Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auch diesmal: Zur Straßenreinigung auf der Gellertstraße in Hainichen musste die Kehrmaschine um mehrere Autos herumfahren.

Foto: Falk Bernhardt

Kommt der Winterdreck weg?

Nur einmal im Jahr lässt Hainichen die Straßen kehren. Dann dürfen dort auch keine Autos stehen. Viele Leute missachten aber das Halteverbot.

Von Falk Bernhardt
erschienen am 13.04.2018

Hainichen. Seit gestern ist die Kehrmaschine nach ein paar Tagen Zwangspause wieder im Stadtgebiet Hainichen unterwegs. "Es gab einen Defekt, deshalb kam der Zeitplan etwas durcheinander", erklärt Bauhofleiter Sandro Weiß. Sein Team musste deshalb die Beschriftung der Halteverbotszeichen abändern, aufgestellt wurden die mindestens drei Tage vor der Reinigung.

Dennoch ärgerte sich Weiß auch gestern wieder über zahlreiche Autos, die trotz des Verbots in den Bereichen parkten, die gesäubert werden sollten. "In der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung war es ganz schlimm", erzählt Weiß. "Auch an der Franz-Hübsch-Straße hatten wir große Probleme. Dabei haben wir den Kehrplan schon so gemacht, dass es in der Nähe noch Parkmöglichkeiten gibt." Zudem müssten die Autobesitzer auch nur an einem Tag im Jahr darauf achten, da die Straßenreinigung in Hainichen nur einmal jährlich erfolgt, schon traditionell nach dem Winter im April.

"Es ist ärgerlich, wenn ein ganzer Straßenabschnitt nicht gekehrt werden kann", ärgert sich Madlen Hammermüller-Teuchert, Inhaberin des Büro HT-Makler für Versicherungen und Finanzen. "Unser Hauseigentümer lässt regelmäßig den Gehweg reinigen, da sollte das doch auch mit der Straße funktionieren."

Laut Bauhofleiter würden schon einige Falschparker abgestraft, die Anzahl der Knöllchen halte sich aber in diesem Jahr in Grenzen. Dies bestätigte auch Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD). Die Arbeiten sollen nach seinen Angaben bis 27. April andauern. In der nächsten Woche beginnt dann der Frühjahrsputz in den Dörfern, sodass Ende April der Einsatz der Kehrmaschine beendet sein soll. "Im vergangenen Jahr waren wir mit der Leistung der Firma Becker Umweltdienste recht zufrieden", erklärte Greysinger. "Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr dem Unternehmen wieder den Zuschlag zur Erbringung dieser Dienstleistung erteilen konnten."

Im Vorjahr hatte die Stadt mit knapp 27.000 Euro fast dreimal mehr als sonst für die Straßenreinigung ausgegeben. Die Anzahl der Einsatztage der Kehrmaschine stieg von 7 auf 24, die Menge des Kehrguts von 7 auf 90 Tonnen. "Wie viel es in diesem Jahr wird, ist derzeit noch schwer abzuschätzen", sagte Weiß. "Wir müssen mal schauen, was auf den Dörfern so los ist." Er geht allerdings nun von einer deutlich geringeren Menge im Vergleich zum Vorjahr aus. Heute ist die Kehrmaschine übrigens an der Schulstraße, auf dem Lutherplatz und in der Heinrich-Heine-Straße im Einsatz.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 15.04.2018
Falk Bernhardt
Brand in Hainichen

Zwei Personen sind in der Nacht zu Sonntag bei einem Brand an der Gellertstraße in Hainichen verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Bernd von Jutrczenka
Schwarz-rote Koalition verspricht Taten

Meseberg (dpa) - Die neue große Koalition will nach dem Gerangel der vergangenen Wochen mehr Tatkraft zeigen. Der Wille zur Einigung sei da, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach der ersten Klausur ihres vierten Kabinetts in Schloss Meseberg bei Berlin. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.03.2018
Falk Bernhardt
Rossau: Drei Verletzte nach Unfall auf S 201

Rossau. Drei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Folge eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 7.40 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Hainichen und Mittweida ereignet hat. ... Galerie anschauen

 
  • 19.03.2018
Patrick Pleul
Ukraine bringt Sanktionen gegen Gerhard Schröder ins Spiel

Berlin/Moskau (dpa) - Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin hat den Westen aufgerufen, Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wegen seines Russland-Engagements zu prüfen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
So

22 °C
Mo

19 °C
Di

19 °C
Mi

22 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm