt hat.

Foto: MDR

Die Spur von Louisiane Trappe verliert sich am 25. Mai im Gewerbegebiet Am Häuersteig in Freiberg. Dorthin war die 15-Jährige am Morgen mit dem Bus gefahren, um Besorgungen zu machen. Als sie nicht zurückkam, alarmierte ihre Mutter die Polizei. Diese konnte das Handy des Mädchens orten, zuletzt war es am Tag des Verschwindens in Freiberg eingeschaltet. "Seitdem ist es aus, und auch das ist für unsere Tochter mehr als eigenartig. Eigentlich kann sie gar nicht ohne ihr Handy sein", sagte ihre Mutter.

Fragen wirft in Kleinhartmannsdorf auch das Verhalten von Louisanes Tante auf. Die hatte eine große Suchaktion auf ihrer eigenen Internetseite wieder gelöscht. Ihre Begründung gegenüber "Freie Presse": "Das Mädchen ist freiwillig, wo sie jetzt ist. Mehr will ich dazu nicht sagen. Die Polizei weiß mehr." Doch von dort gab es auf Nachfrage auch dazu keine Information. "Wir haben weiterhin keine Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mädchens", gab ein Polizeisprecher als Antwort auf die Aussage der Tante zu Protokoll.

Fahndung Louisiane Trappe wird seit dem 25. Mai vermisst. Sie ist 15 Jahre alt, 1,65 Meter groß, schlank, blond und hat grau-blaue Augen. Am Tag des Verschwindens trug sie eine kurze blaue Jeans, ein graues Shirt, mit Spitze abgesetzt, eine weiße Jacke mit schwarzen Streifen an den Bündchen und weiße Turnschuhe. Hinweise nimmt die Polizei in Chemnitz unter Ruf 0371 3870 entgegen. TV-Hinweis: Der Vermisstenfall ist Thema der Sendung "Kripo live" am morgigen Sonntag ab 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Flöha
Fr

22 °C
Sa

23 °C
So

22 °C
Mo

22 °C
Di

29 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Flöha und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Flöha

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Das kommt gut an: Lieferservice gratis bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

Lokalredaktion Flöha: 
09557 Flöha, Gewerbekomplex "Am Anger", Augustusburger Straße 23
Telefon: 03726 5887-14341
Telefax: 0371 656-17434
Email: Red.Floeha@freiepresse.de

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus Flöha bei Facebook

Die "Freie Presse" Flöha ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus der Stadt und Umgebung und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm