Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bei Erik Vogt (vorne links), Karsten Winkler (rechts) und Martin Schreiber vom Klavier- und Flügeltransport Karsten Müller aus Meißen sitzt jeder Handgriff. Das enge Treppenhaus im Schulhaus bereitete ihnen keine Kopfschmerzen.

Foto: Hendrik JattkeBild 1 / 3

Neues Leben für alten Bechstein

Wie bekommt man einen Flügel aus dem obersten Stock der Grundschule Leubsdorf in den 300 Meter entfernten Lindenhof? Meißner Experten hatten eine Lösung.

Von Laura Kaiser
erschienen am 13.02.2018

Leubsdorf. Grundschule Leubsdorf, zweite Etage, im Musikzimmer: An der Wand steht ein Flügel, abgedeckt mit einer Lederhülle. Die glänzenden, schwarzen Beine ragen heraus. Der Tag des Auszugs ist gekommen. "Er wurde ja kaum noch genutzt", sagt Bürgermeister Dirk Fröhlich. Die Musiklehrer spielen alle Gitarre, bestätigt Lehrerin Cornelia Alscher. Vom Klavierstimmer wisse Fröhlich zudem, dass der Flügel überdimensioniert für das Klassenzimmer sei. "Im Lindenhof wird er aber schön hinpassen." Dort soll er bei Chorabenden erklingen, aber auch zur Musikschule soll Verbindung aufgenommen werden.

Fröhlich begleitet als Chef des Kulturvereins den Transport des historischen Flügels in das Gemeindezentrum. Den übernehmen Profis aus Meißen. 9 Uhr steigen die drei Mitarbeiter von Klavier- und Flügeltransporteur Karsten Müller mit Rollbrett, Gurten und Decken die Treppen im Schulgebäude hinauf. 35 Minuten später wird der Flügel auf der Bühne im großen Saal stehen.

Zuerst bereiten die drei Chaisenträger - so die historische Bezeichnung des Berufsstandes - den Flügel vor. Erik Vogt lüpft die Lederhülle, um Tastatur und Notenständer abzupolstern, und die Aufschrift wird sichtbar: C. Bechstein. Fröhlich und Schulleiterin Gudrun Oehme vermuten, dass das Instrument etwa zehn Jahre in der Schule stand, davor in der Baumwollspinnerei. Eine Recherche im Archiv der "Freien Presse" bestätigt: 2005 hat Leubsdorf den alten Schulflügel aufgrund schlechten Zustands verkauft. Als Ersatz wurde der Bechstein aus der Baumwollspinnerei Hohenfichte von der Firma Piano-Hofmann in Chemnitz in Schuss gebracht. Allerdings sei nur eine grobe Überarbeitung möglich gewesen, einige Kratzer künden noch von der langen Benutzungszeit. In diesem Zustand sei es etwa 8000 bis 10.000 Euro wert, so Fröhlich, aber "ordentlich bespielbar".

Pedale und Beine werden abmontiert und eingepackt. Dann ist der Flügel fest in einem gepolsterten Überwurf verschnürt. Mit Spanngurten befestigen die Profis eine schmale Holzleiter an der langen Seite. Auf diese können sie ihn nun kippen und auf dem Rollbrett hinaus in den Gang rollen. Für den Abstieg über die Treppe schnallen sich die Drei Tragegurte um, die sie an der verzurrten Holzleiter einhängen. "Du bist soweit?" "Ja." Langsam, Schritt für Schritt und sich am Geländer festhaltend bewegen sie das Instrument hinunter. Nichts Besonderes für die Meißner: "Wir machen das jeden Tag", sagt Erik Vogt. Vor allem bei Umzügen von Privatleuten, aber auch für große Stars haben sie schon Klaviere und Flügel durch Europa transportiert.

Nur aus wenigen Klassenzimmern dringt Geschnatter. Für die Schüler und Schülerinnen haben gerade die Ferien begonnen. Drei Mädchen und einige Lehrerinnen stehen in den Gängen. "Was wiegt so ein Teil?", wollen sie wissen. 350 bis 400 Kilogramm, schätzen die Transporteure. Nur die Schulleiterin schaut dem Bechstein ein wenig wehmütig nach. "Es ist schon ein komisches Gefühl", sagt Gudrun Oehme, "aber auch schön zu wissen, dass er noch Verwendung findet." Und das Musikzimmer nun mehr Platz zum Tanzen bietet.

Als er die Eingangstür passiert, geht der Flügel über die Planke. Eine Holzplanke voller Schwielen ist der letzte Weg, dann ist der Bechstein im Transporter. Am Hintereingang des Lindenhof sind auch die Profis erleichtert: "Geht's runter?" "Nein, ebenerdig bis zur Bühne." Ein letztes mal legen sie die Gurte an, ziehen den Flügel aus dem Transporter, legen ihn aufs Rollbrett und bringen ihn an seinen Bestimmungsort. Bürgermeister Fröhlich hält den Moment mit dem Smartphone fest, als um 9.40 Uhr die ersten Töne aus dem Instrument im großen Saal erklingen. "Nur der Chef kann richtig spielen", sagt Vogt lächelnd.

Wäre ihnen das Instrument heruntergefallen, wäre die Firma natürlich versichert. Passieren kann schließlich immer etwas, aber ihnen selten. Kollege Martin Schreiber ergänzt: "Einmal ist eine Treppe unter uns gebrochen." Aber insgesamt seien Möbelpacker viel schlechter dran: "Die laufen den ganzen Tag. Wir packen nur einmal kurz an. Aber man muss sich aufeinander verlassen können." Damit ist ihr Job getan, ein weiterer wartet in Dresden.

Vier bis sechs Wochen dauert es, bis das Holzinstrument sich akklimatisiert hat. Nach Ostern wird es gestimmt, so Fröhlich. Den ersten Einsatz erfährt der Bechstein dann voraussichtlich am 21. April. Michael Trischan, bekannt aus der TV-Serie des MDR "In aller Freundschaft", ist mit einem Kabarettprogramm zu Gast im Lindenhof und benötigt einen Flügel zur musikalischen Begleitung. Schulleiterin Oehme will dabei sein - und das Instrument in vollem Klang erleben.

 
Seite 1 von 2
Neues Leben für alten Bechstein
Bechstein: Klaviere und Flügel
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 19.02.2018
Maurizio Gambarini
Sprecher relativiert Berichte über Bundeswehr-Mängel

Berlin (dpa) - Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr gefährden aus Sicht des Bundesverteidigungsministeriums nicht die Einsatzbereitschaft der Truppe in der Nato. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.02.2018
Daniel Maurer
Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte

Berlin (dpa/tmn) - Das Innenleben der Wohnhäuser verändert sich zunehmend: Nahezu in jedem Neubau sind die Grundrisse inzwischen offen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.02.2018
Stefan Jaitner
Rechter «Frauenmarsch» in Berlin nach Blockaden beendet

Berlin (dpa) - Rund 900 Menschen haben in Berlin gegen einen rechten «Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt» demonstriert. Mit einer Blockade wurde der Marsch am Nachmittag in der Friedrichstraße für mehrere Stunden von den Gegendemonstranten gestoppt, wie die Polizei mitteilte. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.02.2018
Bernd Thissen
Bilder des Tages (17.02.2018)

Night of the Jumps in Berlin, Vorhang, Tiefpunkt, Schrecksekunde, Fan-Outfit, Verticalmarathon, Nach dem Massaker ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Flöha
Mo

5 °C
Di

5 °C
Mi

2 °C
Do

1 °C
Fr

-1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Flöha und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Flöha

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

Lokalredaktion Flöha: 
09557 Flöha, Gewerbekomplex "Am Anger", Augustusburger Straße 23
Telefon: 03726 5887-14341
Telefax: 0371 656-17434
Email: Red.Floeha@freiepresse.de

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus Flöha bei Facebook

Die "Freie Presse" Flöha ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus der Stadt und Umgebung und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm