Werbung/Ads
Menü

Themen:

Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) läutete gestern beim Silberschmieden im Freibergsdorfer Hammer an der Hilliger-Glocke das Jahr des Silberrauschs ein. Der Überlieferung zufolge war 1168, also vor 850 Jahren, das erste Silber im Gebiet der heutigen Kreisstadt von Mittelsachsen gefunden worden.

Foto: ECKARDT_MILDNER

Kreisstadt startet ins Silberrausch-Jahr

Vor 850 Jahren soll hier das erste Silber gefunden worden sein. Die Feierlichkeiten dazu sind gestern eingeläutet worden.

Von Wieland Josch
Freiberg. Es war ein gelungener Start in das Jahr des Silberrausches, welches Freiberg 2018 begeht. Am gestrigen Neujahrstag fand im Freibergsdorfer Hammer erstmals ein Silberschmieden statt, mit dem gleichsam das Jubiläumsjahr eingeläutet wurde. Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) nannte vier Anlässe, die des Feierns wert seien. Das seien 850 Jahre Silberfund, 800 Jahre urkundliche Ersterwähnung der Stadt, 700 Jahre Muldenhütten und letztlich zehn Jahre Schloss Freudenstein im neuen Glanz.

Das traditionelle Schauschmieden am ersten Tag des Jahres in der über 400 Jahre alten technischen Denkmal bot für den Einstieg in die zahlreichen Festlichkeiten den geeigneten Hintergrund. Erstmals wurde deshalb an diesem Ort ein Silberbarren geschmiedet. Dies sei, nach seiner Kenntnis, bislang nie im Freibergsdorfer Hammer geschehen, sagte Friedrich Schade, Vorsitzender des Freibergsdorfer Hammervereins, der seit 26 Jahren für den Erhalt und die Vorführung der Anlage zuständig ist. "Wir schmieden das Silber bei etwa 700 Grad", erläuterte er den zahlreichen Gästen. "Im Gegensatz zu einem Silberschmied, der seine feinen Umform- und Verzierungsarbeiten bei Raumtemperatur ausführt." Der Silberbarren kam unter einen der wuchtigen Hämmer, die nur von Wasserkraft über ein Rad angetrieben werden.

Knut Neumann, Vorsitzender der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, war mit einer Abordnung seiner Mannen angetreten. Wie Oberbürgermeister Krüger wies er darauf hin, dass die Geschichte des Silberschmiedens in der Region vor gar nicht so langer Zeit endete. "In der Hütte Halsbrücke fand bis 1969 im Verarbeitungsbetrieb des Bergbau- und Hüttenkombinates 'Albert Funk' das Schmieden von Silber und Silberlegierungen als technologische Zwischenstufe bei der Drahtherstellung statt", so Krüger.

Das Einläuten des Silberjahres an dieser Stelle, welches das Stadtoberhaupt mit dem Anschlagen der Vereinsglocke des Hilliger-Vereins auch praktisch vollzog, sei ein Symbol für die Verbundenheit von Schmiede und Bergbau.

Eine besondere Überraschung bereitete noch der Verein der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg: Professor Hans-Jürgen Kretzschmar überreichte als Vorsitzender eine figürliche Darstellung des Silberfundes im Jahr 1168, geschaffen von dem Seiffener Kunsthandwerker Walter Werner. Sie soll künftig ihren Platz im Rathaus finden.

 
Seite 1 von 2
Kreisstadt startet ins Silberrausch-Jahr
850 Jahre Silberfund
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 22.01.2018
Kay Nietfeld
SPD pocht auf Nachbesserungen in Koalitionsverhandlungen

Berlin (dpa) - Differenzen zwischen Union und SPD belasten die Koalitionsverhandlungen schon, bevor sie überhaupt begonnen haben. Die SPD bekräftigte, sie wolle in den voraussichtlich noch diese Woche beginnenden Verhandlungen über die Sondierungsergebnisse hinausgehende Punkte durchsetzen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.01.2018
Kay Nietfeld
SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Bonn (dpa) - Nach der knappen Zustimmung der Sozialdemokraten zeichnen sich schwierige Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD ab. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.01.2018
Wissam Nassar
Bilder des Tages (20.01.2018)

Winter in Schottland, Stromkrise in Gaza, Schnell ins Ziel, Hoch die Flaschen, Wilde Viecher, Auf der Tee-Plantage, Kraftpakete ... ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Di

5 °C
Mi

10 °C
Do

9 °C
Fr

6 °C
Sa

5 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Unser Onlineshop wird 1 Jahr und alle Märkte feiern mit - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm