Wunsch der Einwohner: Alte Bahnstrecke soll Radweg werden

Auf der Erzgebirgstour der "Freien Presse" forderten Leser eine Piste für Fahrradfahrer zwischen Dorfchemnitz und Mulda. Wie steht es um das Projekt?

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    Tauchsieder
    13.08.2016

    Der Eine, Chef von Dorfchemnitz, bringt unter anderem den Schutz der Natur ins Spiel. Der Andere, Chef von Mulda, schüttelt mit dem Kopf über die Naturschützer und stellt fest , dass dort 70 Jahre eine Bahn fuhr usw. .
    Schütteln kann man nur mit dem Kopf über diese "Einigkeit" der Beiden, der Eine Hüh der Andere Hot.
    70 Jahre fuhr dort eine Bahn mag sein, aber seit 50 Jahren eben keine mehr. Dem Anderen kann man nur eins fragen warum man Natur zerstören muss um die Natur zu schützen.
    Empfehlenswerte Lektüre für die Beiden, EuGH-Beschluss vom 14.01.2016 sowie BuVG-Beschluss vom 15.07.2016 sowie Beschlüsse zum Elstertalradweg des VG-Chemnitz und dazu des OVG Bautzen, um schützenswerte Flächen zu sichern. Andere Streckenführung wählen und schon könnte es vorwärts gehen, man befände sich sonst wie beim Striegistalradweg in einem Hamsterrad. Der nämlich könnte schon längst gebaut sein wenn man denn eine andere Streckenführung gewählt hätte.
    Wir sind doch hier nicht in der Sendung - "Wünsch dir was" -.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...