Freiberg: Nach Hundeattacken Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung

Freiberg. Nach zwei Angriffen eines Rottweilermischlings auf eine 69-Jährige und eine 57-Jährige in Freiberg hat die Polizei einen 35-Jährigen ermittelt. Der Mann hatte das Tier, das einem Bekannten gehört, bei den Attacken am 25. September ausgeführt. Während die 57-Jährige unverletzt blieb, erlitt die 69-Jährige schwere Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Mann hatte sich nicht um das Opfer gekümmert. Er muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Der Verdächtige räumte die beiden Taten ein. Nach seinen Angaben war er betrunken. Die Chemnitzer Staatsanwaltschaft entscheidet nun, wie es weitergeht. Das Landratsamt Mittelsachsen wird womöglich Schritte gegen den Hundehalter prüfen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...