Werbung/Ads
Menü

Themen:

Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) beklagte auf dem Neujahrsempfang eine ungleiche Lastenverteilung beim Thema Integration im Landkreis. Gleichwohl habe Freiberg 2017 viel erreicht - und stehe auch 2018 vor großen Zielen.

Foto: ECKARDT_MILDNERBild 1 / 6

OB warnt: Parallelgesellschaften in Kita und Schule möglich

In manchen Einrichtungen der Stadt sprechen bis zu 30 Prozent der Kinder nicht deutsch als Muttersprache, so Sven Krüger in seiner Neujahrsansprache gestern Abend. Er fordert vom Landkreis, Flüchtlinge besser zu verteilen.

Von Wieland Josch
erschienen am 13.01.2018

Freiberg. Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) erhöht in der Flüchtlingsfrage den Druck auf Landrat Matthias Damm (CDU). "Ein Paradigmenwechsel bei der Unterbringung von Flüchtlingen und Asylsuchenden durch den Landkreis Mittelsachsen ist aus meiner Sicht unabdingbar", sagte er in seiner Ansprache zum Neujahrsempfang gestern Abend.

Er begründete dies vor allem mit der Tatsache, dass rund 70 Prozent der Asylsuchenden im Kreis allein in Freiberg untergekommen sind. In einigen Schulen und Kitas der Kreisstadt läge der Anteil von Nicht-Deutsch-Muttersprachlern bei etwa 30 Prozent, in einzelnen Gruppen gar bei 50 Prozent. Die Folge: "Es bilden sich sprachkulturelle Einheiten", warnte der OB. "Das Erlernen der Sprache und Kultur im Kindesalter wird somit fast unmöglich." Beifall erhielt der Stadtchef für seine Erklärung, es sei seine Pflicht für die Bürger der Stadt, weiter darum zu ringen, dass künftig "eine zahlenmäßig faire und an der Bevölkerungszahl orientierte Zuweisung der Flüchtlinge nach Freiberg erfolgt."

Vor rund 600 Gästen in der Nikolaikirche, unter ihnen Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD), gab Krüger zudem einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr des "Silberrausches", skizzierte aber auch Bau-Vorhaben.

So werden 2018 die Ringanlagen zwischen Donatsturm und Bebelplatz saniert, im Albertpark eine Wasserspielanlage installiert und im Tierpark eine neue Vogelvoliere gebaut. Auch der Neubau der Agricola-Grundschule soll, quasi als etwas größeres Weihnachtsgeschenk, wie Krüger es formulierte, im Dezember fertiggestellt sein.

"Wesentlich für mich wird in diesem Jahr sein, weitere Möglichkeiten zu finden, wie sich Familien in unserer Stadt Wohneigentum schaffen können", setzte Krüger einen weiteren Schwerpunkt. Auch die Solarworld-Insolvenz war ein Thema. 2017 sei dennoch ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr gewesen, die Anzahl der Arbeitsplätze insgesamt angestiegen, um 300 auf 20.629.

Passiere nicht Unvorhergesehenes, würden auch die Steuersätze auf aktuellem Niveau gehalten, versicherte Krüger. Mit dem ersten Doppelhaushalt in Freibergs Geschichte sei man 2017/18 erfolgreich neue Wege gegangen. "Wir starten nun in die zweite Etappe bis 2020", sagte Krüger und versicherte zugleich, dass man an der ausführlichen Beteiligung der Bürger am Haushalt festhalten werde. 2016 hatten Freiberger unter dem Motto "Bürgerhaushalt" erstmals geplante Investitionen bewerten und eigene Vorschläge einreichen können. Die Entscheidung über das Budget obliegt letztendlich aber dem Stadtrat.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen

 
  • 13.01.2018
Guido Kirchner
Erster Sieg für die GroKo-Gegner in der SPD

Berlin/Wernigerode (dpa) - Bei der ersten Abstimmung an der SPD-Basis über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union haben die Gegner gesiegt. Mit einer Stimme Mehrheit stimmten die Delegierten eines Landesparteitags in Sachsen-Anhalt für einen Antrag der Jusos. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.01.2018
Maurizio Gambarini
Union und SPD nehmen Kurs auf große Koalition

Berlin (dpa) - Die Spitzen von Union und SPD streben nach langem Ringen eine neue große Koalition an - trotz massiver Bedenken in den Reihen der Sozialdemokraten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.01.2018
Kay Nietfeld
Sondierungs-Endspurt: Zähes Ringen um Finanzen und Migration

Berlin (dpa) - Zähes Ringen bis zum Schluss: Bei den Sondierungen zwischen Union und SPD um eine neue Regierung haben sich die Finanz- und die Flüchtlingspolitik als die größten Knackpunkte erwiesen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Fr

2 °C
Sa

2 °C
So

2 °C
Mo

4 °C
Di

7 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Erleben Sie Ihr weißes Wunder - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm