Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der DRK-Kreisverband darf das Flurstück, auf dem sich die Wasserwacht Höfchen befindet, von der Kommune kaufen. Nun ist der Weg frei für weitere Investitionen.

Foto: Uwe Lemke

Gemeinde Kriebstein trennt sich von mehreren Immobilien

Die Wasserwacht in Höfchen wird an das DRK veräußert. Für ein Haus in Ehrenberg gibt es einen privaten Käufer. Ein weiteres Gebäude steht bereits auf der Verkaufsliste.

Von Uwe Lemke
erschienen am 13.09.2017

Kriebstein. Seit der jüngsten Gemeinderatssitzung ist es beschlossene Sache: Das 217 Quadratmeter große Grundstück, auf dem das markante weiße Gebäude der Wasserwacht in Höfchen steht, wird an den DRK-Kreisverband Döbeln-Hainichen verkauft - Kostenpunkt laut Gutachten: 7534 Euro. Auch die Immobilie an der Ehrenberger Dorfstraße 87 wird an einen privaten Interessenten veräußert - Preis: 26.500 Euro. Der Sanierung des angespannten Kriebsteiner Haushalts sollen diese Grundstücksverkäufe nicht dienen, sagt Kämmerer Wolfgang Hein. Dass sich die Kommune von diesen beiden Immobilien trennt, habe andere Gründe.

Denn das seit vorigem Jahr leer stehende Wohngebäude im Ortsteil Ehrenberg weiter in kommunalem Bestand zu halten oder gar als Wohnhaus wieder herzurichten, sei für die Gemeinde nicht wirtschaftlich, begründet der Kämmerer. Es gebe einen nicht unerheblichen Sanierungsaufwand. Zudem verfüge das Objekt über keine vollbiologische Kläranlage, wie sie nach geltenden aktuellen Vorschriften gefordert werde. In der Verwaltung und im Gemeinderat zeigte man sich daher erfreut, dass es einen Interessenten gibt, der diese Immobilie übernehmen will. "Deshalb auch der moderate Preis, weil noch viel zu investieren ist", so der Kämmerer. Die Kosten für die Vermessung trägt die Gemeinde, denn die habe ein Interesse daran, den angrenzenden Weg sowie die vermieteten Garagen in ihrem Eigentum zu behalten.

Dass nun auch für das Grundstück Moritzfelder Straße 1a im Ortsteil Höfchen klare Verhältnisse geschaffen werden können, indem das Areal aus dem der Gemeinde gehörenden Hotelgelände herausgelöst wird, freut beide Seiten. Denn der Kommune sei es wichtig, dass das Deutsche Rote Kreuz als bisheriger Nutzer nun endlich in sein Eigentum investieren kann. "Und es ist schön zu wissen, dass es jetzt uns gehört", sagt Jörg Hirschel, der Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbandes. Rein optisch präsentiert sich das Gebäude über der Talsperre schon lange in einem ordentlichen Zustand. "Denn wir haben in den vergangenen Jahren dort stetig Werterhaltungsmaßnahmen durchgeführt", bestätigt Hirschel. Nun wolle der DRK-Kreisverband nochmals Geld in die Hand nehmen, um die sogenannte Slipanlage, mit der das Rettungsboot zu Wasser gelassen und wieder an Land transportiert wird, modernisieren zu können. "Das ist dringend notwendig, da eine Gefahrenquelle für unsere dort tätigen Einsatzkräfte besteht", erklärt der Vorstandschef. Zudem wolle man auch Ausbesserungsarbeiten an der Terrasse vornehmen.

Laut Kämmerer Wolfgang Hein habe die Gemeinde noch eine weitere Immobilie im Auge, von der sie sich trennen wolle. Es handele sich dabei um ein Grundstück an der Seidelstraße im Ortsteil Kriebethal. Das sei seit längerem unbewohnt und gelte als nicht mehr sanierungswürdig. Auch dafür wolle sich die Gemeindeverwaltung nun um eine Klärung bemühen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 05.11.2017
Niko Mutschmann
Übung: Einsatzkräfte bergen in Aue verschüttete Person

Am Samstagnachmittag fand im Auer Ortsteil Alberoda eine gemeinsame Übung des Technischen Hilfswerkes (THW) Aue, Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Aue-Schwarzenberg und der Ortsfeuerwehr Eibenstock statt. ... Galerie anschauen

 
  • 24.09.2017
André März
Schauexplosion und Panzer beim ersten Reservistentag in Aue

Aue. Zum ersten Reservistentag in der Aue haben am Samstag Bundeswehr-Fahrzeuge in der Innenstadt Halt gemacht. ... Galerie anschauen

 
  • 29.08.2017
Frank Rumpenhorst
Bilder des Tages (29.08.2017)

Mit High Heels ins Krisengebie, Schattenwandern, Nationalfarben, Geschichtsträchtig, Fußball von oben, Kein Flügelschlag, Langer Arbeitstag ... ... Galerie anschauen

 
  • 09.07.2017
Valentin Flauraud
Bilder des Tages (09.07.2017)

Die Bilder der vergangenen Tage finden Sie hier. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Sa

5 °C
So

4 °C
Mo

8 °C
Di

10 °C
Mi

10 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm