Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auf der Sachsenstraße in Frankenberg wurde der Asphalt schon abgefräst.

Foto: Falk BernhardtBild 1 / 2

Sachsenstraße bekommt eine neue und glatte Decke

Die Dauerbaustelle Badstraße/Bahnhofstraße in Frankenberg ist wieder frei. Dafür geht es jetzt einer neuen Huckelpiste an die Löcher. Die Bauzeit soll aber dieses mal nur etwa drei Wochen dauern.

Von Ute George
erschienen am 16.05.2018

Frankenberg. Die guten Nachrichten zuerst: Über die Bad-/Bahnhofstraße in Frankenberg kann der Verkehr wieder rollen. Mehr als ein Jahr lang haben die etwa 1,4 Millionen Euro teuren Arbeiten gedauert. Seit März dieses Jahres wurde durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) noch der letzte Teil, die Bahnhofstraße von der Humboldt- straße bis zur Parkstraße in Stand gesetzt. Die Restarbeiten an den seitlichen Gehwegen sollen laut Stadtverwaltung bis Mitte Juni fertiggestellt werden.

Noch vor dem Pfingstwochenende soll auch das Teilstück der Hainichener Straße (B 169) zwischen Einmündung Mittweidaer Straße/Hainichener Straße und Gewerbegebiet "An der Autobahn" wieder freigegeben werden. Noch ist die Straße halbseitig gesperrt, Bauträger ist ebenfalls das Lasuv. Zudem verlegen Energieversorger und der ZWA Hainichen Leitungen. Die Stadt Frankenberg bringt Leerrohre für die Breitbandversorgung in die Erde, erneuert den Gehweg und die Straßenbeleuchtung.

Doch Autofahrer können noch nicht aufatmen. Denn der Bau der Sachsenstraße hat begonnen. Von der Einmündung Dr.-Bruno-Kochmann-Straße/Hammertal bis Freiberger Straße bekommt die Huckelpiste eine neue Decke. Für eine bessere Einsicht in den Kreuzungsbereich Dr.-Bruno-Kochmann-Straße/Hammertal lässt die Stadt dort auch einen kleinen Kreisverkehr bauen. Für die Radfahrer wird ein Schutzstreifen markiert.

Die Arbeiten, die bis 2. Juni geplant sind, laufen unter Vollsperrung. Innerörtlich soll eine Umleitung ausgeschildert werden (siehe Grafik). Laut Stadtverwaltung ist die Sachsenstraße zwischen der Dr.-Bruno-Kochmann-Straße und Altenhainer Straße während der Bauzeit keine Einbahnstraße mehr, deshalb könne am rechten Fahrbahnrand Richtung Altenhainer Straße nicht mehr geparkt werden. Anlieger könnten über die Dr.-Bruno-Kochmann-Straße und Hammertal fahren.

Ab Juni, wenn die Sachsenstraße fertig ist, bis Oktober ist die Hainichener Straße (B 169) ab Gewerbegebiet "An der Autobahn" bis Einmündung Badstraße voll gesperrt. Vor allem Berufspendler werden dann mehr Zeit einplanen müssen. Ute Fischer aus Hainichen muss zum Beispiel nach Chemnitz. Aufgrund des täglichen Staus am Chemnitzer Südkreuz, wo ebenfalls gebaut wird, nutze sie die B 169. "Wenn dann ein Stück bei Frankenberg gesperrt ist, wird es schwierig", sagt sie. Negative Erfahrungen hat sie bereits in vergangenen Jahren gemacht. Erst 2017 war das Stück zwischen Autobahnanschlussstelle und Frankenberg gebaut worden. Die offizielle Umleitung führte über Flöha. Bereits 2015 gab es die erste Vollsperrung, 2016 dann aufgrund von Brückenbau und Anbindung an die Badstraße. Laut Stadtverwaltung soll dieses mal innerörtlich die Umleitung über die Badstraße, Winklerstraße Schlossstraße und Hainichener Straße führen. "Wenn das so ist, wäre das ja gut, auch wenn es mehr Zeit kostet", sagt Ute Fischer. Ortskundige können "Schleichwege" nutzen, so beispielsweise über die Sachsenstraße, die bis dahin wieder fertig sein soll.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.05.2018
Kenny Langer
Hunderte Liter Öl laufen in die Flöha

Mehrere Hundert Liter Öl sind am Donnerstagabend in Grünhainichen in den Fluss Flöha gelaufen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. ... Galerie anschauen

 
  • 17.05.2018
Falk Bernhardt
Verlassene Orte in Mittweida

Hochschule Mittweida und "Freie Presse"?wollen es wissen: Was verbirgt sich hinter den Fassaden von sogenannten "Lost Places"?-?also verlassenen oder gar in Vergessenheit geratenen Orten in der Stadt. ... Galerie anschauen

 
  • 16.05.2018
Thomas Morgenroth
Die besten sächsischen Pressefotos des Jahres 2017

Die besten sächsischen Pressefotos des Jahres 2017 sind am Mittwochabend in Dresden ausgezeichnet worden. Eine Fachjury wählte sie unter insgesamt 228 Arbeiten von 53 Fotografen aus. Hier sind die Gewinner. ... Galerie anschauen

 
  • 10.05.2018
Harry Härtel
Bremsen blockiert - Brennender Lastwagen verursacht Stau auf der A4

Ein brennender Lastwagen hat am Mittwoch den Verkehr auf der Autobahn 4 bei Chemnitz lahmgelegt. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
So

24 °C
Mo

28 °C
Di

26 °C
Mi

27 °C
Do

26 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null muss stehen - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm