Werbung/Ads
Menü

Themen:

Tatort Humboldtstraße: Kerstin Pönig, Mitarbeiterin Büro/Service in der Physiotherapie Fuchs-Fischer, begutachtet den Schaden, den Einbrecher an der Eingangstür zur Praxis hinterlassen haben.

Foto: ECKARDT_MILDNER

Einbrüche in Geschäftsräume häufen sich in der Kreisstadt

Seit Mitte Januar hat die Polizei mehr als ein Dutzend Fälle aufgenommen. Die Täter sind offenbar auf Bargeld aus.

Von Steffen Jankowski
erschienen am 14.02.2018

Freiberg. In der Nacht zu gestern hat es in Freiberg erneut einen Einbruch gegeben. Laut Polizeibericht wurden Firmenräume an der Chemnitzer Straße durchwühlt. Die Täter hatten ein Fenster eingeschlagen und im Gebäude zwei Türen aufgebrochen. Der Wert der Beute sei noch nicht bekannt, der Sachschaden werde auf 5000 Euro geschätzt.

Seit Mitte Januar hat die Polizei mehr als ein Dutzend Einbrüche in der Kreisstadt gemeldet. In mehreren Fällen waren dabei auch Physiotherapie- und ähnliche Praxen betroffen. "Wir verzeichnen insbesondere Einbrüche in Firmen und Büroräume, wo die Täter wohl damit rechnen, vor allem Bargeld zu finden und Dinge, die sich schnell umsetzen oder verwerten lassen - wie zum Beispiel technische Geräte und Lebensmittel", erklärt Jana Kindt von der Polizeidirektion Chemnitz.

In etwa der Hälfte der Fälle sei es beim Versuch geblieben, so die Polizeisprecherin weiter. Aber: "Mitunter hinterlassen die Täter mehr Sachschaden als dass sie Beute machen." Mögliche Zusammenhänge zwischen einzelnen Straftaten würden geprüft, bestätigt Jana Kindt: "Es ist nicht auszuschließen, dass auch Täter dabei sind, die in Serie derartige Einbrüche begehen."

Neben den eigenen Ermittlungen, verstärkten Streifen und einer guten Zusammenarbeit mit dem Stadtordnungsdienst setze die Polizei auch auf Hinweise von Bürgern, die verdächtige Wahrnehmungen unmittelbar melden, erklärt Jana Kindt: "So haben wir die Chance, Täter auf frischer Tat zu stellen und diesen möglichst noch andere Einbrüche nachweisen zu können."

Der Stadtordnungsdienst war 2016 installiert worden, um die Sicherheitslage in Freiberg zu verbessern. Mit Erfolg, wie Jens Uhlmann als Leiter des Polizeireviers Freiberg vor dem Stadtrat konstatiert hatte. Demnach war die Anzahl der sogenannten Diebstähle unter erschwerten Umständen - wozu Einbrüche zählen - von 801 Fällen im Jahr 2015 auf 644 im Jahr 2016 gesunken. Die acht "Stadtsheriffs" hatten im vergangenen Jahr laut Sachgebietsleiter Martin Kittner 576 Einsätze im Auftrag der Polizei beziehungsweise zur Unterstützung und Amtshilfe.

 
Seite 1 von 2
Einbrüche in Geschäftsräume häufen sich in der Kreisstadt
Die jüngsten Meldungen
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 08.02.2018
Marcel Schlenkrich
Freiberg: Zwei Verletzte nach Kollision auf Kreuzung

Freiberg. Bei einem Unfall in Freiberg sind in der Nacht zu Donnerstag ersten Informationen zufolge zwei Personen schwer verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 27.01.2018
Eckardt Mildner
Bühnenball in Freiberg

Zwischen Cowboys und Indianern können sich die Besucher des Bühnenballs amüsieren, der am Freitagabend in Freiberg eröffnet worden ist. ... Galerie anschauen

 
  • 24.01.2018
Sebastian Willnow
Neuer Abschiebeflug nach Kabul: Ein Gefährder, 13 Straftäter

Kabul (dpa) - Trotz der kritischen Sicherheitslage in Afghanistan hat Deutschland erneut abgelehnte afghanische Asylbewerber in ihr Heimatland abgeschoben. Ein Abschiebeflug mit 19 Männern an Bord landete am Mittwoch kurz nach 7 Uhr (Ortszeit/3.30 MEZ) in der Hauptstadt Kabul. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Mi

1 °C
Do

-1 °C
Fr

-1 °C
Sa

-1 °C
So

-6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm