Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Wunsch der Einwohner: Alte Bahnstrecke soll Radweg werden

Ob zum Einkaufen oder zum Freibadbesuch in Mulda - Leser machen sich für einen Radweg zwischen Dorfchemnitz und Mulda stark. Bei der Erzgebirgstour der "Freien Presse" sprachen sich Sigrid und Peter ...

erschienen am 13.08.2016

1
Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 13.08.2016
    10:44 Uhr

    Tauchsieder: Der Eine, Chef von Dorfchemnitz, bringt unter anderem den Schutz der Natur ins Spiel. Der Andere, Chef von Mulda, schüttelt mit dem Kopf über die Naturschützer und stellt fest , dass dort 70 Jahre eine Bahn fuhr usw. .
    Schütteln kann man nur mit dem Kopf über diese "Einigkeit" der Beiden, der Eine Hüh der Andere Hot.
    70 Jahre fuhr dort eine Bahn mag sein, aber seit 50 Jahren eben keine mehr. Dem Anderen kann man nur eins fragen warum man Natur zerstören muss um die Natur zu schützen.
    Empfehlenswerte Lektüre für die Beiden, EuGH-Beschluss vom 14.01.2016 sowie BuVG-Beschluss vom 15.07.2016 sowie Beschlüsse zum Elstertalradweg des VG-Chemnitz und dazu des OVG Bautzen, um schützenswerte Flächen zu sichern. Andere Streckenführung wählen und schon könnte es vorwärts gehen, man befände sich sonst wie beim Striegistalradweg in einem Hamsterrad. Der nämlich könnte schon längst gebaut sein wenn man denn eine andere Streckenführung gewählt hätte.
    Wir sind doch hier nicht in der Sendung - "Wünsch dir was" -.

    0 1
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 02.01.2018
Nadine Langer
So leuchtete der Supermond in der Region

Das neue Jahr startete spektakulär - mit einem Supermond. Weil der Vollmond in der Nacht zum 2. Januar der Erde besonders nahe kam, erschien er größer als gewöhnlich. Unsere Bildstrecke zeigt Motive aus der Region Südwestsachsen. ... Galerie anschauen

 
  • 14.12.2017
Jan Görner
Über 2000 Menschen singen gemeinsam in Olbernhau

Ganz schön eng war es beim Konzert des großen Weihnachtschores im Olbernhauer Rittergut am Donnerstagabend – mehr als 2000 Sängerinnen und Sänger waren gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 09.12.2017
Jens Uhlig
Glätteunfälle in der Region

Glatte Straßen haben am Wochenende zu einer erhöhten Unfallgefahr in Südwestsachsen geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 03.12.2017
Detlev Müller
Katzenwiegen in Voigtsdorf

Ausnahmezustand in Voigtsdorf (Mittelsachsen): 300 Besucher, Kameraleute und Reporter von vier Fernsehsendern sind am Sonntag zum vierten Katzenwiegen in das kleine Dorf im Erzgebirge gekommen. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Mi

1 °C
Do

-1 °C
Fr

-1 °C
Sa

-1 °C
So

-6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm