Werbung/Ads
Menü

Themen:

Rund um die Brache der Lisema-Halle in Frankenberg laufen derzeit Erdarbeiten zur Vorbereitung der Landesgartenschau. In der Halle werden im Jahr 2019 Blumen gezeigt, ab 2020 beherbergt das Objekt dann das neue Museum.

Foto: Falk BernhardtBild 1 / 5

Der Time-Cube

Frankenberg plant ein Museum zum Mitmachen. Das soll gut 10 Millionen Euro kosten und jährlich 37.000 Besucher anlocken. Einen Vorgeschmack gibt es zur Landesgartenschau.

Von Falk Bernhardt
erschienen am 14.09.2017

Frankenberg. Ein Museum, in dem man sich nicht nur umschaut, sondern selbst aktiv werden kann. Ein Ort, der sich jedes Jahr neu präsentiert und so interessant bleibt. Frankenbergs Bürgermeister Thomas Firmenich (CDU) kommt ins Schwärmen, wenn er die Ideen für die "Zeit-Werk-Stadt", den neuen Museumskomplex, beschreibt. Gestern stellte er die Pläne für das Projekt vor, über die Finanzierung muss der Stadtrat nächste Woche entscheiden. Rund 10,2 Millionen Euro kostet der Umbau der alten Werkhalle an der Äußeren Chemnitzer Straße zum Museum, inbegriffen die Nutzung als Blumenhalle zur Landesgartenschau 2019.

Im April oder Mai 2020 soll dann das Museum öffnen - und künftig 37.000 Besucher anlocken. So kalkuliert die Stadt, laut Firmenich gab es dazu Studien. Die Besucherzahlen in den beiden bestehenden Museen der Stadt sind weitaus geringer: 2016 hatte das Rittergut 513 Gäste, das Fahrzeugmuseum 1377. Doch die "Zeit-Werk-Stadt" sei laut Firmenich damit nicht zu vergleichen. Er gibt jedoch zu, dass Frankenberg beim Tourismus Nahholbedarf habe.

Das neue Museum hat vier Schwerpunkte: Automobilindustrie (Framo und Barkas), Textil und Teppichweberei, Druckereiwesen und Zigarrenmanufaktur. All das wird in eine flexible Raumstruktur eingebracht, Gästeführer, verkleidet alsIngenieur oder Postbote, sollen Besucher durch ihre Zeit führen. Firmenichs Wunsch: "Die Gäste sollen ein Erlebnis mitnehmen, davon berichten und wiederkommen".

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 20.11.2017
Lisa Ducret
Bilder des Tages (20.11.2017)

Krokodil-Fänger, Restaurierung, Der große Knall, In luftige Höhe, Massenhochzeit, Durchbruch, Standarte ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Kay Nietfeld
Kreise: Jamaika mit mehr als 35 Milliarden Spielraum

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen gehen inzwischen von einen Finanzspielraum für die kommenden vier Jahre von mehr als 35 Milliarden Euro aus. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin aus Verhandlerkreisen. Es werde aber noch um die genaue Größenordnung gerungen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.11.2017
Silas Stein
Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen haben sich einmal mehr beim Thema Verkehr festgefahren. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Mi

9 °C
Do

12 °C
Fr

14 °C
Sa

12 °C
So

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Große Wiedereröffnung nach Umbau - bei MediMax im Olipark.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm