Werbung/Ads
Menü

Themen:



Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Feuerwehr zu Einsatz an US-Panzer gerufen

Von Jan Leißner
erschienen am 13.10.2017

Mittweida. Mit einem außergewöhnlichen Einsatz sind am späten Donnerstagabend Rettungskräfte der Feuerwehren aus Mittweida, Hainichen und Rossau an den Bahnhof Mittweida gerufen worden. Kurz nach 23 Uhr wurden sie alarmiert, weil aus einem auf dem Panzer der US-Streitkräfte eine unklare Flüssigkeit ausgelaufen war. Das Militärfahrzeug gehört zu einem Transportzug, der bereits seit einer Woche in Mittweida am Bahnhof steht und von Polen nach Bremerhaven fahren sollte.

Nach Angaben der Feuerwehr Mittweida wurde nach einer ersten Begutachtung der Lage vor Ort und in Absprache mit der Bundespolizei die Gefahrgut-Gerätewagen der Wehren Hainichen und Rossau hinzugerufen, um die aus dem Panzer austretende Flüssigkeit identifizieren zu können. Bis zu deren Eintreffen sei die Flüssigkeit in einer Schuttmulde aufgefangen worden. Die Flüssigkeit erwies sich nach der Untersuchung durch die Gefahrgut-Spezialisten als ungefährliches Wasser. Für die Feuerwehr war der Einsatz damit beendet. Unterdessen bestätigte eine Sprecherin der Bundespolizei, dass deren Beamten den Transportzug mit den US-Panzern in Mittweida absichern. Mit deren Streifendienst solle verhindert werden, dass neugierige Kinder oder Erwachsene auf die Panzer klettern und sich so in Gefahr begeben. Der Zug halte in Mittweida, weil es nach dem Sturm in der vergangenen Woche immer noch Einschränkungen im Bahnverkehr im Norden Deutschlands gibt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.10.2017
Falk Bernhardt
Mittelsachsens Retter proben den Ernstfall

In Mittelsachsen fand am Samstag die bislang größte Katastrophenschutzübung im Landkreis statt. Geprobt wurde die Rettungskette nach einer Gasexplosion in Mittweida mit mehr als 100 Verletzten. ... Galerie anschauen

 
  • 17.10.2017
Niko Mutschmann
Pickup mit Erzgebirgsbahn zusammengestoßen

Ein Zug der Erzgebirgsbahn und ein Pick-up sind am Dienstagmittag auf einem Bahnübergang in Niederzwönitz zusammengeprallt. ? ... Galerie anschauen

 
  • 06.10.2017
Armin Weigel
Druck auf Merkel wächst: Rufe nach Obergrenze werden lauter

Berlin/Dresden (dpa) - Kurz vor dem Krisentreffen von CDU und CSU wächst der Druck auf Kanzlerin Angela Merkel hin zu einem Politik- und Personalwechsel in der Union. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 06.10.2017
Thomas Müller
Hauptstrecken der Bahn im Norden weiterhin gesperrt

Berlin (dpa) - Das große Aufräumen nach dem verheerenden Sturmtief «Xavier» dauert in den betroffenen Regionen Deutschlands an. Vor allem der Bahnverkehr war auch am Freitag noch erheblich eingeschränkt. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Mo

10 °C
Di

14 °C
Mi

19 °C
Do

18 °C
Fr

13 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

MediMax im Olipark - Wegen Umbau reduziert!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm