Wo sich Rechtsextreme heimlich treffen

Zu Vorträgen über die Nazi-Zeit kamen jeweils bis zu 300 Zuhörer. Eine Politikerin spricht von der erfolgreichsten extrem rechten Veranstaltungs- reihe in Sachsen. Auch Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck war in der Region aktiv.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Hinterfragt
    07.03.2018

    "Wo sich Linksextreme heimlich treffen" -- diese Schlagzeile wird es sicherlich nie geben, denn die Gebäude von diesen Gruppierungen sind gemeinhin, von weitem zu erkennen und somit geht da nichts heimlich ...

  • 1
    4
    Hinterfragt
    07.03.2018

    @Freigeist14"... Ich sehe nur einen Reichsadler mit typisch horizontalen Flügeln..."
    https://goo.gl/vceLcx - alles rechte Gruppierungen ???

    Im Übrigen bei Ihrem Forennamen muss ich immer an eine entsprechende Gruppierung denken ... https://goo.gl/6aVWbN

  • 5
    2
    Freigeist14
    06.03.2018

    Bundesadler ? Ich sehe nur einen Reichsadler mit typisch horizontalen Flügeln. Und das ist eine eindeutig ideologische Richtung.

  • 3
    6
    kafriedrich
    06.03.2018

    Der Bundesadler und Deutschland auf dem T-Shirt - das ist schon rechtsextrem?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...