Werbung/Ads
Menü

Themen:

Museum: Stadtrat soll im Herbst debattieren

Planungsbüros stellen im September Konzepte vor

Von Kai Kollenberg
erschienen am 03.06.2017

Freiberg. Der Freiberger Stadtrat wird voraussichtlich im September über das neue Konzept für das Stadt- und Bergbaumuseum beraten. Das teilte Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) am Donnerstag im Stadtrat mit. Ursprünglich war ein Termin für die kommende Sitzung im Juli angedacht gewesen. Allerdings hätten die Planungsbüros, die ihre Konzepte vorstellen wollen, dann keine Zeit gehabt. Nun sollen sie ihre konkurrierenden Vorschläge in drei Monaten präsentieren, wie das Freiberger Museum zeitgemäßer gestaltet werden kann. Auch auf die geplanten Umbauarbeiten am bestehenden Gebäude soll dann näher eingegangen werden.

Die Abstimmung im Stadtrat ist aus Sicht der Verwaltung notwendig geworden, weil die Entscheidung zwischen den beiden Konzepten denkbar knapp war. Die Jury sprach sich mit sechs zu fünf Stimmen für eines der beiden aus, wie Oberbürgermeister Krüger sagte. Da es aber eine Entscheidung von einiger Tragweite sei, wolle er deswegen den Stadtrat einbeziehen. Welches Konzept die Jury mit einer Stimme Mehrheit präferierte, ist nicht bekannt. Der Rathauschef äußerte sich auf Nachfrage auch nicht zu der Frage, ob er mit der Mehrheit votiert habe.

Der Erweiterungsbau des Museums, der mit dem neuen Konzept verknüpft wird, ist seit Monaten in der Kritik. Denn die Stadtverwaltung will das rund zwei Millionen Euro teure Vorhaben neben Fördermitteln unter anderem dadurch finanzieren, dass sie die Häuser Am Dom 2 und Am Dom 3 verkauft. Gegen die Veräußerung der historischen Gebäude gibt es aber Widerstand. Vor allem der Freiberger Altertumsverein kritisiert diesen Plan.

Die Stadtverwaltung hält dennoch am Verkauf fest. Sie will so dem Willen der Bevölkerung Rechnung tragen. Die Freiberger hatten sich bei der Abstimmung des Bürgerhaushaltes deutlich gegen die Erweiterung des Museum um einen neuen Eingangsbereich ausgesprochen, der auch Platz für zusätzliche Sonderausstellungen schaffen könnte. Das Rathaus argumentiert, dass sich mit dem Verkauf der beiden Immobilien die Belastung durch das Vorhaben für die Stadtkasse in Grenzen halten werde.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Mo

22 °C
Di

22 °C
Mi

29 °C
Do

22 °C
Fr

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Grüne Woche bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm